Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Ãœberschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
12. Danu

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 295

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(




Aktuelle Kategorie: Übersicht » Begriffe

[ | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z ]





"A"



Aes Sedai: [ Verbesserung vorschlagen ]
ursprüngliche Bedeutung: "Diener Aller";
Träger der Einen Macht; Seit der Zeit des Wahnsinns sind alle überlebenden Aes Sedai Frauen. Von vielen respektiert und verehrt, misstraut man ihnen und fürchtet, ja, hasst sie weitgehend. Viele geben ihnen die Schuld an der Zerstörung der Welt, und allgemein glaubt man, sie würden sich in die Angelegenheiten ganzer Staaten einmischen. Gleichzeitig aber findet man nur wenige Herrscher ohne Aes Sedai-Berater, selbst in Ländern, wo schon die Existenz einer solchen Verbindung geheim gehalten werden muss. Nach einigen Jahren, in denen sie die Macht gebrauchen, beginnen die Aes Sedai alterslos zu wirken, sodass auch eine Aes Sedai, die bereits Großmutter sein könnte, keine Alterserscheinungen zeigt, außer vielleicht ein paar grauen Haaren.
(siehe: Ajah, Amyrlin)
[ zum Detailtext ]


Aethan Dor: [ Verbesserung vorschlagen ]
In der Alten Sprache: Rote Schilde.
Eine Kriegergemeinschaft der Aiel, die häufig Polizeiaufgaben - wie das Fangen von Dieben - übernimmt. Rhuarc war ein Aethan Dor bevor er Clanhäuptling wurde.

Aiel: [ Verbesserung vorschlagen ]
Die Bewohner der Aielwüste; Sie gelten als wild und zäh. Vor dem Töten verschleiern sie ihr Gesicht. Sie nehmen kein Schwert in die Hand, nicht einmal in tödlichster Gefahr, und sie reiten nur unter Zwang auf einem Pferd, sind aber tödliche Krieger, ob mit Waffen oder nur mit bloßen Händen. Die Aielmänner benützen für den Kampf die Bezeichnung „der Tanz“ und „der Tanz der Speere“. Sie sind in zwölf Clans zersplittert: die Chareen, die Chodarra, die Daryne, die Goshien, die Miagoma, die Nakai, die Reyn, die Shaarad, die Shaido, die Shiande, die Taardad und die Tomanelle. Jeder Clan ist wiederum in Septimen eingeteilt. Manchmal sprechen sie auch von dem dreizehnten Clan, dem Clan, den es nicht gibt, den Jenn, die einst Rhuidean erbauten.
Es gehört zum Allgemeinwissen unter den Aiel, dass sie einst den Aes Sedai den Dienst versagten und dieser Sünde wegen in die Aiel-Wüste verbannt wurden, und dass sie der Vernichtung anheim fallen, sollten sie noch einmal die Aes Sedai im Stich lassen. Worin genau ihre Sünde besteht, wissen jedoch nur die wenigsten unter ihnen, nämlich jene, die Rhuidean besuchten. Diese Ehre wurde bis zu den Veränderungen, die der Car`a`Carn, der Häuptling der Häuptlinge, mit sich brachte nur Clanhäuptlingen und Weisen Frauen zuteil.
Die Aiel gelten auch als das "Volk des Drachen".
(siehe auch: Aiel-Kriegergemeinschaften)
[ zum Detailtext ]


Aiel Clans: [ Verbesserung vorschlagen ]
Die zwölf Aiel Clans nennen sich:
die Chareen
die Codarra
die Daryne
die Goshien
die Miagoma
die Nakai
die Reyn
die Shaarad
die Shaido
die Shinande
die Tardaad
und die Tomanelle.
Außerdem gab es noch die Jenn Aiel, oder auch "der ausgestorbene Clan" genannt. Jeder Clan besteht aus mehreren Septimen, wobei keine Anzahl vorgeschrieben ist.

Aiel, Verwandtschaftsgrade: [ Verbesserung vorschlagen ]
Aiel-Blutsverwandtschaften werden auf sehr komplizierte Weise ausgedrückt. Außenstehende finden das meistens umständlich, doch die Aiel halten es für äußerst präzise. Einige wenige Beispiele dafür müssen an dieser Stelle ausreichen, denn eine vollständige Erklärung würde den Umfang eines Buches beanspruchen. Erstbruder und Erstschwester haben die gleiche Mutter. Zweitbruder und Zweitschwester beziehen sich auf die Kinder der Erstschwester oder des Erstbruders der Mutter. Schwestermutter und Schwestervater sind Erstschwester und Erstbruder der Mutter. Großvater oder Großmutter bedeuten Vater oder Mutter der eigenen Mutter, während die Eltern des eigenen Vaters Zweitgroßvater und Zweitgroßmutter sind. Man ist immer ein näherer Blutsverwandter der Mutter als des Vaters. Darüber hinaus wird es immer komplizierter, im besonderen, weil u. a. Freunden bzw. Freundinnen gestattet ist, den oder die andere als Erstbruder oder Erstschwester zu adoptieren. Wenn man außerdem noch bedenkt, dass Aielfrauen, die enge Freundinnen sind, manchmal den gleichen Mann heiraten und damit Schwesterfrauen werden, die sowohl miteinander, wie auch mit ihrem gemeinsamen Mann verheiratet sind, ist wohl klar, wie außerordentlich verwickelt diese Beziehungen sind.

Aiel-Kriegergemeinschaften: [ Verbesserung vorschlagen ]
Alle Aielkrieger sind Mitglieder einer von zwölf Clan-übergreifenden Kriegergemeinschaften. Es sind
die Schwarzaugen (Seia Doon)
die Brüder des Adlers (Far Aldazar Din)
die Läufer der Dämmerung (Rahien Sorei)
die Messerhände (Sovin Nai)
die Töchter des Speers (Far Dareis Mai)
die Bergtänzer (Hama N`dore)
die Nachtspeere (Core Darei)
die Roten Schilde (Aethan Dor)
die Steinhunde (Shae`en M`taal)
die Donnergänger (Sha`mad Conde)
die Blutabkömmlinge (Tain Shari)
und die Wassersucher (Duahde Mahdi`in)
Jede Gemeinschaft hat eigene Bräuche und manchmal auch ganz bestimmte Pflichten. Zum Beispiel fungieren die Roten Schilde als Polizei. Steinhunde werden häufig als Nachhut bei Rückzugsgefechten eingesetzt. Die Töchter des Speers sind gute Kundschafterinnen. Die Clans der Aiel bekämpfen sich auch gelegentlich untereinander, aber Mitglieder der gleichen Gemeinschaft kämpfen nicht gegeneinander, selbst wenn ihre Clans im Krieg miteinander liegen. So gibt es jederzeit, sogar während einer offenen kriegerischen Auseinandersetzung, Kontakt zwischen den Clans.

Aielkrieg (976 – 978 NÄ): [ Verbesserung vorschlagen ]
Als König Laman von Cairhien den Avendoraldera fällte, überquerten vier Clans der Aiel das Rückgrat der Welt. Sie eroberten und brandschatzten die Hauptstadt Cairhien und viele andere kleine und große Städte im Land. Der Konflikt weitete sich schnell nach Andor und Tear aus. Im Allgemeinen glaubt man, die Aiel seien in der Schlacht an der Leuchtenden Mauer vor Tar Valon endgültig besiegt worden. Aber in Wirklichkeit fiel König Laman in dieser Schlacht, und die Aiel, die damit ihr Ziel erreicht hatten, kehrten über das Rückgrat der Welt in ihre Heimat zurück.
[ zum Detailtext ]


Ajah: [ Verbesserung vorschlagen ]
Gemeinschaften unter den Aes Sedai. Es gibt sieben Ajahs, die durch ihre Farben gekennzeichnet werden: Blau, Rot, Weiß, Grün, Braun, Gelb und Grau. Bis auf den Amyrlin-Sitz gehört jede Aes Sedai einer von ihnen an. Jede Gruppe folgt ihrer eigenen Auslegung, was die Anwendung der Einen Macht betrifft sowie die eigentliche Aufgabe der Aes Sedai.
Die Rote Ajah setzt all ihre Kräfte dazu ein, Männer, die die Macht lenken können, zu finden und zu dämpfen
Die Schwestern der Braunen entsagen allem Weltlichen und widmen ihr Dasein der Suche nach Wissen.
Die Weiße Ajah will größtenteils weder mit der Welt noch mit weltlichem Wissen etwas zu tun haben und widmet sich den Fragen der Philosophie und der Wahrheit.
Die Grüne Ajah (die während der Trolloc-Kriege auch Kampf-Ajah genannt wurde), hält sich für Tarmon Gai`don bereit.
Die Gelben Schwestern widmen sich der Heilung von Krankheiten.
Die Blaue Ajah studieren die Rechtsprechung.
Die Grauen sind Vermittler und stiften Frieden und Konsens.
Die Existenz einer Schwarzen Ajah, die sich den Zielen des Dunklen Königs verschrieben hat, wird offiziell und vehement bestritten.

Al Caldazar: [ Verbesserung vorschlagen ]
In der Alten Sprache "Der Rote Adler". Das Zeichen Manetherens.

Al Ellisande: [ Verbesserung vorschlagen ]
In der Alten Sprache „Für die Rose der Sonne.“

Alcair Dal: [ Verbesserung vorschlagen ]
In der Alten Sprache "Die Goldene Schale". Ein Treffpunkt der Aiel.

Algai`d`siswai: [ Verbesserung vorschlagen ]
In der Alten Sprache „Kämpfer des Speers“ oder „Speerkämpfer“. Mit diesem Namen bezeichnet man Aiel, die den Speer tragen und in den Kampf ziehen, im Gegensatz zu jenen, die ein Handwerk ausüben.

Alte Sprache: [ Verbesserung vorschlagen ]
Die vorherrschende Sprache während des Zeitalters der Legenden. Man erwartet im allgemeinen von Adligen und anderen gebildeten Menschen, dass sie diese Sprache erlernt haben. Die meisten aber kennen nur ein paar Wörter. Eine Übersetzung stößt auf Schwierigkeiten, da sehr häufig Wörter oder Ausdrucksweisen mit vielschichtigen, subtilen Bedeutungen vorkommen. (siehe: Zeitalter der Legenden)

Amyrlin: [ Verbesserung vorschlagen ]
oder auch: Amyrlin-Sitz. Oberhaupt aller Aes Sedai. Die übliche Anrede lautet `Mutter`. Zeichen ihres Ranges ist eine Stola mit sieben farbigen Streifen. Die Amyrlin wird aus einer der Ajahs der Weißen Burg gewählt, sie selbst gehört jedoch ab der Wahl keiner Ajah mehr an.
Die letzte von allen Aes Sedai akzeptierte Amyrlin war Siuan Sanche.

Aran´gar: [ Verbesserung vorschlagen ]
(1) ein vergifteter Rechtshänderdolch, der im Zeitalter der Legenden bei Sha’je-Duellen eingesetzt wurde.
(2)der Name von Balthamael nachdem er vom Dunklen König wiederbelebt wurde.

Arinelle: [ Verbesserung vorschlagen ]
ist ein langer Fluss, der im Norden Saldaeas entspringt und nicht weit entfernt von Shadar Logoth, dem Turm von Ghenjei und Weißbrücke vorbeifließt, ehe er in den Manetherendrelle mündet.

Asa: [ Verbesserung vorschlagen ]
Unter den Seanchan ist es üblich, dass sich ein Lord eine oder mehrere Asa nimmt. Eine Asa ist eine Frau, die die Aufmerksamkeit des Lords auf sich gezogen hat und ihm gefällt. Manchmal nimmt der Lord eine seiner Asa zur Ehefrau. Ob er danach seine anderen Asa wegschickt, oder ob auch verheiratete Lords Asa nehmen, ist unbekannt.

Asha`man: [ Verbesserung vorschlagen ]
(1) In der Alten Sprache „Wächter“, immer ein Wächter von Gerechtigkeit und Wahrheit.
(2) Die Bezeichnung der Männer – sowohl allgemein als auch im Sinne eines Ranges -, die zur Schwarzen Burg in der Nähe von Caemlyn in Andor gezogen sind, um dort den Gebrauch der Einen Macht zu erlernen. Ihre Ausbildung konzentriert sich auf die Möglichkeiten, die Eine Macht als Waffe zu benutzen. Sobald sie gelernt haben, Saidin, die männliche Hälfte der Macht, zu ergreifen, wird von ihnen verlangt – eine weitere Abweichung von den Gepflogenheiten der Weißen Burg -, alle mühevollen Arbeiten mit Hilfe der Macht zu erledigen. Ein neu aufgenommener Rekrut wird Soldat genannt; er trägt einen schlichten schwarzen Mantel mit einem hohen Kragen nach der andoranischen Mode. Mit der Beförderung zum Geweihten erhält er das Recht, eine als Schwert bezeichnete silberne Anstecknadel am Mantelkragen zu tragen. Die Beförderung zum Asha`man beinhaltet das Recht, auf der dem Schwert gegenüberliegenden Kragenseite die aus Gold und rotem Emaille bestehende Anstecknadel eines Drachen zu tragen. Obwohl viele Frauen - einschließlich der Ehefrauen – die Flucht ergreifen, wenn sie erfahren, dass ihr Mann die Macht lenken kann, sind eine stattliche Anzahl der Männer aus der Schwarzen Burg verheiratet, und sie benutzen eine Abart des Behüterbundes, um eine Verbindung zu ihren Frauen herzustellen. Dieser Bund wurde kürzlich so modifiziert, dass er Gehorsam erzwingt, und dazu benutzt, gefangene Aes Sedai gefügig zu machen.
[ zum Detailtext ]


Atha`an Miere: [ Verbesserung vorschlagen ]
(ah-thah-AHN mee-EHR)
das „Volk des Meeres“ oder einfach nur "das Meervolk". Geheimnisumwitterte Bewohner der Inseln im Aryth-Meer und im Meer der Stürme. Wegen ihrer dunklen Haut, ihrer oft fremdartigen Bräuchen und ihre Verschlossenheit gegenüber den Westländern gelten sie als exotisch, auch wenn sie in den Hafenstädten an den Meeren nicht selten anzutreffen sind. Sie verbringen wenig Zeit auf ihren Inseln und allgemein dem festland und leben stattdessen zumeist auf ihren Schiffen. Sie beherrschen den Seehandel fast vollständig. das von ihnen gehandelte Meervolkporzellan ist ein bis weit ins Landesinnere begehrtes Luxusgut.
Die Klipper des Meervolks gelten als die schnellsten Schiffe der bekannten Welt, was nicht nur darin begründet ist, dass viele Schiffe eine in der Einen Macht bewanderte Windsucherin an Bord haben, sondern vor allem durch das überlegene Wissen der Atha`an Miere über den Schiffbau. Kommandiert werden die Schiffe von einer Herrin der Segel, für Handel und Fracht zuständig ist der Lademeister.
Auf dem offenen Meer kam es zu mehreren Konfrontationen mit den Schiffen der Seanchan.

Aufgenommene: [ Verbesserung vorschlagen ]
Junge Frauen in der Ausbildung zur Aes Sedai, die eine bestimmte Stufe erreicht und einige Prüfungen bestanden haben. Normalerweise braucht man fünf bis zehn Jahre, um von der Novizin zur Aufgenommenen erhoben zu werden. Die Aufgenommenen sind in ihrer Bewegungsfreiheit weniger eingeschränkt als die Novizinnen, und es ist ihnen innerhalb bestimmter Grenzen sogar erlaubt, eigene Studiengebiete zu wählen. Eine Aufgenommene hat das Recht, einen Großen Schlangenring zu tragen, aber nur am dritten Finger ihrer linken Hand. Wenn eine Aufgenommene zur Aes Sedai erhoben wird, wählt sie ihre Ajah, erhält das Recht, deren Stola zu tragen und darf den Ring an jedem Finger oder auch gar nicht tragen, je nachdem, was die Umstände von ihr verlangen.

Auge der Welt: [ Verbesserung vorschlagen ]
Nur wenige wissen was das Auge der Welt einst war, außer dass es etwas mit der einen Macht zu tun hat. Es kann nur von denen gefunden werden die das stärkste Bedürfnis danach verspüren und dann auch nur ein einziges mal. Es wird vom Grünen Mann bewacht. Das Auge der Welt ist ein Becken angefüllt mit der puren Essenz Saidins. Hundert Aes Sedai - Männer und Frauen - erschufen es während der Zerstörung der Welt für Zeiten größter Not und sicherten es gegen die Berührung des Dunklen Königs.
Über Jahrhunderte begaben sich junge Grenzländer auf die Suche nach dem Auge der Welt um sich zu beweisen.

Augenlose: [ Verbesserung vorschlagen ]
(siehe: Myrddraal)

Ayyad: [ Verbesserung vorschlagen ]
der Name für die Machtlenker von Shara;
[ zum Detailtext ]




Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang