Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
22. Taisham

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 133

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


RdZ-Forum
RdZ-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Dämpfung [ 1 2 3 ]

Beitrag Nr. 11
28. Choren 03, 11:19

Nebelleuchte
Rang: Jumara

Benutzer-Avatar

Wie kommst du darauf, dass der Schlauch bis nach Saidar reichen sollte?
Der Schlauch aus Saidar gewebt reicht von Saidin bis SL!


---
Manchmal tu ich so, als wäre ich normal. Aber dann wird mir langweilig und ich bin wieder ich selbst.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 12
28. Choren 03, 20:07

Keiran
Rang: Asha'man

Benutzer-Avatar

Da stimme ich Nebelleuchte zu. Saidin wird durch diesen "Schlauch" [Wenn man es überhaupt so nennen kann. Das war ja lediglich Rand's Vorstellung davon.] gepresst, sodass der Makel in SL hängenbleibt. Es ist schwer das zu beschreiben, aber so stell ich mir das vor.
Bei der geheilten Dämpfung kann man nur spekulieren. Ihc glaube, dass es an unterschiedlichen Geweben liegt, die man Bei Männern bzw. Frauen anwenden muss.


[ antworten ]

Beitrag Nr. 13
13. Taisham 04, 14:13

Nebelleuchte
Rang: Jumara

Benutzer-Avatar

Um mal auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen:
Was meint ihr was passiert, wenn eine Frau das erste Mal gedämpft wird, diese dämpfung von einer AS geheilt wird, die Frau dann ein zweites Mal gedämpft und von einem Asha'man geheilt wird?
Ist die Frau nun so stark wie ganz zu Beginn oder nur so stark wie nach der ersten Heilung?


---
Manchmal tu ich so, als wäre ich normal. Aber dann wird mir langweilig und ich bin wieder ich selbst.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 14
13. Taisham 04, 14:26

Esperifel
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Also Robert Jordan hat ja sein ok dazugegeben, wie das Regelbuch in WoT aufgebaut ist. Dort kann man das "Severed" (Gedämpft klingt irgendwie komisch) heilen.
Die unterschiedliche Stufe (alte Kraft), die man zurückbekommt ist dabei von der Stärke des Gewebes abhängig.

So wird erklärt, das man 1/3 der Kraft mit der schwächsten Form, und volle Kraft nur mit der stärksten Form des Gewebes zurückbekommt.

Leveltechnisch wurde das so erklärt
Gewebelevel 6 > 1/3 alte Stärke
GL 8 > 1/2 alte Stärke
GL 10 > 3/4 alte Stärke
GL 12 > volle Stärke

Nun muss man schon ziemlich weit sein, um Level 12 Gewebe zu meistern. Vielleicht war man am Anfang zu vorsichtig und hat deswegen das Gewebe nicht auf volle Kraft gestzt etc.oder hat am Anfang zuviel Kraft eingesetzt. Weiss nicht mehr, wie das in den Büchern beschrieben war.
Jedenfalls ovrechanneling ist regeltechnisch ziemlich haarig und regeltechnisch ist es möglich, das Heilen später fortzusetzen und noch mehr die late Kraft zurückzugewinnen.


[ antworten ]

Beitrag Nr. 15
13. Taisham 04, 14:40

Oberon
Rang: Gai'schain

Benutzer-Avatar

wurde schonmal ein gedämpfter mann von einem Asha'man geheilt? vielleicht können das nur die männer perfekt und die frauen kriegen das einfach nich richtig hin.

mfg, Oberon

[ antworten ]

Beitrag Nr. 16
13. Taisham 04, 14:51

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

bisher wurde noch kein mann von einem mann geheilt soweit wir wissen.

wegen irgendwelcher regeln aus rollenspielen wäre ich immer vorsichtig. diese regeln sind meistens darauf ausgelegt, das spiel selbst intressant und spielbar zu machen, nicht exakt die welt eines romans wiederzugeben.
grade bei so wichtigen sachen wie heilen einer dämpfung (also für den jeweiligen spieler wichtig, nicht für die welt) sind abweichungen praktisch unvermeidbar, um nicht den spass des spiels zu zerstören/dem spielleiter handlungsspielraum zu nehmen.
würde eine dämpfung nur teilweise rückgängig gemacht werden können, würde dies den leiter praktisch zwingen, auf jedwedes dämpfen zu verzichten, da es ja eine endgültige herrabstufung des jeweiligen charakters beinhalten würde (ausser natürlich mit einwilligung des spielers heroisches opfern is immer drin)
ebenso wie verstümmelungen oder gar der unverschuldeten tod wäre eine dämpfung praktisch das ende des jeweiligen charakters, und würde eine intressante (weil zeitweilige) einschränkung in etwas nichteinsetzbares (weil permanent) umwandeln.

man sehe sich nur die ganzen wiederbelebungsmöglichkeiten in ad&d oder die teilweise extreme heilung in DSA an, alles sachen die so eigentlich in den romanen nicht vorkommen, aber für die spieler (und spielleiter) eine grosse hilfe sind.

auch würde ich auf solch (werbewirksame) aussagen á la "er hat selbst daran mitgearbeitet" in der regel recht wenig geben.
jeder autor, nach dessen werken ein rpg geschaffen wird hat schon von vorneherrein daran mitgearbeitet (nämlich die hintergrundinformationen geliefert)
ebenso hat jeder autor auf dessen werk ein copyright liegt bei veröffentlichung des rpgs sein ok gegeben etc....
er muss die RPG machwerke nichtmal gelesen haben, damit die jeweilige PR firma diesen netten satz auf die packung drucken kann.

---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 17
13. Taisham 04, 17:29

Esperifel
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Es war als Idee gedacht, das die werten Heiler in der Geschichte nicht ihr volles Potential genutzt haben, sprich zu vorsichtig waren. das sollte Quintessenz der Aussage sein ;)
Klar sind die Regeln allgemeiner gehalten.
Robert Jordan hat ziemlich viel damals geändert in dem Regelbuch. Ich habe da ein Press Release, was noch ziemlich von RJ geändert wurde. In diesem speziellen Fall ist es Fakt, das er daran mitgearbeitet hat.
Hab leider nur den einen Link wiedergefunden:

http://www.wizards.com/wheeloftime/main.asp?x=welcome,3

[ antworten ]

Beitrag Nr. 18
13. Taisham 04, 18:21

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

auch wenn er dran mitgeabreitet hat, so werden die eigentlichen erschaffer des rpg´s trotzdem darauf geachtet haben, dass die regeln weniger rj´s idealvorstellung als vielmehr die spielbarkeit unterstützden, das war es was ich vor allem ausdrücken wollte.

nehmen wir beispielsweise moiraine.
sie ist eine verdammt junge aes sedai (hat die stola grademal 1520 jahre) aber sie bringt hordenweise trollocs und ähnliches um.
in anderen spielen werden solche figuren von elminster, gandalf oä gespielt, alles uralte charaktere, die regeltechnisch halbgötter sind. moiraine hatte hingegen garnicht die zeit um stufe 50 (oder worauf immer das WoT system beruhen mag wenn nicht auf stufen) zu erklimmen => sie ist eine anomalie die so nicht erfasst werden kann.
trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, dass moiraine mit irgendwelchen werten als mächtige npc in einem der bücher auftauchen wird.
sie stimmt mit den regeln ungefähr, und mit den büchern relativ gut überein nehme ich an.

aber genau ihre ausnahme gibt es sicher auch andersrum bei regeln, die nicht so hundertprozentig mit rj´s welt, dafür aber sehr gut mit der spielbarkeit übereinstimmen.
so hoffe ich doch stark, dass nicht jede(r) der ein fitzelchen die macht lenken kann, sofort unbesiegbar für nichtmachtlenker ist, so wie es in den büchern beschrieben ist.
novizinen, aufgenommene und junge aes sedai (sowie ihre sicher ähnlich benannten männlichen gegenstücke) sollten nicht die einzig mögliche wahl als charakter sein, bloss weil selbst die schwächste novizin in der lage ist, den mächtigsten aiel/grenzländer/wasauchimmer per luft zu fesseln und ihm dann im zweifel die kehle durchzuschneiden.

daher bitte ich einfach zu bedenken, das das rollenspiel zuallererst genau das ist was sein name sagt: ein spiel.
keine eins zu eins umsetzung der romanwelt, und daher auch nicht geeignet, um irgendwelche probleme in den romanen zu erklären.

---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 19
13. Taisham 04, 18:45

Rodel Ituralde
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

@ Nebelleuchte
Ich kann mir vorstellen, dass die gesamte ursprüngliche Stärke oder wenigstens fast wieder erreicht werden könnte, aber natürlich nur nach erneuter Dämpfung, da Nyneave ja auch sagte, dass die Verbindung geheilt wurde (zu Siuan und Leane). Die mögliche Verbindung, die ja "abgeschnitten" wurde sollte wiederherzustellen sein.
Vielleicht liegt der Stärkeverlust nach einer Heilung einer Frau durch Saidar daran das bei der Verbindung zur Macht vorher ein Einklang zwischen Saidar und Saidin vorhanden ist, der durch die Heilung durch Saidin wieder hergestellt werden kann, aber durch Saidar nicht, sondern nur die schwache Möglichkeit die Macht zu berühren. Das gilt umgekehrt dann auch für Männer.

@ Esperifel
Den Gedanken von Warmouse teile ich, trotz Parallelen ist es nur ein Spiel. Naheliegender wäre statt der Stärke eines Gewebes ein anderes Gewebe. Das glaube ich aber auch nicht (siehe oben).

---
"Beim Licht, ich komme im Zeichen des Weißen Bandes, Lord Shimron."

[ antworten ]

Beitrag Nr. 20
13. Taisham 04, 21:45

Nyneave
Rang: Bauer

Benutzer-Avatar


Häh? Welche gedämpfte Frau wurde von Asha'man geheilt. Habe ich das irgendwie überlesen? Ich dachte, die "Behüterinnen" oder was auch immer sie sind, von Logain, Torveine (?) und die Braune, wären nicht gedämpft gewesen. Oder wen meint ihr?


[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Dämpfung [ 1 2 3 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang