Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Ãœberschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
13. Nesan

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 559

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(




Aktuelle Kategorie: Übersicht » Alphabetisch

[ | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z ]





"R"



Rad der Zeit: [ Verbesserung vorschlagen ]
Die Zeit stellt man sich als ein Rad mit sieben Speichen vor – jede Speiche steht für ein Zeitalter. Wie sich das Rad dreht, so folgt Zeitalter auf Zeitalter. Jedes hinterläßt Erinnerungen, die zu Legenden verblassen, zu bloßen Mythen werden und schließlich vergessen sind, wenn dieses Zeitalter wiederkehrt. Das Muster eines Zeitalters wird bei jeder Wiederkehr leicht verändert, doch auch wenn die Änderungen einschneidender Natur sein sollten, bleibt es das gleiche Zeitalter, bei jeder Wiederkehr sind allerdings die Veränderungen gravierender.

Ragan: [ Verbesserung vorschlagen ]
ein Krieger aus Schienar. Auf seiner Wange ist eine dreieckige blass Narbe von einem Trollocpfeil zu sehen.

Rahien Sorei: [ Verbesserung vorschlagen ]
In der Alten Sprache "Läufer der Dämmerung". Eine Kriegergemeinschaft der Aiel.

Rahvin: [ Verbesserung vorschlagen ]
einer der Verlorenen.
Von Rahvins Leben bevor er zum Schatten konvertierte ist wenig bekannt. Sein ursprünglicher Name war Ared Mosinel. Rahvins Nachteil war seine Schwäche für Frauen. Außerdem war er sehr empfänglich für Schmeicheleien. Die Menschen unter ihm stiegen schnell in der Befehlskette auf indem sie ihm schmeichelten. Trotzdem ließ er Personen die ihren Aufgaben nicht gewachsen waren schnell wieder von ihrem Posten entfernen. Rahvin bevorzugte Diplomatie und Manipulation vor einem offenen Konflikt. Eine Sache die sicher ist, ist dass er eine Tendenz dazu hatte Zwang anzuwenden.

Raken: [ Verbesserung vorschlagen ]
Als großes Flugtier hat der Raken einen erheblich längeren Körper als ein Pferd, aber ungefähr den gleichen Umfang. Er besitzt eine ledrige graue Haut und mächtige große Schwingen, die denen einer Fledermaus sehr ähnlich sind. Am Kopf des Tieres befindet sich eine lange hornige Schnauze mit harten Wülsten, die ohne weiteres einen Ast oder Arm zertrennen können. Zwei vorne am Kopf befindliche Augen ermöglichen dem Raken eine hervorragende Sicht. Der Kopf sitzt auf einem langen Hals. Der Raken verfügt über einen recht langen Schwanz, der im Vergleich zum übrigen Tier recht schwach und bedeutungslos wirkt und im Flug meist ruhig bleibt. Obwohl er ihn nicht als Waffe benutzt schlägt er vor Zorn damit aus und angeblich brach schon einmal ein Raken seinem Morat den Arm oder das Bein, wenn dieser unvorsichtig war. Im Flug wird der Schwanz mit großer Gewandtheit zum Halten des Gleichgewichts und zur Steuerung benutzt. Die Beine des Raken sind für seine Größe recht dünn und enden in mit sechs Krallenbesetzten Zehen, von denen vier nach vorne und zwei nach hinten gerichtet sind. Auf dem boden kauert sich der Raken gewöhnlich eher hin, als dass er aufrecht steht. Wenn ein Raken am Boden kauert kann man einfach ein Bein über den Sattel schwingen. Während sich der Raken am Boden eher langsam und unbeholfen bewegt, ist er ein ausgezeichneter Flieger und kann sehr schnell sein, wenn es darauf ankommt. Seine maximale Fluggeschwindigkeit entspricht dem drei- bis vierfachen Geschwindigkeit eines Pferdes. Lange Strecken muss er mit geringerer Geschwindigkeit zurücklegen, da seine Ausdauer sonst zu schnell erschöpft ist. Als Späher und Kurier gedacht kann ein Raken zwei Menschen tragen und wird durch Zügeln, die in den hornigen Nüstern befestigt sind und mit Schenkeldruck geführt. Die Reiter, Morat`Raken, manchmal auch Flieger genannt, sind entweder Frauen oder unterdurchschnittlich kleine Männer und reiten oft zu zweit hintereinander auf einem extra konstruierten Leichtgewichtsattel. Für Kurierdienste reitet jedoch nur ein Morat, um dem Raken das zusätzliche Gewicht zu ersparen. Ein Raken fliegt sogar wenn er verletzt oder krank ist, dann natürlich nicht so weit oder so schnell und er kann wie ein Pferd zu Tode geritten werden. Er hält sich sogar an senkrechten Wänden fest, wenn er dort seine Krallen einschlagen kann. Raken sind Allesfresser, obwohl sie offensichtlich auch mit rein pflanzlicher Nahrung zufrieden sind. Weibliche Raken legen jeweils ein Ei.

Rand al`Thor: [ Verbesserung vorschlagen ]
(RAND al-THOR)
Rand al` Thor wuchs in einem kleinen Dorf namens Emondsfeld in dem Gebiet der zwei Flüsse auf. Seine Kindheit verbringt er allein mit seinem Vater Tam, da seine Mutter sehr früh stirbt. Er lebt als Schäfer wie jeder andere Bürger seines Dorfes.
Ungefähr 2m groß mit breiten Schultern, grauen Augen und rötliche Haare. Er ist einen Kopf größer als Matrim Cauthon. Rand lernt sehr schnell und muss Dinge nur einmal sehen um sie nachmachen zu können. Er ist intelligent, stark im Willen und stur.
[ zum Detailtext ]


Raolin Dunkelbann: [ Verbesserung vorschlagen ]
Er war ein falscher Drache, der die Macht lenken konnte und verbreitete Chaos in den Jahren 335 und 336 NZ. Er kam aus Aren Mador, dem heutigen Far Madding. Nachdem er gefangen wurde, griffen seine Anhänger die Weiße Burg an, um ihn zu retten bevor er gedämpft werden konnte. Der Angriff scheiterte und Raolin wurde gedämpft.

Rashima Kerenmosa: [ Verbesserung vorschlagen ]
Man nannte sie die „Soldaten-Amyrlin“. Geboren ca 1150 NZ und aus den Reihen der Grünen Ajah im Jahre 1251 NZ zur Amyrlin erhoben. Sie führte persönlich die Heere der Weißen Burg in den Kampf und errang unzählige Siege, die berühmtesten am Kaisin Pass, an der Sorellestufe, bei Laprelle, Tel Norwin und Maighande, wo sie 1301 NZ ums Leben kam. Man entdeckte ihre Leiche nach Ende der Schlacht, umgeben von denen ihrer fünf Behüter und einem wahren Wall aus den Leibern von Trollocs und Myrddraal, unter denen sich nicht weniger als neun Schattenlords befanden.

Rat der Neun: [ Verbesserung vorschlagen ]
Ein Rat von Neun Lords aus Illian, die an sich dem König zur Seite stehen sollen, jedoch gewöhnlich gegen ihn um die Macht kämpfen. Sowohl der König wie auch die Neun müssen sich häufig mit der Versammlung auseinandersetzen.

Reanne Corly: [ Verbesserung vorschlagen ]
eine der Kusinen. Sie ist 411 Jahre alt und mit der "Forschung" an den gefangenen Sul`dam und Damane beschäftigt.

Reiherschwert: [ Verbesserung vorschlagen ]
Reiherschwerter sind (teils mit der Einen Macht) geschmiedete Schwerter, deren Träger sich als einer der besten Schwertkämpfer auszeichnen. Um ein solches Schwert zu erlangen gibt es 2 Möglichkeiten. Entweder man besiegt in einem fairen Zweikampf einen Schwerträger (z.B. Lord Galadedrid) oder man bekommt eines verliehen für den treuen Dienst an der Waffe (Tam al`Thor bekam es während seines Dienstes bei den Gefährten). Unter der Aufsicht von 5 anderen Schwertmeistern als Richtern wird ein solches Schwert bzw. der diesbezügliche Titel Schwertmeister verliehen.

Reisen des Jain Fernstreicher: [ Verbesserung vorschlagen ]
Ein sehr populäres Buch mit Reiseerzählungen und Beobachtungen von einem bekannten Schriftsteller und Weltreisenden aus Malkier. Das Buch wurde im Jahre 968 NÄ erstmals aufgelegt und ist seither immer wieder nachgedruckt worden. Jain Fernstreicher verschwand kurz nach dem Aielkrieg, und man hält ihn allgemein für tot.

Renaile din Calon: [ Verbesserung vorschlagen ]
die Windsucherin von Nesta din Raes Zwei Monde.

Rendra: [ Verbesserung vorschlagen ]
eine Frau aus Tarabon, Wirtin im Drei-Pflaumen-Hof in Tanchico.

Renee Harfor: [ Verbesserung vorschlagen ]
Elaynes Haushofmeisterin im Palast von Caemlyn.

Renna: [ Verbesserung vorschlagen ]
eine Frau aus Seanchan; eine Sul`dam.

Rhadam Asunawa: [ Verbesserung vorschlagen ]
ist ein Inquisitor und Zweifler bei den Kindern des Lichts. Zusammen mit Eamon Valda intrigiert er gegen den Kommandierenden Lordhauptmann Pedron Niall.

Rhuarc: [ Verbesserung vorschlagen ]
ein Aiel, der Häuptling des Taardad Clans.
Rhuarc befindet sich schon im gehobenen Alter. Breitschultrig mit blauen Augen. Sein rotes Haar ist mit Grau durchzogen. Sein Gesicht ist eckig aber hübsch. Er ist stets von einer ruhigen Sicherheit umgeben. Rhuarc ist mit Lian und Amys verheiratet. Er gehörte zu den Aiel, die den Drachenwall überquerten und den Stein von Tear angriffen. Seine Kriegergemeinschaft sind die Aethan Dor.

Rhuidean: [ Verbesserung vorschlagen ]
Eine große Stadt, die einzige in der Aiel-Wüste und der Außenwelt völlig unbekannt. Sie lag fast dreitausend Jahre lang verlassen in einem Wüstental. Einst wurde den Aielmännern nur gestattet, einmal in ihrem Leben Rhuidean zum Zweck einer Prüfung zu betreten. Die Prüfung fand innerhalb eines großen Ter`angreal statt. Wer bestand, besaß die Fähigkeit zum Clanhäuptling, doch nur einer von dreien überlebte. Frauen durften Rhuidean zweimal betreten. Sie wurden beim zweiten Mal im gleichen Ter`angreal geprüft, und wenn sie überlebten, wurden sie zu Weisen Frauen. Bei ihnen war die Überlebensrate erheblich höher als bei den Männern. Mittlerweile ist die Stadt wieder von den Aiel bewohnt, und ein Ende des Tals von Rhuidean ist von einem großen See ausgefüllt, der aus einem enormen unterirdischen Reservoir gespeist wird und aus dem wiederum der einzige Fluß der Wüste entspringt.

Rhyagelle: [ Verbesserung vorschlagen ]
In der Alten Sprache „Die nach Hause zurückkehren“ oder die „Heimkehrer“.

Rianna Andomeran: [ Verbesserung vorschlagen ]
eine Aes Sedai der weißen Ajah; Sie ist aus Kandor, hat schwarzes Haar mit einer weißen Strähne über dem linken Ohr. Ihr Gesicht ist kalt und arrogant – genau wie man sich eine weiße Schwester vorstellt.
Sie ist eine der 13 schwarzen Schwestern die mit Liandrin aus der Burg fliehen. Nach den Ereignissen in Tear und Tanchico erhält sie von Moghedien neue Anweisungen, die sie ausdruckslos hinnimmt. Sie ist sehr geschickt dabei direkt mit der Macht zu töten.

Rodel Ituralde: [ Verbesserung vorschlagen ]
er gilt als einer der fünf besten Generäle der Westlande und stammt aus Arad Doman. Bereits im Aiel-Krieg kämpfe er vor den Mauern Tar Valons. In jüngster Zeit, wo Chaos in Arad Doman herrscht, trifft er sich mit Tarabonern und Drachenverschworenen, um gemeinsam gegen die Seanchaner vorzugehen.

Roedran Almaric do Arreloa a`Naloy: [ Verbesserung vorschlagen ]
König von Murandy; In diesem Land hat der König traditionell nur wenig Macht, die liegt zumeist in den Händen einzelner und recht selbständiger Adeliger. Während andere Herrscher allerdings in dieser schwierigen Zeit durch die äußeren Umstände geschwächt oder gar abgesetzt werden, gelingt es Roedran, seinen Einfluss zu steigern. Er heuert dazu mit dem Segen der Amyrlin Egwene al'Vere ein Heer von Drachenverschworenen an, das unter dem Namen "Bande der Roten Hand" bekannt ist. Das kostet ihn zwar eine Menge Geld, aber dafür gelingt es ihm, in Lugard ein starkes Heer aufzustellen, und es folgen mehr Adelige seiner Führung, als es seit langer Zeit in Murandy bei einem König der Fall war.

Rogosch Adlerauge: [ Verbesserung vorschlagen ]
ein legendärer Held, der in vielen alten Berichten erwähnt wird.

Rolan: [ Verbesserung vorschlagen ]
Einer der Bruderlosen, die sich den Shaido Aiel anschlossen. Er nahm Faile gefangen, erkannte aber Sevannas Anspruch auf Faile als Gai`shain nicht an. Er wurde von Perrin bei Failes Befreiung getötet.

Ronde Macura: [ Verbesserung vorschlagen ]
eine Schneiderin in der Kleinstadt Mardecin in Amadicia, die versuchte, zu vielen Mächten zu dienen, ohne wirklich zu wissen, wer sie sind. Sie entdeckte die Wirkung von Spaltwurzeltee auf Machtlenker.

Rosene: [ Verbesserung vorschlagen ]
eine der beiden Dienerinnen Berelains. Gemeinsam mit Nana verrichtet sie diese Arbeit.

Rote Schilde: [ Verbesserung vorschlagen ]
(siehe: Aiel-Kriegergemeinschaften)

Rovair Kirklin: [ Verbesserung vorschlagen ]
der Behüter der Braunen Aes Sedai Masuri Sokawa. Er ist massiv gebaut und hat dunkles Haar, das jedoch auszufallen beginnt.

Rückgrat der Welt: [ Verbesserung vorschlagen ]
Eine hohe Bergkette, über die nur wenige Pässe führen. Sie trennt die Aiel-Wüste von den westlichen Ländern. Sie wird auch Drachenmauer genannt.

Rückkehr: [ Verbesserung vorschlagen ]
(siehe: Corenne)



Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang