Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Ãœberschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
9. Nesan

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 567

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(




Aktuelle Kategorie: Übersicht » Alphabetisch

[ | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z ]





"Z"



Zaida din Parede: [ Verbesserung vorschlagen ]
die Herrin der Wogen des Catelar Clans. Sie fungiert für die Herrin der Schiffe als Botschafterin.

Zarine Bashere: [ Verbesserung vorschlagen ]
Eine junge Frau aus Saldaea, die zu den Jägern des Horns gehört. Sie möchte Faile genannt werden, was in der Alten Sprache soviel wie „Falke“ bedeutet.
[ zum Detailtext ]


Zarya Alkaese: [ Verbesserung vorschlagen ]
Sie nannte sich, nachdem sie der aus der Burg davongelaufen war Garenia Rosoinde. Sie war bei den Kusinen und ist jetzt wieder Novizin. Sie war Mitglied des Zirkels der die Schale der Winde bediente. Zusammen mit Kirstian kommt sie zu dem Schluss dass nur Merilille, Sareitha oder Careane die Mörderin von Vandenes Schwester Adeleas und Ispan Shefar gewesen sein kann

Zeit des Wahns: [ Verbesserung vorschlagen ]
Die Jahre, nachdem der Gegenschlag des Dunklen Königs die männliche Hälfte der Wahren Quelle verdarb und die männlichen Aes Sedai dem Wahnsinn verfielen und die Welt zerstörten. Die genaue Dauer dieser Periode ist unbekannt, aber es wird angenommen, sie habe beinahe hundert Jahre gedauert. Sie war erst vollständig beendet, als der letzte männliche Aes Sedai starb (siehe: Hundert Gefährten, Eine Macht, Zerstörung der Welt).

Zeit des Zusammenbruchs: [ Verbesserung vorschlagen ]
Zeitraum von etwa 100 Jahren zwischen der Bohrung des Stollens und dem Beginn des Schattenkrieges.
Mit der Bohrung des Stollen, wurde es dem Dunklen König möglich, die Welt zu berühren.
Unter seiner Einwirkung machten sich Neid, Eifersucht und Wut und der Welt breit und führten zu einem sich immer weiter ausdehnenden Chaos, das nach und nach Welt ergriff und die bestehende Gesellschaftsordnung zerstörte.
Immer mehr schlossen sich dem Dunklen König an, bis sich dessen Anhänger schließlich stark genug fühlten um den Versuch zu unternehmen, den Dunklen König zu befreien und die Kontrolle zu übernehmen.
Damit begann der Schattenkrieg.

Zeitalter der Legenden: [ Verbesserung vorschlagen ]
Das Zeitalter, welches von dem Krieg des Schattens und der Zerstörung der Welt beendet wurde. Eine paradiesische Epoche, in der Krieg völlig unbekannt war und die Menschen friedlich zusammenlebten. Das Leben wurde durch viele Erfindungen und die Hilfe der Aes Sedai erleichtert, sodass die Lebenserwartung von Nichtmachtlenkern bei 150-200 Jahren lag. Chora-Bäume, Nym und Da’shain Aiel sind Legenden aus dieser Zeit.
Die Aes Sedai dieser Epoche waren sehr viel mächtiger und konnten Dinge tun, von denen man heute nur träumen kann. Ihr letzter Führer war Lews Therin Telamon.
Wichtige Städte: Paaran Disen und V’saine
Das Ende des Zeitalters der Legenden begann mit der Bohrung der Stollens und endete schließlich mit dem daraus folgenden Schattenkrieg.

Zeitgewebe: [ Verbesserung vorschlagen ]
Andere Bezeichnung für das Muster (siehe auch: Muster eines Zeitalters).

Zerah Dacan: [ Verbesserung vorschlagen ]
eine Aes Sedai der Weißen Ajah. Sie wird von Egwene zwecks Zersetzung (und Spionage) zusammen mit neun anderen Schwestern in die Weiße Burg geschickt und später von den "Jägerinnen" enttarnt.

Zerstörung der Welt: [ Verbesserung vorschlagen ]
Als Lews Therin Telamon und die Hundert Gefährten das Gefängnis des Dunklen Königs wieder versiegelten, fiel durch den Gegenangriff ein Schatten auf Saidin. Schließlich verfiel jeder männliche Aes Sedai auf schreckliche Weise dem Wahnsinn. In ihrem Wahn veränderten diese Männer, die die Eine Macht in einem heute unvorstellbaren Maße beherrschten, die Oberfläche der Erde. Sie riefen furchtbare Erdbeben hervor, Gebirgszüge wurden eingeebnet, neue Berge erhoben sich. Wo sich Meere befunden hatten, entstand Festland, und an anderen Stellen drang der Ozean in bewohnte Länder ein. Viele Teile der Welt wurden vollständig entvölkert und die Überlebenden wie Staub vom Wind verstreut. Diese Zerstörung wird in Geschichten, Legenden und Geschichtsbüchern als die Zerstörung der Welt bezeichnet.

Zirkel (Eine Macht): [ Verbesserung vorschlagen ]
Machtlenker arbeiten für gewöhnlich alleine mit der Einen Macht. Es ist jedoch auch möglich mehrere Flüsse zu bündeln und so einen Zirkel zu formen. Auch wenn nur zwei Personen ihre Macht bündeln nennt man dies einen Zirkel.
Der größte Vorteil eines Zirkels ist, dass mehrere Energien mit der Präzision eines einzelnen Strangs verwoben werden können. Auch die talentiertesten Machtlenker könnten getrennt niemals zwei Stränge so exakt platzieren wie der einzelne Machtlenker, der die verbundenen Stränge leitet.
Die Stärke von Zirkeln hängt von den Stärken der einzelnen Mitglieder ab, wobei sie weniger ist als die Summe der Einzelstärken. Dennoch kann in einem Zirkel der Leiter mehr von der Einen Macht kontrollieren, als er oder sie es selbstständig könnte.

Bis zu 13 Frauen können selbstständig einen Zirkel formen.
Darüber hinaus muss ein Mann in den Zirkel eingebracht werden, wodurch die Gesamtanzahl auf 27 (2x13 Frauen + 1 Mann) erhöht werden kann.
Zwei Männer erhöhen die maximale Anzahl auf 36 (2M, 34F), drei Männer auf 45 (3M, 42F). Vier Männer ermöglichen einen Zirkel mit 54 Personen (4M, 50F) und fünf Männer erlauben 63 Personen (5M, 58W).
Der zahlenmäßig größtmögliche Zirkel besteht aus sechs Männern und 66 Frauen, was eine Gesamtzahl von 72 Machtlenkern ergibt.

Neben diesen Maximalgrößen sind auch andere zahlenmäßige Kombinationen durchaus möglich. Grundsätzlich müssen aber immer mehr Frauen als Männer in einem Zirkel beteiligt sein (Ausnahme: 1F:1M, 1F:2M, 2F:2M).

Für die Stärke von gemischten Zirkeln sind mehrere Faktoren ausschlaggebend. Einerseits die Stärke der einzelnen Individuen, die Verwendung von Angrealen und Sa'angrealen, und die Balance zwischen Männern und Frauen. Denn obwohl Männer im Allgemeinen stärker sind als Frauen, sind die stärksten Zirkel jene, in denen die Anzahl von Männern und Frauen in etwa gleich groß ist. Ein kleinerer, ausgeglichener Zirkel kann so stärker sein als ein großer, unausgeglichener.

Der stärkste Zirkel (in Abhängigkeit von den individuellen Stärken) wäre demnach ein Zirkel aus 35 Männern und 37 Frauen (gesamt also das oberste Limit von 72 Machtlenkern und eine ideale Verteilung zwischen Männern und Frauen).

Normal können Männer oder Frauen einen Zirkel leiten. Zum Bilden eines Zirkels werden jedoch immer Frauen benötigt, denn nur sie können andere Machtlenker in einen Zirkel aufnehmen. Ausnahmen bilden Zirkel mit 72 Machtlenkern, ein Zirkel aus nur einem Mann und einer Frau und in den meisten Zirkeln mit bis zu 13 Mitgliedern mit mehr als einem Mann. Diese Zirkel müssen von einem Mann geleitet werden, auch wenn sie zuvor von Frauen gebildet werden. Zirkel von 13 oder weniger mit nur einem Mann müssen von einer Frau gelenkt werden.

Zum guten Nachtritt: [ Verbesserung vorschlagen ]
eine sehr anrüchige Schenke in Lugard. Gerne lassen sich hier Kutscher, wie etwa der zahnlückige Pel, von jungen und zeigefreudigen Frauen wie der Sängerin Susu verdorbene Lieder vortragen. Das Schild vor dem dreistöckigen Bau aus Naturstein zeigt eine sehr üppige Frau, die nur ihr langes Haar trägt. Die große und schwere Wirtin, Duranda Thane, hat rotgefärbte Locken und dunkle Augen. Sie gehört seit vielen Jahren zu den Augen und Ohren der Blauen Ajah. Von ihr erfährt Siuan Sanche von dem Treffen der Rebellen in Salidar und auch, dass Aeldene Steinbrücke jetzt die Augen und Ohren der Blauen leitet.
Verstört von der rauen Art, in der Siuan von Duranda im Guten Nachtritt behandelt wird, macht sie versehentlich die Kinder des Lichts auf sich aufmerksam. Ihr Erscheinen als "Mara" in dieser Schenke bringt außerdem Gareth Bryne erneut auf ihre Spur.

Zweifler: [ Verbesserung vorschlagen ]
Ein Orden innerhalb der Gemeinschaft der Kinder des Lichts. Sie sehen ihre Aufgabe darin, die Wahrheit im Wortstreit zu finden und Schattenfreunde zu erkennen. Ihre Suche nach der Wahrheit und dem Licht, so wie sie die Dinge sehen, wird noch eifriger betrieben, als bei den Kindern des Lichts allgemein üblich. Ihre normale Befragungsmethode ist Folter, wobei sie der Auffassung sind, dass sie selbst die Wahrheit bereits kennen und ihre Opfer nur dazu bringen müssen, sie zu gestehen. Die Zweifler bezeichnen sich als die „Hand des Lichts“, die Hand, welche die Wahrheit ausgräbt, und sie verhalten sich gelegentlich so, als seien sie völlig unabhängig von den Kindern und dem Rat der Gesalbten, der die Gemeinschaft leitet. Das Oberhaupt der Zweifler ist der Hochinquisitor, der einen Sitz im Rat der Gesalbten hat. Im Wappen führen sie einen blutroten Hirtenstab.

Zweiter Pakt: [ Verbesserung vorschlagen ]
(siehe: Pakt der Zehn Nationen)



Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang