Bannerrotation
Home | Suche
head-rdz Top-Navi 2
Ãœberschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
26. Tammaz

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 604

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(




RdZ-Forum
RdZ-Forum
Serien-Forum
Serien-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Choedan Kal [ 1 2 3 4 5 ]

Beitrag Nr. 1
16. Saban 04, 12:31

Shi´iri
Rang: Gai'schain

Benutzer-Avatar

Als Rand zur Reinigung von Saidin die Zugangsschlüßel (Ter'angreale) benutzt, geht der weibliche kaputt. Er zerbricht in zwei Hälften, schmilzt teilweise und die kristallkugel ist zersprungen. Als Elayne und Nyneave in Tanchico sind, finden sie in der Großen Sammlung ebenfalls eine zerbrochene Statue mit einer Kristallkugel in der Hand.

1.) Könnte jetzt nicht vielleicht jemand, der sich mit der Herstellung von Ter'angrealen auskennt, die beiden Hälften nehmen und wieder einen funktionierenden Zugangsschlüßel herstellen?

2.) Laut Demandred kann so gut wie nichts die Zugangsschlüßel zerstören, Baalsfeuer ausgenommen. Bei der Benutzung ist allerdings einer zerbrochen. Könnte es dann sein, daß der weibliche, dessen Häfte in Tanchico ausgestellt ist, schon mal benutzt wurde? Angeblich sind die Sa'angreale ja nie benutzt worden, aber Cyndane erwähnt (Bd. 25/26), die Choedan Kal hätten während des Krieges um die Macht so viel Schrecken/Angst verbreitet wie die Benutzung des Baalsfeuers.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 2
16. Saban 04, 12:53

Barid Cham Aellinsar
Rang: Kandierter Apfel

Admin-Avatar

Also zum Punkt eins muss ich sagen: DIe Überlegung ist interessant, aber ich kann es mir nicht vorstellen... Das "aus zwei mach eins" wird wohl kaum funktionieren... da glaub ich schon eher dass überhaupt ein neuer zugangsschlüssel gemacht/gefunden wird, falls sie nochmal eingesetzt werden sollten.

Und zum 2. punkt: hmmm... wenn Demandred das wirklich mal gesagt hat (kann mich nicht mehr erinnern), dann ist das schon seltsam... Baalsfeuer hat die eine sicherlich NICHT zerstört, da wäre wahrscheinlich irgendwas von einem geraden Schnitt gestanden... Und das mit der Verwendung kann cih auch nicht glauben, denn so ein ereignis wäre sicherlich überliefert (man bedenke dass alles Machtlenker der Welt den einsatz der Chodean Kal gespührt hatten). Vielleicht geht RJ darauf ja noch irgendwie ein...


---
„I thought you saidar-ed it.” - Mat Cauthon

[ antworten ]

Beitrag Nr. 3
16. Saban 04, 13:47

Mericus Damodred
Rang: Jäger des Horns

Benutzer-Avatar

Das denke ich auch oder der zerbrochene ter. war der erste und ist beim Versuch, ob die Benützung überhaupt funktioniert, zerbrochen. Die AS wussten ja noch nicht ganz ob das so funktioniert oder nicht.


---
Mia divienya nesodhin soende - Glück steh mir bei; Beschwörer des Lichts von Kanas

[ antworten ]

Beitrag Nr. 4
16. Saban 04, 13:51

Kind des Schicksals
Rang: Falscher Drache

Benutzer-Avatar

mein stand ist, dass die Choedan Kal gar nicht benutzt wurden. Erstens wurden sie im Geheimen gefertigt, um den Stollen zu verschliessen, und zweitens kam Lews Therin dem Einsatz der beiden ja zuvor, indem er mit den hundert Gefährten losgezuckelt ist.


---
Come to the dark side - We have cookies!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 5
16. Saban 04, 17:54

Azmodean
Rang: Kandierter Apfel

Admin-Avatar

Ne viel einfacher.
Also beide Statuen wurden _definitiv_ noch nicht benutzt (naja also vor Rands Aktion in Shadar Logith halt), auch nicht gestestet.

Der weibliche ist sicher kaputt gegangen weil er eben noch nicht getestet war und es halt nicht ausgehalten hat.

Was ist wenn der andere aus dem Museum entweder bei der Herstellung fehlerhaft war

[ antworten ]

Beitrag Nr. 6
16. Saban 04, 18:02

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

woher willst du wissen, dass die zugangsschlüssel bisher noch nie genutzt wurden?
irgendeine machtsensitive frau (ob nun sedai, windfinderin, weise frau oder wilde) hätte ihn finden können, sich selbst mit der überwältigenden machtfülle verbrennen und den zugangsschlüssel dabei zerbrechen können.
dann wurde die noch schwelende leiche von einer horde aufgeschreckt herumwuselnder sedai (oder wem auch immer) gefunden und der zerstörte schlüssel ins museum gesteckt. war ja auch nicht mehr zu erkennen, wofür das ding jemals gedient haben könnte.


---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 7
16. Saban 04, 19:08

Barid Cham Aellinsar
Rang: Kandierter Apfel

Admin-Avatar

Also genau das ist was ich nicht glauben kann. So ein großes Ereignis wäre garantiert irgendwo vermerkt. Ist ja nicht alltäglich, dass jemand soviel macht an sich zieht das man es auf der ganzen Welt fühlt.... Deshalb kann ich einfach nciht glauben das es keine der AS wüsste 8nicht einmal gerüchteweise)...
Und kenntnis über die Chodean Kal HABEN die AS (wenn auch nur sehr wenig) das beweisen Verin und Cadsuane, die zumindest wissen was sie sind...


---
„I thought you saidar-ed it.” - Mat Cauthon

[ antworten ]

Beitrag Nr. 8
16. Saban 04, 19:17

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

wer sagt denn, dass es die ganze welt fühlen muss? (ich nehme mal an wir gebrauchen "welt" momentan als synonym für randland über shara oder seanchan wissen wir ja garnicht ob es dort fühlbar war)
das fanal war so unglaublich auffällig, weil es stundenlang aufrecht erhalten wurde.
ein kurzer machtausstoss in dem der schlüssel verschmurgelt wird muss weder so stark, noch so lang anhaltend sein.
und selbst wenn er 10 mal so stark wäre was meinst du wie schnell jede aes sedai sich eingeredet hätte, sie hätte sich geirrt, wenn es keinen ersichtlichen grund (wie heutzutage die freien verlorenen) und keine lange wirkungsdauert gäbe...
und die aufzeichnungen der burg sind im übrigen ja auch nicht grade das, was man öffentlich nennen kann.
versiegelt der flamme, versiegelt dem saal, versiegelt für die amyrlin alleine es wundert mich eher, dass es überhaupt irgendwelche aufzeichnungen gibt, die öffentlich zugänglich sind.

mit dem wörtchen definitiv wäre ich extrem vorsichtig.


---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 9
17. Saban 04, 00:21

Joar Addam
Rang: Kandierter Apfel

Admin-Avatar

In diesen Zusammenhang fällt mir spontan Emond's Frau (Name ist mir entfallen) ein, sie soll sowas wie einen Angreal bessen haben. Als ihr Mann starb sog sie zuviel Macht an sich um damit sich selbst und die riesige Schattenarmee die ihr Heimat bedrohte zu töten.
Sie könnte den Choedan Kal in Tanchico benutzt haben die Frage wäre denn nur,warum die jetzigen AS das nicht mehr wissen.

Zwei kaputte Ter'Agreale zu einem funktionierenden zusammen zu setzen halte ich für unmöglich. Wenn man die Stellen ließt, wo Elayne welche fertigt, wird klar, das diese Gegenstände sehr empfindlich auf kleinste Abweichungen in Form, Material etc. reagieren.


ewige Freude ewiges Leid zerbrecht das Rad
---
Let Darkness receive my every breath, with her own - Let our lives speak in answer unto death, never alone

[ antworten ]

Beitrag Nr. 10
19. Saban 04, 10:12

Shi´iri
Rang: Gai'schain

Benutzer-Avatar

Ich gaube ja auch nicht, daß das mit dem Zusammenfügen der Ter'angreale funktionieren würde, hab mir nur so meine Gedanken gemacht.

Ich finde die Idee der Benutzung durch Emond's Frau aber sehr gut, denn schließlich muß man bei der Benutzung von Angrealen usw. nicht aus dem Vollen schöpfen, sondern kann soviel nehmen, wie man braucht oder lenken kann. Das wird immer wieder mal erwähnt: Sie griffen durch den Angreal hindurch nach der Macht, und sie Griffen so tief sie konnten durch den Angreal nach der Macht.

Wie ist das eigentlich mit den Angrealen, Sa'angrealen: Jeder Machtlenker kann sie benutzen, doch wird die Menge der lenkbaren Macht durch den Angreal bestimmt oder durch den Machtlenker?
Bsp. Sorilea benutzt ein Angreal und kommt damit auf die Stärke von Nyneave, weil der Angreal die Machtlenkung verzehnfacht, oder egal, wer den Angreal benutzt, er/sie kann damit immer die gleiche Menge nutzen, egal wie groß das Ausgangspotenzial des Lenkenden ist?


[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Choedan Kal [ 1 2 3 4 5 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat
Discord

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang