Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
11. Danu

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 121

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Enigma
(index)





Artikel die hierher verlinken: Artur Falkenflügel

Während des Krieges des zweiten Drachen; Kriege gegen den falschen Drachen Guaire Amalasan (Jahre 939-943) erlangte ein junger König, Artur Paendrag Tanreall, großen Ruhm. Dieser Hochkönig einte alle Länder von der großen Fäule bis zum Meer der Stürme, vom Aryth-Meer bis zur Aiel-Wüste und sogar noch einige jenseits der Wüste. Er sandte sogar Heere auf die andere Seite des Aryth-meeres und er brachte Frieden und Gerechtigkeit für das ganze Land. Allerdings brachte er Frieden und Gerechtigkeit mit Feuer und Schwert. Die Gerechtigkeit des Königs war hart wie ein Fels, sobald jemand seine Macht in Frage stellte.

Artur Falkenflügel belagerte Tar Valon zwanzig Jahre lang und setzte einen Preis von tausend Goldkronen auf den Kopf jeder Aes Sedai aus. Er haßte die Aes Sedai genau so inbrünstig wie den dunklen König. Eine Aes Sedai-Heilerin hätte ihn retten können, als er krank wurde oder vergiftet. Aber jede noch lebende Aes Sedai war hinter den Mauern Tar Valons eingesperrt und sie mußten all ihre Kräfte gebrauchen, um einem Heer zu widerstehen, dessen Lagerfeuer die Nacht zum Tage machten.

Sein größter Sieg war auf dem Schlachtfeld von Talidar, als die Halbmenschen die Trollocs aus der Fäule gegen ihn führten. Diese Schlacht dauerte sechs Tage und Nächte und als sie vorüber war, flohen die Trollocs in die Fäule zurück. Sie wagten es nie wieder ihn herauszufordern. Zur Erinnerung an diesen Sieg, ließ er dort eine Säule errichten, hundert Spannen hoch. Er ließ die Namen aller Männer die dort gestorben waren einmeißeln und obenauf eine golden Sonne als Wahrzeichen dafür, das das Licht den Schatten besiegt hatte.

Nachdem nun Friede herrschte und ihm die Mensch überall zu jubelten, beschloß er das es an der Zeit wäre sich eine Hauptstadt zu erbauen. Eine neue Stadt die im Geiste der Menschen nicht mit irgendeinem alten Zweck oder einem alten Zwist oder einer Rivalität verbunden war. Er wollte sie im Mittelpunkt des vom Meer und der Wüste und der Fäule begrenzten Landes bauen. Eine Hauptstadt, aus der eines Tages die ganze Welt Frieden und Gerechtigkeit empfangen würde. Als die Leute seine Proklamation vernahmen, wurden Geld für ein Denkmal gesammelt. Die meisten betrachteten ihn mit einer Ehrfurcht, als befinde er sich nur eine Stufe unterhalb des Schöpfers. Es dauerte fünf Jahre bis die Staue aus Stein gehauen fertig war. Diese Statue von Artur Falkenflügel war hundertmal größer als der Mann selbst. Die Stadt sollte darum herum entstehen.

Artur Falkenflügel starb an dem Tag als die Statue fertiggestellt wurde. Seine Söhne und der Rest seiner Familie stritten sich darum, wer auf seinem Thron sitzen sollte. Als auch die Söhne, Neffen und Vettern starben verschwand die Spur von Falkenflügels Blut vom Angesicht der Erde - abgesehen von der Armee die über das Aryth-Meer gesandt wurde. (Dies geschah durch Falkenflügels Sohn, Nondwin, Luthair Paendrag. Seine Flagge zeigte einen goldenen Falken mit ausgebreiteten Schwingen, der in seinen Klauen Blitze hält.)

Nach Falkenflügels Tod wurden alle Denkmäler und Monumente und Schriftstücke die seinen Namen enthielten vernichtet. Vermutlich konnten es diejenigen die sich um sein Reich stritten nicht ertragen Monumente seiner Siege stehen zu lassen. Aus dem Streit um sein Reich, resultierte der "Hundertjährige Krieg" der hundertdreiundzwanzig Jahre dauerte. Große Teile seiner Nation wurden zersprengt, und neue Staaten entstanden. Neben den heute existierenden Ländern gab es noch andere, die inzwischen wieder untergegangen sind. Einige der bekannten sind:

  • Hara Dakor
  • Goaban
  • Haradan, das zwischen Cairhien und Schienar lag

Somit verschwand sein Ruhm von dieser Seite des Aryth-Meeres.



Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang