Bannerrotation
Home | Suche
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
8. Amadaine

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 55

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(



Im Discord:
Kyo
wollvieh

RdZ-Forum
RdZ-Forum
Serien-Forum
Serien-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » Gossip-Forum » Leben Nach dem Tod [ 1 2 3 4 5 6 ]

Beitrag Nr. 21
23. Nesan 02, 13:00

Nator
Rang: Ta'veren

Benutzer-Avatar


Interessantes Thema. Hätt ich gar nicht mit gerechnet.

Ich persönlich unterscheide ganz sttark zwischen GLAUBEN und RELIGION. Das sind zwei verschiedene Sachen. Ich pass in kein Muster und bin auch kein Mischling aus allen Religionen und obwohl ich im christlichen Kulturkreis erzogen bin, betrachte ich mich doch als Individualist und nicht als jemand der das nachbetet, was andere vorsagen.

Ich will natürlich auch niemanden beleidigen und wer den Papst gut findet, meinetwegen. Ich sag nur, dass grad die großen Weltreligionen auch ne große Gefahr bergen. Man gibt wenigen Leuten Macht über viele und gleichzeitig haben sie ein Gesetzbuch, das sie auslegen können wie sie wollen. Sowas kann nich tfunktionieren. Irgendjemand hat mal gesagt " Religion soll Opium fürs Volk sein, aber das stimmt nicht, Opium ist einer bewustseinserweiternde Droge!" Das find ich trifft es recht gut.

Trotzdem finde ich dass Glaube an Sich sehr wichtig ist, aber jeder denkende Mensch sollte für sich entscheiden können was er glaubt.

PS: Jedem der sich mal mit kirchlicher Geschichte befasst, wird deutlich wo das Problem liegt. Lest mal Dinge aus Mittelalterlichen Quellen. Kann ich nur empfehlen.


--
---
Es gibt keinen großen Geist, ohne einen Funken von Wahnsinn! (Seneca)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 22
23. Nesan 02, 17:44

Sharoz
Rang: Kandierter Apfel

Admin-Avatar


@WarMouse
Aaaahhh! Da hast du mich aber auch ein wenig falsch verstanden!

>das das universum bloss solange existiert wie ein etwas zu gross geratener süchtling >brauch bis seine zigarette ordentlich zieht halte ich für leicht unwahrscheinlich :ugly:

Mir ist doch völlig egal woher der Funke kommt, der unser Universum ist!! Meinetwegen kommt er aus dem Kamin geflogen, oder jemand hat seinen Pups angezündet!

Und wieso sollte es kein "Wächer des Lebens im Universum" geben? Ist doch ne Theorie, solange man es net mit der Bibel vermischt.

---
Sowohl das Licht als auch der Schatten brauchen ein Gegengewicht. Wenn das Licht zu hell leuchtet, sieht man genau so wenig wie im dunkeln!!
---
Sharoz Asha'man

[ antworten ]

Beitrag Nr. 23
23. Nesan 02, 20:11

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

natürlich is es ne theorie.
aber bitte wiso sollte jemand seine zeit damit verschwenden wächter des universums zu spielen?

das es keinen gibt ist natürlich auch nur eine theorie (kann man ja nich bbeweisen) aber ich halte letztere für weit wahrscheinlicher als erstere.

--
---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 24
23. Nesan 02, 21:01

Dareon
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

@warmouse.
Du willst wissen warum jemand wächter spielen will.
Nun das kann ich nur mit einer gegenfrage beantworten.
Warum gibt es z.b. Umweltschützer die auf bestimmte Tiersorten aufpassen?
mehr kann ich dazu ned sagen

Ich denke das jeder Mensch eine Seele(oder Geist oder irgendsowas) bestitzt und die schließlich irgendwo hinkommt. wenn des ned so wäre, wärn wir praktisch Tiere. Irgendwo muss ja der unterschied zwischen Mensch und Tier sein(vorausgesetzt es gibt einen, kann ja sein das Tiere auch ne Seele haben, was ja ich ned).

--

[ antworten ]

Beitrag Nr. 25
23. Nesan 02, 21:52

Trum
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar


ich bin zwar evangelisch, aber ich finde man bracht nicht dauert in die kirche gehen oder ganz bestimmte dinge zu tun damit man gläubig ist. ich komme mit meinem glauben ganz gut klar. ::))


TRUM
--

[ antworten ]

Beitrag Nr. 26
23. Nesan 02, 21:55

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar


dareon dein vergleich hinkt
ganz offensichtlich stören sich diese "götter" keineswegs daran dass es menschen gibt, die stark leiden.
irgendwelche idealisten würde ich ja noch verstehen, aber solche idealisten würden doch wohl holocaust oä verhindern....
--
---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 27
23. Nesan 02, 22:18

desperado
Rang: Soldat

Benutzer-Avatar

Ich bin denke ich mal auch ein Agnostiker.
Wenn es aber ein Leben nach dem Tod giebt dann gilt das für Tiere genauso wie für Menschen. Denn warum sollte ein Säugetier besser behandelt werden als andere bloss weil es klüger und kreativer ist?

--

[ antworten ]

Beitrag Nr. 28
23. Nesan 02, 22:36

Cypher|Darkh
Rang: M'hael

Benutzer-Avatar

nicht weil es klüger und kreativer ist, sondern weil es eine Seele hat.

Zu der Bemerkung, warum "Götter" so viel Leid zulassen -> Es gibt ja eine sogenannte Gegenseite, die vielleicht für das Leid verantwortlich ist.

Licht und Dunkelheit

--
---
When You 're looking down the barrel of a gun, time slows down. Your whole life flashes by, heartbreak and scars.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 29
23. Nesan 02, 23:39

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

öhm entschuldigung....aber meint ihr echt es gibt lebewesen deren ziel im leben darin besteht primitiveren wesen leid zuzufügen?

oder hab ich irgendwo was verpasst und wir sprechen schon wieder über so mystische götter deren ziel im seelen beherrschen besteht á la unser/jüdischer/islamischer lieber gott/ böser teufel?
fals letzteres der all sein sollte

--
---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 30
24. Nesan 02, 00:17

Nator
Rang: Ta'veren

Benutzer-Avatar

Wenn wir mal beim Tierschutz bleiben!
Tierschützer greifen ja nicht in den natürlichen Kreislauf ein. Sprich gehen nicht hin und erschießen die Löwin, weil sie nen ´kleines Zebrababy zerfleischt, sondern die setzen sich dafür ein, dass nicht alle Lowen von Menschen erschoßen werden um nen paar Felle an die Wand zu hängen.
Genauso würde ein Gott o.ä. nicht eingreifen wenn Menschen andere Menschen umbringen, selbst wenn das grausam ist, sondern dafür sorgen, dass keine Gefahr vom Teufel o.ä. droht, bzw diese wird dann vom Gott bekämpft.


Aber das Beispiel hinkt trotzdem, weil Natürschützer erst auftreten, wenn schon die Kacke am dampfen ist. Folglich müsste erst der Teufel(das schlechte, der dunkle König oder was auch immer) da sein und der Gute Gott, Schöpfer kommt erst später.
Würde so ziemlich jede Religion auf den Kopf stellen, ist aber meiner Meinung nach nen interessanter GEsichtspunkt oder???

--
---
Es gibt keinen großen Geist, ohne einen Funken von Wahnsinn! (Seneca)

[ antworten ]

Navigation: » Gossip-Forum » Leben Nach dem Tod [ 1 2 3 4 5 6 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat
Discord

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang