Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Ãœberschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
13. Nesan

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 636

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(




Aktuelle Kategorie: Übersicht » Alphabetisch

[ | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z ]





"W"



Wachhügel: [ Verbesserung vorschlagen ]
Ein kleines Dorf in den zwei Flüssen, nördlich von Emondsfeld. Der Name des Dorfes kommt von seiner Lage auf einem leichten Hügel, der offene Felder im Osten überblickt. Die einzige Schenke in Wachhügel ist der "Weiße Keiler". Jerinvar Barstere ist der Bürgermeister, Edelle Gaelin die Seherin von Wachhügel;

Wächter der Wogen: [ Verbesserung vorschlagen ]
Eine Gruppe, die glaubt, die von Artur Falkenflügel über das Aryth-Meer gesandte Armee werde eines Tages zurückkehren, und die deshalb von der Stadt Falme auf der Toman-Halbinsel Wache hält. (siehe: Do Miere A`vron)

Waffenmänner: [ Verbesserung vorschlagen ]
Soldaten, die einem bestimmten Lord oder einer Lady die Lehentreue schulden.

Wahre Quelle: [ Verbesserung vorschlagen ]
Die treibende Kraft des Universums, die das Rad der Zeit antreibt. Sie teilt sich eine männliche (Saidin) und eine weibliche Hälfte (Saidar), die gleichzeitig miteinander und gegeneinander arbeiten. Nur ein Mann kann von Saidin Energie beziehen und nur eine Frau von Saidar. Seit dem Beginn der Zeit des Wahns vor mehr als dreitausend Jahren ist Saidin von der Hand des Dunklen Königs gezeichnet. (siehe: Eine Macht)

Wahrheitssucher: [ Verbesserung vorschlagen ]
Eine Polizei- und Spionageorganisation des Kaiserlichen Throns der Seanchan. Obwohl die meisten ihrer Angehörigen der kaiserlichen Familie gehören, besitzen sie weitreichende Machtbefugnisse. Selbst einer vom Blute (ein Seanchan-Adliger) kann verhaftet werden, wenn er die Fragen eines Wahrheitssuchers nicht beantwortet oder eine Zusammenarbeit verweigert. Ob das der Fall ist, bestimmen die Wahrheitssucher selbst. Nur die Kaiserin hat das Recht, ihre Entscheidungen in Frage zu stellen.

Weißbrücke: [ Verbesserung vorschlagen ]
eine Stadt in Andor am Fluß Manethrenderelle. Sie ist bekannt für eine strahlend weiße Brücke die noch aus dem Zeitalter der Legenden stammt.

Weiße Ajah: [ Verbesserung vorschlagen ]
Die Weiße Ajah ist die kleinste der sieben Ajahs. Ihre Mitglieder haben sich der Suche nach Wahrheit verschrieben, sie gehen philosophischen Fragen nach und stellen Theorien auf. Die Weiße Ajah war die Erste, die erkannt hat, dass die schwindende Anzahl an Machtlenkern durch Kinder von männlichen und weiblichen Machtlenkern wieder erhöht werden könnte. Jedoch weigerten sich die Weißen Schwestern dem Vorschlag einer Grünen Sitzenden nachzugehen und sich selbst für diese Versuche zur Verfügung zu stellen.
Auch privat ist das Leben einer Weißen Schwester ist in jeder Situation von Logik und Distanziertheit geprägt. Emotionen sind bei einer Weißen selten bis nie zu sehen. Sie verlieren niemals ihre Aes Sedai Gelassenheit und ihre Stimmen werden als frostig und kühl beschrieben.
Schwestern der Weißen Ajah werden für Befragungen und Nachforschungen bevorzugt, da sie sich nicht von ihren persönlichen Gefühlen für bestimmte Personen leiten lassen.
Die Aes Sedai der Weißen Ajah bindet selten Behüter, da sie die Burg fast nie verlassen und sie ist die einzige Ajah, die kein Netz von Augen und Ohren betreibt.

Weiße Burg: [ Verbesserung vorschlagen ]
Zentrum und Herz der Macht der Aes Sedai. Sie befindet sich im Herzen der großen Inselstadt Tar Valon.
[ zum Detailtext ]


Weise Frau: [ Verbesserung vorschlagen ]
(1) Bei den Aiel wählen die Weisen Frauen unter allen Frauen diejenigen aus, die zu dieser Tätigkeit berufen sind. Sie erlernen die Heilkunst, Kräuterkunde und anderes, ähnlich wie die Seherinnen. Sie besitzen große Autorität und Verantwortung sowie großen Einfluss auf die Septimen und die Clanhäuptlinge, obwohl diese Männer sie oft beschuldigen, dass sie sich ständig einmischen. Eine beträchtliche Anzahl von Weisen Frauen können – in unterschiedlicher Stärke – die Eine Macht lenken; sie spüren jede Aielfrau auf, die mit dem Funken geboren wurde oder lernen kann, die Macht zu benutzen. Allerdings herrscht unter den Aiel der Brauch, nicht über dieses Thema zu sprechen. So wie es ebenfalls Brauch ist, dass Weise Frauen jeden Kontakt mit Aes Sedai meiden, und zwar wesentlich konsequenter als die anderen Aiel. Weise Frauen stehen über allen Fehden und kriegerischen Auseinandersetzungen und dürfen dem Ji`e`toh zufolge weder verletzt noch auf sonstige Weise behindert werden. Würde eine Weise Frau an einem Kampf teilnehmen, wäre das eine grobe Verletzung jeglicher Sitten und Traditionen. Drei zurzeit lebende Weise Frauen sind Traumgängerinnen und verfügen über die Fähigkeit, Tel`aran`rhiod zu betreten uns unter anderem mit anderen Menschen in ihren Träumen zu sprechen.
(2) Ehrentitel in Ebou Dar für Frauen, die für ihre unglaubliche Fähigkeit bekannt sind, so gut wie jede Verletzung zu heilen. Traditionellerweise tragen Weise Frauen einen roten Gürtel. Obwohl viele Leute durchaus wissen, dass die Weisen Frauen von Ebou Dar nicht mal aus Altara, geschweige denn aus Ebou Dar selbst stammen, war bis vor kurzem nicht bekannt – und auch jetzt nur wenigen -, dass es sich bei allen Weisen Frauen in Wahrheit um Angehörige der Kusinen handelt, die verschiedene Arten des mit Hilfe der Macht erfolgenden Heilens beherrschen und Kräuter und Salben nur als Tarnung verordnen. Nach der Flucht der Kusinen aus Ebou Dar wegen der Eroberung der Seanchaner hält sich dort keine Weise Frau mehr auf.

Weißmäntel: [ Verbesserung vorschlagen ]
(siehe: Kinder des Lichts)
[ zum Detailtext ]


Welyn Kajima: [ Verbesserung vorschlagen ]
ein Asha`man vom Range des Geweihten. Er hat Jenare Sedai an sich gebunden.

Wiedergeborener Drache: [ Verbesserung vorschlagen ]
Nach der Prophezeiung und den Legenden wird der Drache dann wiedergeboren werden, wenn die Menschheit in größter Not ist und er die Welt retten muss. Das ist nichts, worauf sich die Menschen freuen, denn die Prophezeiung besagt, dass die Wiedergeburt des Drachen zu einer neuen Zerstörung der Welt führen wird, außerdem erschrecken die Menschen bei dem Gedanken an Lews Therin Brudermörder, auch wenn er schon mehr als dreitausend Jahre tot ist.

Wiederkehr: [ Verbesserung vorschlagen ]
(siehe: Corenne)

Wilde: [ Verbesserung vorschlagen ]
Eine Frau, die allein gelernt hat, die Eine Macht zu lenken, und die ihre Krise überlebte, was nur etwa einer von vieren gelingt. Solche Frauen wehren sich gewöhnlich gegen die Erkenntnis, dass sie die Macht tatsächlich benützen, doch durchbricht man diese Sperre, gehören die Wilden später oft zu den mächtigsten Aes Sedai. Die Bezeichnung „Wilde“ wird häufig abwertend verwendet.

Wilde Jagd: [ Verbesserung vorschlagen ]
Viele glauben, dass in der Nacht der Dunkle König (oft auch der alte Grimme genannt, so wie in Tear, Illian, Murandy, Altara und Ghealdan) mit seinen „schwarzen Hunden“ oder Schattenhunden ausreitet und Seelen jagt. Regen kann die Schattenhunde abhalten, aber wenn sie einmal eine Spur aufgenommen haben, muss man sich ihnen stellen und sie besiegen, sonst ist der Tod ihres Opfers unvermeidbar. Man glaubt sogar, dass der bloße Anblick der Wilden Jagd bedeutet, der eigene Tod oder der eines geliebten Menschen stehe bevor.

Wogentänzer: [ Verbesserung vorschlagen ]
Der Wogentänzer ist ein Schiff des Meervolks unter dem Kommando der Segelherrin Coine din Jubai Wilde Winde und gehört zu den schnellsten Schiffen der Welt. Neben drei großen Hauptmasten verfügt das schlanke Schiff auch über einen kleineren Mast am Heck. Wie die meisten Meervolk-Schiffe wird es nicht durch einen Ruderbaum, sondern durch ein Steuerrad gelenkt. Die Windsucherin des Wogentänzers ist Jorin din Jubai Weiße Schwinge, die Schwester der Segelherrin. Zahlmeister ist Toram, der Ehemann von Coine.
An Bord des Wogentänzers reisen Nynaeve al'Mera, Elayne Trakand, Thomdril Merrilin und Juilin Sandar von Tear nach Tanchico. Auf der Reise erfahren die beiden Aufgenommenen von der Jendai-Prophezeiung des Meervolks und dem "Coramoor", sowie dem Geheimnis der Windsucherinnen.
Nachdem Toram in Tanchico endlich einige Handelsgeschäfte abwickeln konnte, macht sich der Wogentänzer auf den Weg nach Dantora auf der Aile Jafar und Cantorin auf der Aile Somera, um die Botschaft von der Ankunft des Coramoor unter dem Meervolk zu verbreiten.

Wolfsbruder: [ Verbesserung vorschlagen ]
Menschen die telepathisch mit Wölfen Kontakt aufnehmen können. Ein Wolfsburder (es soll auch Wolfsschwestern geben) kann mit Wölfen über einige Entfernung kommunizieren. Dies erfolgt jedoch mehr durch die Übermittlung von Bildern, Gerüchen und Gefühlen, als mit Worten. Wölfe tauschen sich so auch untereinander aus. Diese Fähigkeit war während der letzten Zeitalter verschwunden, doch nun taucht sie wieder auf und die Wölfe sehen es als Zeichen, dass die letzte Jagd (die Letze Schlacht) bevorsteht.
Wolfsbrüder sind in der Lage im „Wolfstraum“ Tel’aran’rhiod zu betreten und auch dort mit den Wölfen (die teilweise in der Traumwelt, und teilweise in der wachen Welt leben) zu sprechen. Die bekanntesten Wolfsbrüder sind Perrin Aybara und Elyas Machera.




Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang