Bannerrotation
Home | Suche
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
26. Tammaz

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 511

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(




RdZ-Forum
RdZ-Forum
Serien-Forum
Serien-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Machin Shin - Mashadar [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ]

Beitrag Nr. 171
6. Danu 08, 15:49

Iscoron
Rang: Kandierter Apfel

Admin-Avatar

Der größte Teil dieser Theorie ist durch die Bücher nicht begründbar.

Das fängt schon mit dem Wesen des DK an. Du sagst:


Zunächst ein paar Dinge, die ich einfach stumpf voraussetze, 1. dass der DK als Entität aus zahllosen Seelenfragmenten besteht, die seit Erschaffung des Rades durch negative Gefühle verdorben und entartet sind. Der DK "besteht" also einfach gesagt aus Gefühlen wie Hass, Neid, Herrschsucht, Gier, Wut, Wahn usw., den einzigen verbliebenen Bestandteilen der ursprünglich heilen Seelen.


Das widerspricht der Aussage, dass der Schöpfer und der DK schon seit Anbeginn der Zeit existieren. Also länger als es Menschen und deren Gefühle und "Seelen" gibt.

Außerdem wird Mordeth nirgendwo als Schattenfreund bezeichnet. Da greift Kreuzberglers Zitat: "Er wandte die Methoden des Schattens gegen den Schatten an."

Ein Mathematiker würde sagen: Beweis korrekt, aber aus falschen Annahmen gefolgert.


---
He came like the wind, like the wind touched everything, and like the wind was gone. - Robert Jordan

[ antworten ]

Beitrag Nr. 172
6. Danu 08, 16:49

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

Ist mir schon klar, dass die Theorie gewagt ist, allerdings gehe ich durchaus davon aus, dass alle Seelen seit Anbeginn der Zeit existieren, das ist tatsächlich eine ihrer wenigen recht eindeutigen Eigenschaften ;-) Seelen sind unsterblich und ewig an das Rad gebunden, da sehe ich keinen Widerspruch zu den Büchern. Auch die Teile der Seelen, die sich dann und wann dem DK angliedern, hatten seit Beginn der Schöpfung bestand.

Woher sollte auch jemand davon wissen, dass Mordeth ein Schattenfreund war, bevor er den DK zu bekämpfen begann? Und woher kennt bitte Mordeth die Methoden des Schattens, wenn er nicht selbst für ihn gearbeitet hat? Es steht jedenfalls fest, dass Mordeth (1:1 wie Fain) eine unbekannte MACHT besaßt, die bis zur Zeit der aktuellen Ereignisse fortbesteht. Was sollte dies wohl anderes sein, als die Wahre Macht, hervorgebracht durch zahllose Seelensplitter, denn nur der Anwender kann sie wahrnehmen und damit kann nicht einmal der DK selbst wissen, was dieser ehemalige Teil von ihm tut - er ist halt kein "ER", sondern ein es, zusammengefügt aus verdorbenen Seelen.

Das würde erklären, warum Machin Shin und Madashar nicht der direkten Kontrolle des DK unterliegen, ja, warum er nicht einmal versteht, um was genau es sich handelt. Es würde auch erklären, woher Fain seine ungeheure Machtfülle bekam: 1. Als jangjähriger ergebener Schattenfreund reicherte er durch Körperkontakt zu anderen Schattenfreunden mehr Seelensplitter an als üblich. 2. übertrug ihm der DK persönlich einen Teil seines Selbst (der Seelen, aus denen er besteht), damit er Rand anhand seiner Eigenschaften identifizieren könne. Das tat er zweimal, was sicherlich nicht gerade täglich vorkommt. 3. nahm Fain in Shadar Logoth durch Körperkontakt noch Seelensplitter auf, die bisher zu Mordeth gehörten. 4. berührte er Machin Shin und wurde als gleichgesinnt erkannt - weil beide über enorme Mengen der Seelensplitter verfügen. Als körperlose Entität ist zugleich Machin Shin der unterlegene, weil "Fain" Körper und dazugehörige Seele besitzt (wie verstümmelt auch immer). Es erfolgte automatisch (also ohne bewusste Kontrolle Fains ODER Machin Shins) ein Austausch der Seelensplitter, der Machin Shin einige Absichten Fains übertrug (z. B. Rand zu jagen) und gleichzeitig Fain etwas von der Macht Machin Shins. 5. setzt sich Fain absichtlich ein zweites Mal dem Einfluss Mordeths aus, als er den Dolch klaut. Das tut er natürlich, weil er fühlt, dass Mordeth ihm ähnlich ist und den DK genauso hasst, wie er selbst. Der Dolch wird schließlich so sehr ein Teil seines Selbst (einige Seelensplitter sind nämlich nach wie vor darin gefangen und können den Dolch nicht verlassen), dass auch er ein Teil des Dolches wird. Das sieht man schön, als er sich damit schneidet, ohne mehr als einen Kratzer abzubekommen. Ein weiteres schönes Beispiel für Fains Machtfülle sind auch seine regelmäßigen "Spaziergänge" in den Kurzen Wegen.

Doch damit nicht genug: Weil in ihm so viele Seelen ehemaliger Schattenfreunde sind, erkennt er durch deren Sichtweise natürlich auch verwandte Seelen. Er fühlt, sieht und WEISS, wer auch nur daran dachte, sich dem DK zu verschreiben, weil - mehr als das bei jedem anderen einschließlich Moridin der Fall ist - der DK ein Teil seines Selbst wurde. Der Schlüssel zu Fains Macht ist dabei die große Ähnlichkeit, die er mit dem DK gefühlsmäßig hat, das macht ihn zu einem besseren "Wirt" für die verdorbenen Seelen, als jeden anderen. Wie der DK selbst hat Fain keine Ahnung, woher seine Macht kommt. Wie der DK hasst er sich selbst und alle anderen. Wie der DK ist er vollkommen und endgültig wahnsinnig. Wie der DK hat er sogar Macht über die Seelen der Toten, wie die Ereignisse in Far Madding nahelegen.

Kurz: Padan Fain ist der wahre Nae'blis ^^
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Beitrag Nr. 173
6. Danu 08, 19:41

Lord_Shizo
Rang: Bauer

Benutzer-Avatar

Wenn Mordeth diese Macht hätte, dann hätte er Rand, Perrin und Mat in Shadar Logoth sicherlich damit auch berührt, um sie seinem Willen zu unterwerfen.
Sagt nicht Moiraine sogar, dass Mordeth nicht dem Schatten angehörte, aber dass Aridhol unter ihm eben eine Stadt wurde, die zwar gegen den Schatten gewandt war, aber in jedem anderen den Schatten sah?

Fains Macht entspringt mMn nicht der Wahren Macht, denn sonst wäre bei Fain wenigstens einmal von den Saa die Rede. Und er weiß ja selbst nicht, woher seine Tricks ihre Macht beziehen.
---
Von allem was mir ist verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 174
6. Danu 08, 20:26

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

Ganz so einfach ist das mit dem Berühren durch Mordeth nicht, es ist effektiver wenn es freiwillig geschieht, man muss sich dafür "öffen". Und zumindest Mat tut genau das, als er den Dolch mitnimmt. Fain dagegen ist bereits seit Jahrzehnten offen für diese Art der Beeinflussung, also geht das bei ihm leichter, fast wie von selbst. Genau, wie es auch bei ihm später selbstverständlich wird, andere Schattenfreunde derart zu beeinflussen.

Den Saa hat Fain vielleicht noch nicht, weil er ja erst seit kurzer Zeit diese Wahre Macht verwendet. Auch sieht er den Saa ja nicht selbst und oft wird aus seiner Perspektive erzählt, wenn er auftaucht. Zudem hat Fain neben der Wahren Macht noch andere Fähigkeiten des DK übernommen, so scheint er zumindest Seelen der von ihm getöteten Schattenfreunde als Trugbild zurückholen zu können. Er hat noch viel zu lernen, aber das wird er schon noch, wenn Rand ihm genug Zeit lässt.
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Beitrag Nr. 175
6. Danu 08, 21:08

Kreuzbergler
Rang: Asha'man

Benutzer-Avatar

ich glaub nicht dass fain die " wahre" macht benutzt. Klar er wäre irre genug aber moridin sieht seine gewebe auch wenn das niemand sonst kann. Das is bei fain nicht der fall. auch merkt man bei fain nichts von der erweiterten wahnehmung durch die macht oder die von Moridin beschriebene ekstase beinahe als würde man im schayol ghul sein.

---
Soon comes the day all shall be free. Even you, and even me. Soon comes the day all shall die. Surely you, but never I.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 176
6. Danu 08, 21:24

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

Auch Rand sieht die Gewebe, die er mit Saidin webt, allerdings nicht von Beginn an, zu Anfang webt er alles nur unbewusst. Auch das Gefühl, die Eine Macht zu berühren kam bei Rand erst, als er lernte, bewusst nach Saidin zu greifen. Dasselbe könnte bei Fain der Fall sein: Er lenkt die Wahre Macht unbewusst, wenn er wüsste, dass seine Kräfte vom DK kommen, würde er sie vermutlich rundheraus ablehnen und alles versuchen, sie nie wieder einzusetzen.
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Beitrag Nr. 177
6. Danu 08, 21:36

Kreuzbergler
Rang: Asha'man

Benutzer-Avatar

naja wenn man genau liest merkt man bei rand schon im ersten band wen er die macht lenkt es is nur so eingebaut dass mans nicht kapiert wenn mans nicht weiss aber mir war schon bei gode klarr dass er die macht beherrscht.
Moirane erzählt auch von den folgen von unbewusstem macht lenken un die treten auch bei rand auf.

1. mal machtlenken : er hilft bela mitzuhalten während machteinsatz glaubt er seine knochen frieren ein und so weiter - kommt uns bekannt vor wenn er jetzt saidin nützt und etwa eine woche später is er bei den weismänteln irre.

2. mal machtlenken er verscheucht mordeth oder warum soll der sonst vor schmerz schrein währen sich rand sich fast in die hose kackt und eine woche später geht er aus domons schiff auf den mast und alle denken er spinnt.

3. mal machtlenken der blitz der gode killt er spürt deutlich wie ihm wattig im kopf wird und sich spannung aufbaut ( zumindest glaub ich das mit der spannung ) dann blitz und eine woche später wir er schwach ( beim dolch angriff der schattenfreundin)

Bei fain würden zwar die irren nachwirkungen wohl nicht auffallen aber da moridin sagt die ekstas der wahren macht sei stärker als dei der einen macht sollte fain doch wohl irgendwas mitkriegen auserdem wir er ja nicht süchtig nach seinen aktionen

fains macht passt eher zu diene seelenfragment theorie machin shin und der scatten auf saidin sin ja durch den dk enttstanden also gehen vom DK noch andere einflüsse aus als nur die eine macht. da fains fähigkeiten sich nach seinem besuch in Shayol ghul manifestieren glaub ich dass es irgend ein zufälliges nebenprodukt ist. Aber erst das mordeth fain wesen ist stratk genug oder veleicht auch nur irre und ( vielseelig komplex) genug um da zu kontrollieren
---
Soon comes the day all shall be free. Even you, and even me. Soon comes the day all shall die. Surely you, but never I.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 178
6. Danu 08, 21:51

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

In gewissem Sinne finde ich durchaus, dass Fain Anzeichen von Extase zeigt, seine Aktionen bereiten ihm große Freude und er erinnert sich z. B. gerne daran, den Myrddraal an die Tür genagelt zu haben. Auch der Suchtfaktor zeigt sich, denn Fain weiß zwar nicht, was er tut, aber er nutzt seine Kraft manchmal einfach, weil sie "raus muss". Beispiel: Als er einen jungen Schattenfreund in etwas unaussprechliches verwandelt und nicht einmal weiß, wohin die Verwandlung führen wird. Und die Verrücktheiten, die Rand zeigt, fallen bei Fain natürlich kaum auf, wahnsinnig, wie der ist. Dass Fain Krankheitssymptome zeigt, wird nicht erwähnt, aber vielleicht liegt das daran, dass er ursprünglich garnicht Saidin lenken kann.
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Beitrag Nr. 179
7. Danu 08, 00:25

Iscoron
Rang: Kandierter Apfel

Admin-Avatar

Ok, im Einzelnen ...

Ist mir schon klar, dass die Theorie gewagt ist, allerdings gehe ich durchaus davon aus, dass alle Seelen seit Anbeginn der Zeit existieren, das ist tatsächlich eine ihrer wenigen recht eindeutigen Eigenschaften ;-) Seelen sind unsterblich und ewig an das Rad gebunden, da sehe ich keinen Widerspruch zu den Büchern. Auch die Teile der Seelen, die sich dann und wann dem DK angliedern, hatten seit Beginn der Schöpfung bestand.


Mag sein, dass Seelen (bis auf Baalsfeuer?) unsterblich und ewig an das Rad gebunden sind. Nur "Der Schöpfer sperrte den DK im Augenblick der Schöpfung außerhalb der Schöpfung ein." Also entweder hätte der Schöpfer den DK mit erschaffen (was aus anderen Gründen unlogisch ist) oder der DK existierte schon vor Schöpfung, Rad, Muster der Zeitalter, etc. Dann kann er aber nicht aus Seelenfragmenten bestehen, es sei denn diese Seelenfragmente existieren auch vor der Schöpfung schon in irgendeiner abstrakten Form, was aber nirgends auch nur angedeutet wird.

Woher sollte auch jemand davon wissen, dass Mordeth ein Schattenfreund war, bevor er den DK zu bekämpfen begann? Und woher kennt bitte Mordeth die Methoden des Schattens, wenn er nicht selbst für ihn gearbeitet hat?


So wie die Hauptchars wissen, welche Taktiken der Schatten am liebsten benutzen. Oder wie man in unserer Welt weiß, welche Methoden Terroristen benutzen - auch ohne selbst Terrorist zu sein.

Es steht jedenfalls fest, dass Mordeth (1:1 wie Fain) eine unbekannte MACHT besaßt, die bis zur Zeit der aktuellen Ereignisse fortbesteht. Was sollte dies wohl anderes sein, als die Wahre Macht, hervorgebracht durch zahllose Seelensplitter, denn nur der Anwender kann sie wahrnehmen und damit kann nicht einmal der DK selbst wissen, was dieser ehemalige Teil von ihm tut - er ist halt kein "ER", sondern ein es, zusammengefügt aus verdorbenen Seelen.


Da stecken wieder unbeweisbare Annahmen drin. Warum sollte Mordeth einen Teil des DK abbekommen haben? Für gewöhnlich gewährt der DK nur sehr verlässlichen Dienern Zugriff auf die Wahre Macht.
Ein weiteres Problem sehe ich darin, dass sich Fains Macht/Shadar Logoth und die des DK einen Gegensatz zu bilden scheinen (-> Rands Wunde, Reinigung von Saidin).


Das würde erklären, warum Machin Shin und Madashar nicht der direkten Kontrolle des DK unterliegen, ja, warum er nicht einmal versteht, um was genau es sich
handelt.


Wer sagt, dass der DK nicht versteht, was Mashadar und Machin Shin sind? Mashadar wird glaube ich von Moiraine als Produkt des Bösen in den Herzen der Menschen von Aridhol beschrieben.


Es würde auch erklären, woher Fain seine ungeheure Machtfülle bekam: 1. Als jangjähriger ergebener Schattenfreund reicherte er durch Körperkontakt zu anderen Schattenfreunden mehr Seelensplitter an als üblich. 2. übertrug ihm der DK persönlich einen Teil seines Selbst (der Seelen, aus denen er besteht), damit er Rand anhand seiner Eigenschaften identifizieren könne. Das tat er zweimal, was sicherlich nicht gerade täglich vorkommt.


Warum haben andere Schattenfreunde Seelensplitter des DK, aber keine besonderen Fähigkeiten? Warum hat es nicht schon vor Fain Schatties gegeben, die anderen Schatties die Seelensplitter weggesammelt haben?


3. nahm Fain in Shadar Logoth durch Körperkontakt noch Seelensplitter auf, die bisher zu Mordeth gehörten. 4. berührte er Machin Shin und wurde als gleichgesinnt erkannt - weil beide über enorme Mengen der Seelensplitter verfügen. Als körperlose Entität ist zugleich Machin Shin der unterlegene, weil "Fain" Körper und dazugehörige Seele besitzt (wie verstümmelt auch immer). Es erfolgte automatisch (also ohne bewusste Kontrolle Fains ODER Machin Shins) ein Austausch der Seelensplitter, der Machin Shin einige Absichten Fains übertrug (z. B. Rand zu jagen) und gleichzeitig Fain etwas von der Macht Machin Shins.


Woher hat Machin Shin die Seelensplitter? Auch vom DK? Warum ist man unterlegen, wenn man keinen Körper hat?

[...]

Doch damit nicht genug: Weil in ihm so viele Seelen ehemaliger Schattenfreunde sind, erkennt er durch deren Sichtweise natürlich auch verwandte Seelen. Er fühlt, sieht und WEISS, wer auch nur daran dachte, sich dem DK zu verschreiben, weil - mehr als das bei jedem anderen einschließlich Moridin der Fall ist - der DK ein Teil seines Selbst wurde. Der Schlüssel zu Fains Macht ist dabei die große Ähnlichkeit, die er mit dem DK gefühlsmäßig hat, das macht ihn zu einem besseren "Wirt" für die verdorbenen Seelen, als jeden anderen. Wie der DK selbst hat Fain keine Ahnung, woher seine Macht kommt. Wie der DK hasst er sich selbst und alle anderen. Wie der DK ist er vollkommen und endgültig wahnsinnig. Wie der DK hat er sogar Macht über die Seelen der Toten, wie die Ereignisse in Far Madding nahelegen.


Warum ist Fain dem DK gefühlsmäßig ähnlich? Warum hasst der DK sich selbst? Woher nimmst du die Information, dass der DK nicht weiß, woher seine Macht kommt?


Kurz: Padan Fain ist der wahre Nae'blis ^^


Wie kann Fain der "Champion" des DK sein, wenn er gegen den DK arbeitet?

Zu Post Nr 178: Was hat Saidin damit zu tun?


---
He came like the wind, like the wind touched everything, and like the wind was gone. - Robert Jordan

[ antworten ]

Beitrag Nr. 180
7. Danu 08, 02:36

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

Mann, das ist ja ein ganzer Haufen Fragen, mal sehen, was mir dazu so einfällt, jeder Absatz bezieht sich auf ein Zitat:

Mit der Schöpfung gibt es automatisch auch Seelen. Damit gab es gleich zu Beginn der Schöpfung die Möglichkeit, dass der DK sich daraus bildet. Da jede Seele eines Verstorbenen (üblicherweise) das Muster wieder verlässt, ist der verdorbene Teil einer jeden Seele dann außerhalb des Musters "gefangen", einfach weil alle Seelen wieder in den Raum außerhalb des Musters zurückkehren. Dabei gibt es in praktisch jeder Seele Anteile von Wut, Hass, Angst usw. Seelen, auf die das nicht zutrifft, sind rein genug, um zu den Helden des Rades zu werden und nach TAR zu gelangen.

Es geht bei Mordeth nicht darum, irgendwelche Taktiken anzuwenden, sondern Kräfte, die ursprünglich nur dem DK zur Verfügung stehen und die er seinen Dienern gewährt. Niemand, der im Licht wandelt, hatte je darauf Zugriff, seit das Rad sich dreht. Mordeth und Fain schon.

"Paradox, Kind." Verin Sedai - mMn war Mordeth (ganz genau wie Fain) ja zuvor ein treuer Diener des DK. So konnte er (wie Fain) Kräfte direkt von DK übertragen bekommen. Einmal verliehen, sind diese Kräfte nicht mehr zurückzunehmen - es sei denn, man trifft auf jemand anderen, der sie einem wieder abnimmt, so wie es Moridin mit den restlichen Verlorenen macht. Und wahrscheinlich auch Shaidar Haran. Der Gegensatz zwischen den Kräften, die in Rands Wunde wirken, kommt natürlich durch die widersprüchlichen Absichten zustande, die diejenigen bewegten, die sie schufen.

Nur weil Moiraine etwas weiß oder vermutet, muss das für den DK noch lange nicht gelten, schließlich hat sie im Gegensatz zu ihm eine einzige Seele in einem lebendigen Körper. Das Böse im Herzen der Menschen von Aridhol war ursprünglich nicht größer, als sonstwo. Erst Mordeths, durch den DK verursachten, Einfluss führte die Stadt ins Verderben. Verstünde der DK, was Machin Shin ist, wären nicht zehntausende Trollocs in den Kurzen Wegen durch ihn vernichtet worden, als diese zu den 2 Flüssen wollten.

Das "Wegsammeln" von Seelensplittern ist ein Prozess, der von den Trägern unbemerkt abläuft. Um besondere Eigenschaften zu entwickeln, braucht man davon ungeheure Mengen. Da die Natur des DK ihm selbst aufgrund des Fehlens einer einheitlichen Seele unverständlich ist, kann kein Schattenfreund von ihm davon hören. Niemand sammelt die Splitter bewusst, wer am schattigsten denkt, bekommt am meisten ab. Das klassische Beispiel eines solchen "Wegsammlers" ist natürlich Mordeth ^^

Der Ursprung Machin Shins bleibt vorerst Spekulation. Der DK verdarb Saidin und der Makel verdarb die Kurzen Wege, vielleicht ist das wirklich die Ursache. Aber es ging weiter, nachdem auf diese Art die ersten Seelensplitter ihren Weg dorthin fanden, folgten weitere: Leute fielen ins Nichts oder starben an einem Herzinfarkt, was weiß ich. Dadurch kamen automatisch weitere Splitter hinzu, die sich den ersten kleinen Ansammlungen anschlossen. Es dauerte Jahrhunderte, bis sich praktisch alle "bösen" Splitter zu Machin Shin formten und begannen, gemeinsam auf Beutejagd zu gehen, um die eigene Macht maßlos zu verstärken. Vielleicht waren die Seelensplitter auch von Beginn an auf der Suche nach einem Körper, der sie aufnahm, aber niemand war diesem Ansturm des Entsetzens gewachsen und alle wurden wahnsinnig. Während der Trolloc-Kriege (zu dieser Zeit wurden die Wege dunkel) kamen noch zahllose der entsetzlich verstümmelten Trolloc-Seelen hinzu. Und vergessen wir nicht, dass Mordeth sich in den Kurzen Wege gut auskennt, vielleicht ist die Entstehung Machin Shins auch auf dessen Einfluss zurückzuführen. Warum ein Körper so wichtig ist? Ohne einen Körper bestehen die Seelensplitter nur aus einem düsteren Schatten aus Blutgier (von den Trollocs), Machtgier (von Schattenfreunden) und Verzweiflung (von unschuldigen Opfern). Ein Zusammenhalt ist nur bedingt gegeben. In einem Körper jedoch kann ein echtes Bewusstsein lebendig sein und ein gemeinsamer Wille diese rohen, wilden Kräfte auf EIN angestrebtes Ziel richten.

Moridin, der ja neben Fain dem DK am nächsten steht, ist erfüllt von Machtgier, aber ist Fains Machtgier nicht mindestens ebensogroß? Moridin verachtet den Wiedergeborenen Drachen bloß, aber Fain hasst Rand von ganzem Herzen. Moridin ist wahnsinnig, aber das gilt für Fain mindestens ebensosehr. Was zeichnet den DK noch aus? Neid, Durst nach Rache, Gier, Zorn, was immer man nimmt, auf jedem dieser Gebiete ist Fain Moridin ebenbürtig oder überlegen. Nach meiner Theorie ist Fain für die Seelensplitter also attraktiver als Moridin, so einfach ist das. Zum Selbsthass. Als negatives Gefühl ist Selbsthass sicherlich Bestandteil des DK. Praktisch jeder Schattenfreund wird zumindest zu Beginn so etwas wie Reue empfunden haben, sich selbst dafür gehasst haben, so etwas schlimmes zu tun, oder? Dass der DK nicht weiß, WAS er selbst ist, liegt einfach daran, dass er kein Selbst besitzt, das seine Natur erkennen könnte.

Fain kämpft einzig und allein auf eigene Rechnung, eine weitere Eigenschaft, die er mit dem DK gemeinsam hat ^^ Der Witz ist ja gerade, dass weder Fain NOCH der DK wissen, dass Fain der wahre Träger der Macht des DK ist! Nochmal: Beide begreifen ihre eigene Natur nicht! (siehe auch: "Was ist der Schatten" Post 47)

Saidin hat insofern damit zu tun, dass die Wahre Macht ja mMn zum Teil daraus besteht. Rand erlebt die körperlichen und geistigen Folgen, als sich der Funke in ihm bemerkbar macht, aber Fain tut das nicht (siehe Post 177). Das ist nicht weiter verwunderlich, wenn Fains Seele nicht (so wie z. B. Balthamaels) dafür geschaffen ist, Saidin zu verwenden.

PS: Ich wünschte, ich könnte Min fragen, was sie von meiner Theorie hält ;-)

PPS: Irre ich mich, oder sind wir teilweise OffToppic geraten?
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Machin Shin - Mashadar [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat
Discord

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang