Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
16. Taisham

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 48

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


Band : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 30 | 31 | 32 | 33
Prequel : 29


Buchdetails
Band 20 : Die Schale Der Winde
1. Kapitel: Ein Bad
2. Kapitel: Ta' veren
3. Kapitel: In den W�ldern
4. Kapitel: Klingen
5. Kapitel: Eine Nachricht vom Palast
6. Kapitel: Sechs Stockwerke
7. Kapitel: Zu haltende Versprechen
8. Kapitel: Speere
9. Kapitel: Eine Schwerterkrone

Trennlinie


1. Kapitel: Ein Bad
Rand ist in schlechter Verfassung, sein Streit mit Perrin belastet ihn. Er sitzt tagelang unt�tig herum. Seine einzige Tat ist, dass er aus Rhuidean zwei m�chtige Sa' Angreale holt. Nach mehreren Tagen kommt Min zu ihm. Er gibt sich die Schuld f�r die sexuelle Ausschweifung, schlie�lich erkl�ren aber beide, dass sie sich lieben. Rand liebt allerdings auch Aviendha und Elayne. Min �berredet ihn, dass er die Verhandlungen mit dem Meervolk aufnehmen soll.
Übersicht

2. Kapitel: Ta' veren
Rand bricht mit T�chtern des Speeres, anderen Aiel, Aes Sedai und Min zu dem Meervolk auf. Bei der Verhandlung helfen ihm die Aes Sedai, au�erdem sind Dashiva und Min dabei. Wegen seinem Ta' veren gelingt es Rand, die Meerleute in die Enge zu treiben. Der Handel, den sie fordern, ist sehr einseitig. Sie sollen f�r Rand Informationen aus fernen L�ndern und �ber die Seanchan liefern. In letzter Zeit, so erz�hlen sie, sind allerdings keine Schiffe, die in Richtung der Seanchan fuhren, zur�ckgekehrt. Das weitere Verhandeln �berl�sst Rand der grauen Schwester Merana
Übersicht

3. Kapitel: In den W�ldern
Im Palast hat Min eine Vision von Rand. Er verschmilzt mit einem Mann, nur einer wird �berleben. Rand wei� nun, dass Lews Therin real ist.
Er und Min gehen zu den Aufr�hrern in der N�he von Cairhien. Er trifft eine Verwandte Moraines, Caraline Damodred, die ihr sehr �hnlich sieht. Rand stellt sich als der wiedergeborene Drache vor. Weitere Reiter erscheinen, aufst�ndische Adlige aus Cairhien. Die Gr�nde, sich gegen Rand zu stellen, sind vielseitig. Manche glauben nicht an den Drachen, sind gegen die Aiel usw.
Im Lager sind einige Aes Sedai, unter diesen auch rote. Au�erdem sind dort Soldaten und Adlige, die unter Rahvin gedient haben.
Rand trifft einen Adligen namens Toram Riatin. Er hasste Rand sehr, noch mehr allerdings, seit Padan Fain alias Jeraal Mordeth, sein Ratgeber ist. Als Rand auf ihn losgehen will, tritt Cadsuane Sedai auf den Plan. Sie verr�t nicht Rands Identit�t. W�hrenddessen verschwindet Padan Fain.
Rand wird zum Zweikampf mit �bungsschwertern herausgefordert.
Übersicht

4. Kapitel: Klingen
Zwei Schwertmeister k�mpfen gegeneinander. Rand kann nicht Saidin anwenden, die roten Schwestern w�rden es merken. Pl�tzlich wallt Nebel auf, greift eine rote Schwester. Cadsuane kommt ihr zu Hilfe, aber die Aes Sedai ist tot. Panik kommt auf, der Nebel verfestigt sich, t�tet wahllos.
Rand, Min, Caraline, die Aes Sedai und andere versuchen gemeinsam dem Nebel zu entkommen. Rand wendet Baalsfeuer an, um einer Frau zu helfen. Er outet sich als Drache. Cadsuane ohrfeigt ihn wegen dem Baalsfeuer. Toram flieht.
Padan Fain taucht aus dem Nebel auf. Er trifft Rand fl�chtig mit dem Dolch aus Shadar Logoth, Rand bricht zusammen. Eine gelbe Schwester versucht ihn direkt zu heilen, aber das Gift wirkt schon, Rand ist dem Tode nah.
Sie entkommen dem Nebel, Rand muss getragen werden. Ein vorbeifahrender Wagen wird angehalten und Rand zur�ck in den Palast nach Cairhien gebracht. Unterwegs erz�hlt Min von der Entf�hrung. Die Schwestern sind vor allem entsetzt, dass Rand drei Schwestern ged�mpft hat.
Im Palast wird Rand in sein Zimmer getragen. Amys taucht auf, auch die Asha' man sind dort. Die Aes Sedai haben alles getan, was sie k�nnen. Flinn, ein Asha' man, der das Talent zum Heilen hat, kann Rand etwas helfen. Die gelbe Schwester will sofort wissen, was Flinn gemacht hat. Eine solche Art der Heilung ist ihr unbekannt.
Übersicht

5. Kapitel: Eine Nachricht vom Palast
Elayne, Beslan, Nalesean und Mat sind bereit zum Aufbruch in den Rahad. Mat will m�glichst schnell aus Ebou Dar aufbrechen, Elayne m�chte aber erst noch die Schale der Winde ausprobieren. Derweil soll die Beschattung Jaichim Carridins weiterlaufen.
Nynaeve kommt zu der Gruppe dazu in Begleitung von Lan. Sie erw�hnt nebenbei, dass die Beiden nun verheiratet sind.
Mat bekommt noch einen Brief von Tylin, er soll in ihr Zimmer ziehen. Er f�hlt sich immer unwohler und als ihr Eigentum
Übersicht

6. Kapitel: Sechs Stockwerke
Elayne hat mitbekommen, dass zwischen Tylin und Mat etwas l�uft, gibt aber Mat die Schuld. Dieser kl�rt sie auf, sie m�chte ihm gegen seinen Willen helfen.
Mat hat von Lan erfahren, dass Moghedien in der Stadt ist. Er bietet Elayne das Fuchs - Medaillon an. Sie lehnt es ab, da keins f�r Nynaeve und Aviendha da ist.
Die Frauen des Zirkels, wie die Vereinigung der "Beinahe Aes Sedai" nun genannt wird, f�hren die echten Aes Sedai zu dem Haus, in dem die Angreale liegen sollen. Elayne geht mit einigen Frauen des Zirkels voraus. Pl�tzlich tauchen zwei schwarze Schwestern mit einigen Schl�gern auf und schneiden Nynaeve von Saidar ab. Nur mit Lan und Mats Rotwaffen Soldaten haben sie eine Chance, der Kampf beginnt. Der Frauenzirkel greift nicht ein, da beide Seiten Aes Sedai sind. Als ein Schrei von Elayne ert�nt rennt Mat hoch in den 6. Stock. Er findet alle Frauen bewusstlos oder tot, auch Elayne liegt auf dem Boden. Ein Wesen t�tet gerade noch eine Frau, greift nun ihn an. W�hrend des Kampfes, in dem Mat keine Chance hat, wird das Wesen mit Naleseans Hilfe verletzt, allerdings blutet es nicht einmal. Nalesean dagegen wird t�dlich getroffen. Mat ger�t in die Defensive, in letzter Not greift er zu seinem Medaillon. Das Wesen verbrennt sich daran und flieht in einen Raum ohne Ausgang, ist aber trotzdem verschwunden.
Alle sammeln sich, die Bilanz ist schlimm. Zwei Schwestern des Frauenzirkels sind tot, ebenso sechs Rotwaffen. Elayne ist nicht schwer verletzt, Nynaeve ist es gelungen, eine schwarze Schwester von der Quelle abzuschneiden, die andere ist entkommen. Das Wesen ist ebenfalls entkommen, hat aber noch weitere Soldaten get�tet. Bei der Heilung zeigt sich, dass eine Frau des Zirkels eine gute Heilerin ist, Nynaeve m�chte nat�rlich von ihr lernen.
W�hrenddessen sucht Elayne im Raum nach der Schale. Einige Angreale sind von den Angreifern fortgebracht worden, aber die Schale ist dort. Alle brechen sofort zum Palast auf.
Übersicht

7. Kapitel: Zu haltende Versprechen
Im Palast versammeln sich alle Aes Sedai, die Windsucherinnen, Tylin und Mat. Mat erzahlt, dass das Wesen eines von sechs existierenden Gholam war. Die Macht kann nichts gegen sie ausrichten, sie wurden geschaffen, um Aes Sedai zu t�ten.
Niemand glaubt Mat. Er merkt, dass er wiederum benutzt wird, wei� allerdings nicht, wozu. Er setzt die Herrin der Schiffe unter Druck, sie willigt aufgrund seines Ta' veren ein, dass alle zu einem geheimen Ort fl�chten. Die Frauen des Zirkels schlagen ihren Bauernhof vor, alle sind einverstanden. Mat merkt, dass es die ganze Zeit nur darum ging.
Alle machen sich zum Aufbruch bereit, da merkt Mat, dass Olver nicht im Palast ist. Auf der Suche nach ihm h�rt er von K�mpfen au�erhalb der Stadt. Im Hafen wird er selber Zeuge, wie die Seanchan Schiffe in Brand setzen. Sie setzen gefl�gelte Wesen ein und ihre Damanen, die die Macht lenken k�nnen, werden r�cksichtslos gegen alles eingesetzt, was sich in den Weg stellt. Auf seinem R�ckzug vor den anr�ckenden Seanchanern ger�t Mat zwischen die Fronten. Bei einer Explosion wird er unter Tr�mmern versch�ttet
Übersicht

8. Kapitel: Speere
Galina Casban, eine von Rands Entf�hrerinnen, wurde bei ihrer Flucht vom Schlachtfeld bei den Brunnen von Dumais von den Shaido Aiel gefangengenommen. Die weisen Frauen schirmen sie von der Quelle ab, bringen sie unter Schl�gen ins Lager.
Galina ist Oberhaupt der roten Ajah, quasi gleichgestellt mit der Amyrlin und au�erdem eine der h�chsten schwarzen Schwestern. Sie selbst hat f�r die Absetzung Siuan Sanches gesorgt, andere Amyrlins und K�nige t�ten lassen. Im Lager wird sie zu Sevanna gebracht. Sie will, dass aus Galina ein Gai' shain wird.
Nachdem Galina das Zelt verlassen hat, taucht Caddar mit Maisa auf, also Sammael und Graendal. Sie �bergeben Sevanna mehrere Angreale, die angeblich die m�nnliche Quelle benutzen und behauptet, dass das Lager am Bruderm�rders Dolch von Rands Truppen durch das schnelle Reisen �berlaufen werden k�nnte. Beide verschwinden danach.
Durch die "Angreale" �ffnen sich mehrere Wegetore, die Shaido str�men durch. Sie erkennen erst zu sp�t, dass Sammael die Tore selber ge�ffnet hat und die Aiel genau von Rands Truppen landen.
Graendal �berlegt weiterhin, ob sie sich an Sammael halten soll. Der Sinn seines Plans wird ihr nicht klar.
Der Myrddraal Shaidar Haran, der �ber spezielle F�higkeiten verf�gt, beobachtet wiederum die beiden Verlorenen. Er selber ist mit dem Plan einverstanden, da er das allgemeine Chaos noch verst�rkt. Seine Handicap ist, dass er sich nicht zu weit von Shayol Ghul entfernen kann, aber er will auch dieses Band brechen
Übersicht

9. Kapitel: Eine Schwerterkrone
Rand erwacht im Palast, er ist noch sehr geschw�cht. Zwei Tage lang lag er im Delirium. Er bekommt von einem Asha' man die Nachricht, dass Weiramon bereits Illian erreicht habe, allerdings hat er die Fu�soldaten zur�ckgelassen. Er greift eine Bergfestung an, wobei Sammael mit der Macht zur�ckschl�gt.
Rand bricht mit einigen Asha' man auf. Ein geheimes Lager in der N�he von Cairhien ist das erste Ziel. Soldaten unter der Leitung von Bashere lagern dort, die f�r den Kampf um Illian ausgebildet wurden.
Rand und die Asha' man �ffnen mehrere Wegtore nach Illian. So wei� Sammael nicht, wer von den M�nnern Rand ist. Sie l�sen alle Fallen aus, damit Sammael nicht wei�, wo Rand zur Zeit sich bewegt. Derweil bek�mpfen Basheres Truppen die B�rgerwehr und erobern die Stadt.
Rand und Sammael k�mpfen gegeneinander, Rand setzt wieder Baalsfeuer ein. Sammael fl�chtet durch ein Wegetor. Rand folgt ihm und findet sich in Shadar Logoth wieder. Der Kampf zerm�rbt Rand. Sammael hatte alles gut vorbereitet, Rand trifft auf Myrddraal und Trollocs. Seine beiden Verletzungen schw�chen ihn sehr.
Rand trifft pl�tzlich auf Liah, einer Tochter des Speers. Sie war zur�ckgeblieben als Rand letztes Mal dort war. Sie fl�chtet vor ihm
Auch Mashadar, das B�se aus Shadar Logoth, ist aktiv und t�tet Trollocs und Myrddraal. Rand wird erneut von Sammael angegriffen. Er fl�chtet stark geschw�cht, klettert eine Felswand rauf. Als er beinahe abst�rzt kommt ihm ein unbekannter Mann zur Hilfe. Er wei� von Sammael und gibt den Tipp, dass Rand in der N�he des Hauptplatzes warten soll, verschwindet daraufhin pl�tzlich und spurlos.
Rand legt sich auf die Lauer. Als er gerade Sammael mit einem Strang Baalsfeuer vernichten will sieht er Liah. Sie wird von Mashadar ber�hrt. Da keine Hilfe mehr m�glich ist t�tet Rand sie mit einem Strang Baalsfeuer. Danach taucht er den ganzen Platz in Baalsfeuer. Sammael ist verschwunden. Da er keine Zeit hatte zu fl�chten und kein Wegetor zu sp�ren ist glaubt Rand, dass er ihn get�tet hat.
Er kehrt zur�ck nach Illian. Bashere hat die Stadt besetzt, die Gegenwehr h�rte auf, als sie wussten, dass es der wiedergeborene Drache ist.
Der Rat der Neun, allerdings nat�rlich ohne Lord Brend alias Sammael und auch ohne K�nig Mattin Stepaneos bieten Rand die Krone von Illian an. Der K�nig ist verschwunden, man glaubt, dass Lord Brend verantwortlich daf�r ist. Das Getreide, dass Rand von Tear nach Illian schicken lie�, wurde von Sammael nur f�r sein Heer gebraucht, w�hrend das Volk leer ausging. Als Dank daf�r l�sst sich Rand formlos zum K�nig kr�nen.
Übersicht


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang