Bannerrotation
Home | Suche
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
26. Tammaz

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 287

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(




RdZ-Forum
RdZ-Forum
Serien-Forum
Serien-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Ogier in Senchan [ 1 2 3 4 5 6 ]

Beitrag Nr. 31
26. Shaldine 03, 14:27

camael
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Also nach dem was Iscoron zitiert hat würde ich mal sagen dass die Ogier im Zeitalter der Legenden das Sehnen noch nicht hatten... Ich glaub es kommt noch ein Beleg dafür vor... Naja und vielleicht haben die Ogier in Seanchan etwas gehabt weshalb sie nicht nach den Stedding gesucht, also auch das Sehnen nicht entwickelt haben.


[ antworten ]

Beitrag Nr. 32
26. Shaldine 03, 17:04

Mierin
Rang: Bürger

Benutzer-Avatar

@camael
ich denke mal das liegt daran, dass im ZdL überall avendesora bäume waren, frieden war und die ogier auch sonst zum besingen gerufen wurden, sodass sie gar nicht an die steddings dachten, da sie eh überall sich wie zuhause fühlten.

in tar valon, cairhien wurden ja auch haine angelegt, damit sich die steinmeztogier nicht sehnten.


---
Es qvod eram, eras qvod eo..

[ antworten ]

Beitrag Nr. 33
26. Shaldine 03, 19:07

camael
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Aber die großen Bäume sind keine avendesora Bäume... Ausserdem hat ja das Sehen auch nicht so schnell eingesetzt wie jetzt sondern sich erst mal langsam entwickelt soweit ich des vverstanden habe...


[ antworten ]

Beitrag Nr. 34
26. Shaldine 03, 19:48

Torgal al´Beriyon
Rang: Lord

Benutzer-Avatar

lasst uns nochmal nen teil von iscorons zitat aus dem sachbuch anschauen:

"Während der Zerstörung der Welt veränderten sich Land und Meer so drastisch, dass die Stedding verlorengingen oder vereinnahmt wurden. Jene Ogier, die die Umwälzung von Land und Meer überlebt hatten, waren danach heimatlose Vertriebene auf der Suche nach ihren verlorenen Schutzgebieten. Unter den Ogiern ist diese Zeit als das Exil bekannt. Nach vielen Jahren wurde ihr Sehnen nach dem Frieden und der Schönheit, die nur innerhalb der Stedding existieren, so stark, dass sie krank wurden und nach und nach starben."

was lesen wir raus?

1.es gab im zdl steddings, wo die ogier die meiste zeit verbrachten, weil es ihnen dort einfach am besten gefiel. da kein ogier freiwillig allzu lang von einem stedding fernblieb, gab es kein sehnen. die veranlagung dazu kann sehr wohl dagewesen sein.

2.nach bzw während der zerstörung der welt waren die steddings auf einmal nicht mehr da, wo sie vorher gewesen waren. >die ogier finden ihre steddings nicht mehr, nach einigen jahren setzt das sehnen ein, viele sterben

zu den seanchanogiern: die welt sah im zdl ganz anders aus als "heute", die verteilung der erdteile war anders. man kann davon ausgehen, dass die steddings übers ganze land verteilt waren. deshalb ist es nur logisch, dass es in allen teilen der "heutigen" welt steddings gibt, nicht nur in randland, sondern auch in seanchan, shara, LdW

dass die ogier in seanchan eine elitewache bilden heißt nicht unbedingt, dass sie kein sehnen haben. Es dauert ja normalerweise jahre, bis die symptome auftreten (siehe loial), und was spricht dagegen dass es in seachan steddings in der nähe der großen städte gibt wohin sich die ogierwächter bei bedarf zurückziehen können? es kann ja auch sein, dass das ganze turnusmäßig abläuft, d.h. ein ogier ist immer zwei oder drei jahre wache, dann mal wieder n paar monate im stedding. wenn das wirklich so läuft kann es sein, dass das phänomen des sehnens in seanchan gar nicht bekannt ist, da die ogier ja immer nach ner gewissen zeit ins stedding kommen ("urlaub"). dass die seanchan ihre ogier mit nach randland nehmen kann vieles bedeuten:
sie wissen nix vom sehnen (s.o.)
sie wissen, dass es da auch steddings gibt, wollen halt ein paar "einnehmen", dann isses kein problem für die ogier
sie wissen vom sehnen, aber es is ihnen egal (die ogier sind eigentum der kaiserin, müssen gehorchen)
oder natürlich auch
die ogier dort haben kein sehnen

aber das ist nur eine von vielen möglichkeiten, und zwar eine an die ich nicht glaube, schließlich dürfte die veranlagung zum sehnen schon von jeher in den ogiern verankert gewesen sein.

@camael/Mierin: es geht hier nicht um die avendesorabäume, sondern um die steddings. im zdl standen in vielen städten avendesorabäume rum, aber trotzdem lebten die ogier in ihren steddings (siehe text oben), also sind sie wohl kein ersatz. sicherlich gabs auch in den steddings avendesoras, aber ein paar bäume machen noch kein stedding.



---
Heddäk fouz een smörebröd, de toggä totz teen möse töd

[ antworten ]

Beitrag Nr. 35
26. Shaldine 03, 20:38

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

die ogier sind NICHT eigentum der kaiserin, sondern dienen freiwillig. wird direkt in der allerersten szene gesagt, in der die ogier vorkommen (tuon auf dem schiff nach ebou dar)


---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 36
26. Shaldine 03, 21:05

Torgal al´Beriyon
Rang: Lord

Benutzer-Avatar

ups, dann hab ich wohl was verpasst...


---
Heddäk fouz een smörebröd, de toggä totz teen möse töd

[ antworten ]

Beitrag Nr. 37
26. Shaldine 03, 21:21

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

spielt aber für deine erläuterung praktisch keine rolle. dann wird halt das egalsein der kaiserin durch das egalsein der ogier selbst ersetzt.
die totenwache ist ja extrem loyal, und bei den ogiern geht das dann halt soweit, dass sie das sehnen freiwillig aufsich nehmen um ihre prinzessin schützen zu können.


---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 38
26. Shaldine 03, 21:31

Polooo
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Erst mal Hallo, da ich neu bin.
Und dann bin ich der Ansicht, dass was Camael geschrieben hat logisch klingt.
Da wenn sie die Steddings nie verlassen haben auch nie das Sehnen bekommen konntenund daher frei davon sind.
Und Loial hat, glaub ich, mal eine Stedding besucht (Sry aber ich weis net in welchem Band des war < engl. Fassung , aber irgendwo um ' A Crown of Swords' herum glaub ich).


---
My Story page, visit --> http://www.Bibliothek-Sirafus.de

[ antworten ]

Beitrag Nr. 39
26. Shaldine 03, 21:33

Kind des Schicksals
Rang: Falscher Drache

Benutzer-Avatar

Auch erstmal hallo. Und dann erzähl mal, wie das hätte von Statten gehen sollen? Bei der Zerstörung der Welt, haben sie zwangsläufig die Stedding verlassen...

---
Come to the dark side - We have cookies!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 40
27. Shaldine 03, 14:13

Polooo
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Ja aber vielleicht haben sie die sehr schnell wieder gefunden.


---
My Story page, visit --> http://www.Bibliothek-Sirafus.de

[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Ogier in Senchan [ 1 2 3 4 5 6 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat
Discord

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang