Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
13. Nesan

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 661

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


RdZ-Forum
RdZ-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Verin IST eine Schwarze Schwester *heul* [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ]

Beitrag Nr. 141
25. Taisham 09, 00:34

Jain Charin
Rang: Bauer

Benutzer-Avatar

Welcher Eid soll für Verin nicht gelten ?
Wir konnten sie bisher soviel ich weiß nie bei einer klaren Lüge entlarven. Dass sie gesagt hat Moiraine habe sie geschickt war NICHT zwingend eine Lüge, denn sie hat nie gesagt wann Moiraine sie wohin geschickt hat. Moiraine könnte sie z.B. in TGH in den ex-Kerker von Fain geschickt haben um sich sein Gekritzel anzuschauen. Oder Moiraine hat sie mal Zucker holen geschickt, wer weiß ?
So rechtfertigt Verin sich auch in ihrer POV, nachdem bei Beldeine der unmittelbare Effekt von Verin's Zwang nachlässt in Gedanken selbst für ihren Satz "The heat is very bad. I have felt lightheaded myself once or twice today." dass ihre Benommenheit allerdings nicht von der Hitze kommt, sondern von der Menge an Saidar, die sie gelenkt hat.
---
A Elbereth Gilthoniel / o menel Pala-diriel / le nallon s'di'nguruthos! / A tíro nin, Fanuilos!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 142
25. Taisham 09, 19:04

Iscoron
Rang: Saurer Hering

Admin-Avatar

Wir konnten sie bisher soviel ich weiß nie bei einer klaren Lüge entlarven. Dass sie gesagt hat Moiraine habe sie geschickt war NICHT zwingend eine Lüge, denn sie hat nie gesagt wann Moiraine sie wohin geschickt hat. Moiraine könnte sie z.B. in TGH in den ex-Kerker von Fain geschickt haben um sich sein Gekritzel anzuschauen. Oder Moiraine hat sie mal Zucker holen geschickt, wer weiß ?


Meinst du man kann den ersten Eid soweit beugen? Das wäre ja schon ziemlich extrem. Gewisse Grenzen scheint es da aber schon zu geben, Moiraine kann ja auf die Frage wie sie heißt auch nicht sagen "Mein Name ist Bond. James Bond." und das vor sich selbst damit rechtfertigen, dass ihr gerade zufällig ein Filmzitat in den Sinn gekommen ist (omg, was für ein beklopptes Beispiel!). Sie muss immer auf so etwas ausweichen wie "Nennt mich Alys".

Naja, ich bin mal gespannt auf die Auflösung dieses Rätsels, die hoffentlich in AMoL kommt.

---
He came like the wind, like the wind touched everything, and like the wind was gone. - Robert Jordan

[ antworten ]

Beitrag Nr. 143
25. Taisham 09, 19:57

Jain Charin
Rang: Bauer

Benutzer-Avatar

Aes Sedai Beugen den ersten Eid andauernd, indem sie den Gesprächspartner dinge annehmen lassen, die sie nicht so ausgesprochen haben.
Sie müssen sich letztendlich nur selbst davon überzeugen, dass das was sie machen nicht den Eiden widerspricht, dass das was sie sagen keine Lüge ist.
So wie Verin es eben laut ihrer POV bei Beldeine gemacht hat. Wäre sie eine Schwarze gewesen hätte es keinen Sinn gemacht diesen zusatz noch explizit du denken.
Man kann diese Technik immer mal wider beobachten, bei vielen Aes Sedai - das wissen auch inzwischen viele nicht-Aes Sedai.
Das mit Bond würde ihre denke ich Moiraines Selbstbeherrschung übersteigen, da sie ja ganz klar sagt, dass sie Bond heißt und da sie weiß warum sie es sagt.
Nynave, Egwene und Elayne immitieren exakt diese Technik ja, als sie Liandrin & Co nach Tear verfolgen, als sie sagen, dass Ihre Mutter (Suian als Amyrlin nennen sie Mutter) sie losgeschickt hat ihre Schwestern (Liandrins Gruppe) zu finden.

Wenn ich mich nicht vertue, dann haben wir ähnliches schon mit dem dritten Eid (die eine Macht nicht als Waffe benutzen) gesehen, als Rand von Elaidas Aes Sedai entführt wurde. Er wurde ja täglich gefoltert und ich meine, dass einige Aes Sedai es dann nicht mehr als Bestrafung angesehen haben, sondern eben als das einsetzen einer Waffe gegen Rand, worauf hin die Eide das unterbunden haben. Ich glaube sogar Rand selbst hat sie damals davon überzeugt.
---
A Elbereth Gilthoniel / o menel Pala-diriel / le nallon s'di'nguruthos! / A tíro nin, Fanuilos!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 144
1. Jumara 09, 15:36

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

Mann, seit Tagen will ich hierzu was schreiben, aber da ist so viel Stoff seit meinem letzen Post dazu gekommen, dass ich kaum weiß, wo ich anfangen soll.

Zunächst mal zu Verins Eiden. Es gibt zwar indirekte Hinweise auf Lügen, aber unumstößlich ist keiner davon, also wird bis auf weiteres unklar bleiben, ob Verin an die 3 Eide gebunden ist (= im Licht wandelt) oder nicht. Falls Verin eine Schwarze ist, ist sie die mit Abstand älteste, der wir bisher begegnet sind. Ihre ständigen Überprüfungen, ob ihre Aussagen wahr genug sind, taucht so extrem nie bei Schwestern auf, die im Licht wandeln, mMn handelt es sich dabei um einen der Gründe, dass man Verin nie auf die Schliche kam, aber das ist Geschmackssache.

Verins Verbindung zur Schwarzen Ajah: Falls sie wirklich über (einige) Aktivitäten und Mitglieder der Schwarzen Ajah Bescheid weiß, weil sie z. B. deren Nachrichtensystem geknackt hat, ergibt es keinen Sinn, die einfach frei herumlaufen zu lassen. Jeder Mord, der von denen begangen wird, fällt dann nämlich auf der Stelle in Verins Verantwortung, weil sie es hätte verhindern können. Wer im Licht wandelt, lässt Schattenfreunde nicht einfach gewähren, das passt vorne und hinten nicht.

Der TAR-Ring: Verin kennt die Funktionsweise des Ringes und vieler der geklauten Ter'angreale aus Corianins Aufzeichnungen. Falls sie sich wirklich während der Benutzung des Ringes die Verletzung zuzog, hat sie vermutlich an Trollocs oder so gedacht oder geriet in einen Alptraum, dem sie nur mit knapper Not entkam. Der Ring ist ein mächtiges Werkzeug, aber jemand Unerfahrenes ist in TAR eine leichte Beute. Gut möglich, dass Verin Egwene den Ring auf Befehl eines der Verlorenen gab und dass Egwene nur durch pures Glück seiner/ihrer Falle(n) entging. Sie traf ja auch schon bald Amys und mit der ist selbst für die Verlorenen in TAR nicht gut Kirschenessen. Als Verin Egwene (und damit auch Nynaeve und Elayne) das Wissen um die Funktionen von Corianins Ter'angrealen vorenthält, ihr gleichzeitig aber den Ring gibt, bringt sie sie in große Gefahr. Bewusst, denn sie weiß, dass die 13 AS auf ihrer Liste nach Morden aus der Burg verschwunden sind, Egwene also offenbar im Auftrag der Amyrlin Schwarze Ajah verfolgt. Das ist so offensichtlich, wie ein Schmiedehammer im Gesicht. mMn geht Verin davon aus, dass die Schwarzen mit ihren Traum-Ter'angrealen gegenüber Egwene im Vorteil sind und sie leicht ausschalten können. Egwene wird ja dann auch tatsächlich von den Schwarzen Ajah bereits erwartet, obwohl man in der Weißen Burg noch daran zweifelt, dass sie eine Träumerin ist. Natürlich wird sie erwartet, denn der Ring stellt ja sicher, dass sie nach TAR kommt, ob sie nun eine Träumerin ist, oder nicht - und die 13 Schwarzen wissen bei ihrer Flucht schon, dass Egwene später von Verin den Ring bekommt.

Corianin Nedeals Aufzeichnungen: Vernichtet Verin ihre Aufzeichnungen, lässt sich ihr Versäumnis gegenüber Egwene nicht mehr nachweisen, gibt sie ihr die Aufzeichnungen, dann hätte Egwene eine bessere Chance, die 13 Schwarzen zu erwischen. Oder zumindest einige, was aus Verins (schwarzer) Sicht bedeutet: weniger Konkurrenz ^^. Verin glaubt nicht wirklich, dass Egwene eine Chance hat, mit dem Leben davon kommen, schließlich sind inzwischen auch die Verlorenen im Spiel. Verin macht sich diese Gedanken überhaupt nur, weil Siuan ihr befohlen hat, Egwene die Infos sofort zu geben. Sie hat keine Zeit, sich für diese außerplanmäßige Aktion detailiertere Anweisungen zu holen, wie sie es sonst vielleicht täte, und weiß nur, dass sie Befehl hat, Egwene unauffällig den Ring zu geben. Also tut sie es. (Der Beinahe-Unfall bei Egwenes Prüfung ist ein reiner Zufall - immerhin ist Mat in der Burg)

Verins Wissen über Portalsteine + Parallelwelten: Ist mMn kaum größer, als das von Moiraine und die ist noch sehr jung. Immerhin weiß Moiraine, wie man Wegetore und Stasiskammern öffnet. Verins Wissen kommt mir nicht so außergewöhnlich für eine AS vor, die haben alle ganz gut was auf dem Kasten.

Na, ich bin noch nicht fertig, aber ich muss gleich unterwegs, also schaue ich nachher nochmal hier drüber...
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Beitrag Nr. 145
1. Jumara 09, 15:59

Lord_Shizo
Rang: Bauer

Benutzer-Avatar

Moiraine weiß, wie man Stasiskammern öffnet? Das ist mir neu. Bisher kann ich mich an nichts erinnern, was das impliziert.
Dass Verin Egwene nicht alle Unterlagen gibt, halte ich nicht für einen Akt des Bösen. Es ist ja nicht einmal bekannt, dass es diese Aufzeichnungen gibt. Aes Sedai sind sehr gewandt darin, Geheimnisse zu bewahren.
---
Von allem was mir ist verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 146
2. Jumara 09, 11:55

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

Was ist denn bitte schön diese Kiste mit dem Horn, der Flagge und dem Siegel, die sich unter dem Auge der Welt befand, wenn nicht eine Stasiskammer?

Verin lässt Egwene voll ins offene Messer laufen, schließlich weiß sie, dass die 13 (!) geflohenen Schwestern TAR ebenfalls betreten können! Dass das Schwarze Ajah sind, kann Verin wohl kaum entgangen sein. Auf Verins Zettel steht: "Zweck unbekannt, letzte Untersuchung von Corianin Nedeal" bei vielen Ter'angrealen. Verin WEISS aber mehr über die Funktionsweise dieser T'a. Folglich kann sie zumindest Lügen SCHREIBEN. Soweit ich mich erinnere, schließt der erste Eid das üblicherweise aus. Auch wissen die Schwarzen über die Funktionsweise der T'a sehr genau Bescheid (wie besonders die Falle mit dem Igel zeigt), wie, wenn Verin doch alle Aufzeichnungen besitzt? Ist doch klar, Verin ist eben auch eine Schwarze!

Jede im Licht wandelnde Schwester hätte Egwene unter diesen Umständen alle verfügbaren Infos über die T'a geliefert und vermutlich seitenweise Infos über die geflohenen Schwestern beigefügt (besonders eine Braune). Verin jedoch gibt Egwene trotz des direkten Befehls der Amyrlin nur sehr dürftige Hinweise. Was sie da tut ist praktisch Arbeitsverweigerung! Ich bin überzeugter denn je, dass sie eine Schwarze Ajah sein muss.
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Beitrag Nr. 147
2. Jumara 09, 20:26

Jain Charin
Rang: Bauer

Benutzer-Avatar

Verin überlegte ja tatsächlich Egwene die Notizen zu geben und hat es dann aber nicht getan und wollte den Dingen ihren natürlichen Lauf lassen ("What will happen, will happen"). Mal davon abgesehen gibt es glaube ich keinen Hinweis darauf, dass die Notizen noch von anderen als dem Traum-Ter'Angreal berichteten, oder doch ?

Was Verin und die BA angeht: es gibt eione mögliche erklärung, dass sie z.B. Elza (mehr oder weniger) Frei rumlaufen lässt. Die aktuellen Jäger der BA werden gerade vom Schatten selbst gejagt. Würde Verin Morde der BA verhindern wollen, müsste sie alle aufdecken - vielleicht nicht auf einmal, aber die Chance, dass sie dabei das zeitliche segnet ist groß. Sollte sie tatsächlich auf eine wichtige Prophezeiung gestoßen sein, die ihr merkwürdiges Verhalten begründet und sie diese extremen Mehtoden anwenden lässt, hat der Sieg bei Tarmon Gaidon wohl die aller, aller oberste Priorität und sie kann besser was die BA angeht unter ihrem Radar hindurch schlüpfen, als auch nur ansatzweise die Gefahr einzugehen von ihnen erledigt zu werden. Mal davon abgesehen ist der Schatten recht ressourcenreich. Wenn Verin tatsächlich die ganze BA aushebeln sollt, dann wird sie sterben. Und so kann sie die BA und damit ein wichtiges Organ des Schattens beobachten und notfalls Schritte einleiten, wenn sie drohen das einzig wichtige Ziel wirklich, wirklich zu gefährden: Tarmon Gaidon zu gewinnen.

Und nach wie vor: die beiden wichtigsten Argumente gegen Verins Schatten-Zugehörigkeit sind ihre gedanklichen selbst-überredungen um dem ersten Eid gerecht zu werden und die Tatsache, dass sie überlegt hat einen Verlorenen gefangen zu nehmen.

Und wie gesagt kann Verin sich nicht einfach in eine Horde Trollocs geträumt haben - die können keine Verletzungen in TAR erzeugen, die nicht geheilt werden können. Das würde in der Größenordnung höchstens ein Myrddraal mit seiner geweihten Klinge schaffen und da bin ich mir gerade nicht sicher, ob das ausreichen würde.
---
A Elbereth Gilthoniel / o menel Pala-diriel / le nallon s'di'nguruthos! / A tíro nin, Fanuilos!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 148
4. Jumara 09, 16:17

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

@Jain: Zu "What will happen, will happen": Werden die Notizen gefunden, kann sie nur hoffen, dass niemand die richtigen Schlüsse zieht und sie als Schwarze entlarvt, weil sie log. Dennoch sind für sie diese Aufzeichnungen zu wertvoll, also behält sie sie trotz des Risikos unter Verschluss. Die Hinweise zu den T'a kommen von Verin selbst: "Zuletzt untersucht von Corianin Nedeal".

Verins "Selbstüberredungen" dienen dem Selbstschutz, damit man sie nicht bei einer versehentlichen Lüge ertappt, wie sie anderen AS nicht unterlaufen könnte.

Auch Liandrin überlegt sich eine Gefangennahme bei Moghedien - und sie belässt es nicht dabei, sondern versucht es tatsächlich 2 mal. Es ist so: Erwischt ein Schattenfreund einen der Verlorenen, sinkt dieser in der Gunst des DK, während der "Fänger" gehörig die Karriereleiter hinaufklettert, Grund genug, einen der Verlorenen fangen zu wollen. Man bedenke auch, dass Verin keineswegs vorhat, einen er Verlorenen zu TÖTEN - genau wie Elza.

Die Sache mit dem Traumring kann vielleicht auch Verins Fehler von vor 70 Jahren gewesen sein - nur sone Idee.

@All: Doch jetzt zu dem, was Verin gleich zu Beginn in Bezug auf Rand unternommen hat. Betrachten wir die Stelle, an der Rand von Siuan erfährt, dass er der Drache ist (Die Große Jagd, ab Seite 207). Zweimal widerspricht Verin umständlich den Aussagen Siuans und auch wenn sie dabei zerstreut wirkt, wissen wir alle, dass sie es keineswegs ist. Sie erweckt damit den Eindruck, Siuan habe die Unwahrheit gesagt. Dies schwächt unbewusst Rands Vertrauen in die Amyrlin und lässt Verin selbst sehr ehrlich aussehen, so als sage sie öfter mal versehentlich zuviel der Wahrheit. Dies macht sie für den neugierigen Rand natürlich attraktiver - zumindest für eine Aes Sedai. Verin wendet dabei vermutlich ihre Technik der "Selbstüberprüfung" auf Siuan an - durchaus erfolgreich, wenn auch in kleinem Maßstab, mehr kann sie in dieser Gesellschaft nicht riskieren.

Ist außer mir übrigens jemandem aufgefallen, dass Siuan, Moiraine und Verin Rand in dieser Szene abschirmen? Verin sagt "Er ist stark. ... Viel stärker, als ich erwartet hatte." nachdem Rand weg ist. Danach macht Verin dann bei Moiraine und Siuan Stimmung gegen Rand: "Licht, vergib uns, dass wir so etwas auf die Welt loslassen."
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Beitrag Nr. 149
4. Jumara 09, 17:44

Kreuzbergler
Rang: Asha'man

Benutzer-Avatar

naja liandrin glaubt dass moggy stress mit den anderen auserwählten hat und will sie ausliefern. Dass Auserwählte fangen eine normale möglichkeit zum rangaufstieg is glaub ich nicht. Wär ja irgendwie kontraproduktiv wenn dauernd irgend ein ehrgeizler den boss fangen will. Da würden die chosen ganz schön drauftreten. Ich glaub Verins versuch sich nen Verlorenen zu fangen zeitgt dass sie gegen den schaten kämpft.
---
Soon comes the day all shall be free. Even you, and even me. Soon comes the day all shall die. Surely you, but never I.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 150
4. Jumara 09, 22:47

Psynto
Rang: Jäger

Benutzer-Avatar

zu Verins Fehler vor 70 Jahren: Könnte vielleicht etwas mit Setalle Anan zu tun haben, bei der auch erwähnt wird, dass vor 70 Jahren mit ihr irgendwas passiert ist. Habe die Diskussion um sie(wer/was) sie war nich mehr im Kopf. Gehört jetzt mehr zu Verin allgemein als zur Diskussion ob sie eine schwarze ist oder nicht.

Bei dem von Verin verwendeten Zwang könnte es eine Weiterentwicklung des Behüter-Gewebes sein. Alanna wird mal gefragt, wieso sie Rand nicht gefühgig gemacht hätte. Sie meint es wäre wie einen Baum mit bloßen Händen auszureißen o.ä. und wir wissen ja nurz u gut, dass Rand den AS nicht vertraut, so als parallele zu Verins Zwang. Es ist also gut möglich, dass Verin einfach das Gewebe etwas erweitert hat bzw den Behüter Teil weglässt.


[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Verin IST eine Schwarze Schwester *heul* [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang