Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
14. Shaldine

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 126

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(




Artikel die hierher verlinken: Moiraine Damodred


Moiraine Damodred, auch Lady Alys oder Mari, benützt nur selten ihren Familiennamen und hält ihre Verbindungen zu dem Hause Damodred meist geheim. Sie hat dunkle, tiefen Seen gleichende Augen und langes dunkles leicht gelocktes Haar. Für eine Cairhierin ist sie verhältnismäßig klein und zeigt das für Aes Sedai übliche alterslose Gesicht. Moiraine besitzt ein hitziges Temperament aber ein gutes Gemüt.

Sie wurde 956 NÄ im königlichen Palast in Cairhien geboren und wuchs dort als die Lieblingsnichte Lamans auf, stand aber nie in der Reihe der Thronfolge. Sie ist die jüngste Halbschwester von Taringail. Moiraine besaß schon frühzeitig ein Gefühl für den Umgang mit der einen Macht und begann damit sich selbst das Fokussieren und kleine Tricks beizubringen, indem sie einen kleinen blauen Kesierastein als Fokus benutzte. Mit 16 Jahren ging sie als Novizin in die Weiße Burg um Aes Sedai zu werden und verzichtete damit auf ihren Adeltitel. Sie war in der Weißen Burg eine Art Genie und es wurde erwartet, dass sie eine der stärksten lebenden Aes Sedai würde. Während ihrer Ausbildung freundete sie sich mit Siuan Sanche an und spielte Zusammen mit ihr vielen Schwestern Streiche. Moiraine lernte schnell, hatte keine Angst und zeigte große Fähigkeiten im Umgang mit der einen Macht. Sie wurde bereits nach drei Jahren zur Aufgenommenen erhoben und drei weitere Jahre später zur Aes Sedai. Zusammen mit Siuan erwählte sie die blaue Ajah, die ihre Bemühungen in den Kampf gegen den Schatten steckten. Am Abend vor ihrer Erhebung, während am Drachenberg die Schlacht an der leuchtenden Mauer tobte, wurden sie beide zur Amyrlin, Tamra Ospenya, und der Behüterin der Chroniken, Gitara Moroso, gerufen. Gitara proklamierte die Wiedergeburt des Drachen durch eine Vision und verstarb danach auf tragische Weise. Moiraine und Siuan beschlossen gemeinsam nach dem Drachen zu suchen und ihn zu leiten, obwohl Tamra versuchte sie davon abzubringen.

Moiraine © Jeremy Saliba
Moiraine_by_Jeremy_Saliba
Auf ihrer Suche stieß Moiraine auf den Grenzländer Lan al'Lan Mandragoran. Er ist der letzte Überlebende seines Volkes und der letzte König von Malkier, einer Nation die am Tage seiner Geburt von der Fäule geschluckt wurde. Bei ihrer ersten Begegnung stieß sie ihn in einen Teich, nachdem Lan sie kurz zuvor in den selben Teich gestoßen hatte. Sie gewann ihn als ihren Behüter und suchte weiter nach dem wiedergeborenen Drachen. Nach 19 Jahren anstrengender Suche, nach einem Baby das am Rande des Drachenberges geboren wurde, fand sie in Emondsfeld Rand, Mat und Perrin. Alle drei waren sehr starke Ta'veren und Moiraine konnte nicht feststellen welcher der wiedergeborene Drache war. Sie führte alle drei zusammen mit Egwene al'Vere sowie Nynaeve al'Meara, die beide die wahre Quelle berühren konnten, aus Emondsfeld heraus, um sie nach Tar Valon zu bringen. Sie führte Rand durch die ersten Gefahren und Entscheidungen und bereitete ihn auf seine Rolle in Tarmon Gai'don vor, obwohl er oft gegen das von ihr als Bestes erachtete ankämpfte und sich anfangs weigerte seine Identität anzuerkennen. Moiraine erkannt wie wichtig Rand für die Welt war und schwor sich alles zu tun um ihn zu beschützen und am Leben zu halten. Sie widmete ihr Leben und Wirken der Suche und der Unterstützung des Drachen, auf Kosten ihrer Freunde und ihrer Familie. Moiraine beabsichtigte von Anfang an, dass Rand von ihr alleine abhängig sein sollte, was ständig zu Meinungsverschiedenheiten und Misstrauen zwischen ihnen führte. Trotz dieser Spannungen zwischen ihnen erkannte Rand bald das sie ein wichtiges und wertvolles Werkzeug zu seinem Ziel war und sie nur tat was sie für richtig hielt.

Als Lanfear Rand in den Docks von Cairhien angriff, kam es zu einem Handgemenge zwischen Lanfear und Moiraine, wodurch beide in einen steinernen Ter'Angreal stolperten. Es handelte sich dabei um einen Angreal aus rotem Stein der unmöglich verdreht erschein wenn man ihn direkt ansieht. Leider verbrannte der Ter'Angreal durch ein im Kampf entflammtes Feuer, tötete dabei beide oder schloss sie beide im Land der Aelfinn und Eelfinn ein. Lans Bund mit ihr wurde gebrochen und an Myrelle weitergegeben, Moiraine für tot erklärt. Dennoch gibt es Vermutungen und Anzeichen, dass sie noch am Leben ist und nicht im Kampf mit Lanfear unterging. Wäre dem so, müsste ihr geholfen werden. Es scheint als ob Thom oder Perrin diese Aufgabe übernehmen werden und Aludras Stab eine wichtige Rolle dabei spielen wird. Sollte sie zurückkehren wird Rand sie möglicherweise mit offenen Armen willkommen heißen. Ihr extrem umfangreiches Wissen und ihre Fertigkeiten im Umgang mit der einen Macht werden von jedem Streiter gegen den Schatten vermisst.



Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang