Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
13. Shaldine

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 45

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


RdZ-Forum
RdZ-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Vorstellung meinerseits und RDZ-Alternativen für zwischendurch [ 1 2 3 4 5 6 7 ]

Beitrag Nr. 21
16. Taisham 07, 23:00

freddy555
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Empfehlen kann ich, trotzdem du Hohlbein nicht magst die Buchreihe "Anders".
Das erfrischende ist, das ungewöhnliche Setting und das überraschende Ende.
Außerdem würde ich auf jeden Fall die Elfen und die beiden NAchfolgebände lesen.
Dazu noch das Magische Zeichen, der Magische Bund und die MAgische Insel du hörst schon sie gehören zusammen.
Außerdem von Garth Nix Lirael, Abhorsen und noch einen dritten Band den du mit ein wenig Recherche ermitteln kannst.


---
Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden. Berthold Brecht

[ antworten ]

Beitrag Nr. 22
17. Taisham 07, 11:36

Nataell
Rang: Bürger

Benutzer-Avatar

Song of Ice and Fire und die Bücher von Tad Williams sind einfach die Klassiker
Weis und Hickman sind leider immer ein bischen flach, dafür haben die quer duch alle möglichen unterschiedlichen Welten geschrieben.
Was auch sehr schön ist ist das Imperium von Nar von John Marco. Teilweise ein bisschen düster und mit den ersten Anzeichen für Industrialisierung mal eine etwas andere Fantasy Welt
Die Drachenprinzreihe von Melanie Rawn ist auch sehr schön, aber leider wurde die Fortsetzungsreihe nicht mehr überstzt.
Was ich mit am besten fine wenn es einen nicht stört, dass die Reihe nur 3 Teile hat, ist Angus Wells. Seine ersten beiden Reihen (Götterkrieg und die Königreich Trilogie) sind echt der Hammer! Die Kinder des Exils sind immernoch ziemlich gut, aber kommen leider nicht an die ersten beiden Reihen ran.

Ganz nebenbei: Blanvalet hat asbach uralte Bücher von G.R.R.Martin rausgekramt und aufgelegt. Der erste, das ich gelesen hab, war "Die Flamme erlischt" (SF). Ich würd's nicht unbedingt weiterempfehlen. Vielleicht sind die anderen ja besser, aber das kann man sich eigentlich sparen.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 23
17. Taisham 07, 12:02

Earendil
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

ich empfehle dir auch robin hobb ,fand ich wirklich sehr gut.Die ganzen von markus heitz sind eher plump da habt ihr schon recht und kam mir dass nur so vor oder ist di ulldart saga immer schlechter geworden?Von diesen elfen,zwergen büchern find ich die elfen am besten ,die orks nicht so toll und die trolle sind auch net so besonders.Da von allen hier Das lied von Eis u. Feuer so gelobt wird solle ich das auch mal lesen.....achja die ganzen bücher on walter moers fand ich auch echt toll!Sehr viel witz und auch ziemlich spannend


[ antworten ]

Beitrag Nr. 24
19. Taisham 07, 17:02

Yel
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

da hab ich in jedem falle für die nächsten jahre zu tun wie ich das hier so lese ;) Song of Ice Wind and Fire hört sich in jedem falle gut an, das probier ich wohl als nächstes.

des weiteren hab ich mir den 2. Band der Rhapsody

[ antworten ]

Beitrag Nr. 25
20. Taisham 07, 00:29

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

Rhapsody gibts in meiner stadtbibliothek, daher hab die ersten 4 gelesen.
die ersten 3 bände sind ja noch recht nett, wenn ich rhapsody auch ziemlich klischée-blond dargestellt finde. die frau checkt ja echt GARNIX *kopfanwandhau*
aber gunthor macht diesen mangel wett, also nicht gänzlich schlecht die bücher.
dann kam zu meiner grössten überraschung ein 4tes buch. irgendwie war ich nach dem dritten fest überzeugt, nu sei es vorbei. schöner abschluss und die gewohnte drei-bücher-kombination, was will man mehr. nach dem beenden des 4ten buches wusste ich: DAS NICHT(!) danach hab ich die finger von der serie gelassen.

auch wenn es jetzt nicht klassische fantasy ist, Terry Pratchets scheibenwelt ist einfach nur geil. die ersten bücher sind noch ziemlich alle einzeln lesbar, daher spielt es keine all zu grosse rolle wo man einsteigt.
je weiter die bücher aber fortschreiten, desto enger werden sie verknüpft. der humor ist absolute spitze, die charakter sind klasse, einfach nur genial der mann.

David Gemmel schreibt recht schöne bücher, wenn man nicht auf eng verknüpfte epische sagen besteht. seine helden wechseln recht oft, überleben eher weniger denn mehr und haben allgemein ein hartes los. sein grundthema ist fast immer der kampf einer schottisch/keltisch/ähnlichen kultur gegen den vorrückenden feind, sei es nun das überlegene römsiche imperium oder die mongolischen horden.

Maggie Furey schreibt heroische fantasy. sowohl ihre schattenliga als auch die artefakte der macht konzentrieren sich auf den kampf der helden gegen ihr eigenes heimatland. zumindest in etwa und soweit man das ohne spoiler sagen kann. ach eigentlich doch nicht ]:

Martin Scott schreibt mit seinem Thraxas eine humoristsch
---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 26
20. Taisham 07, 01:32

Yel
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

na dann bin ich ja mal gespannt was mich da noch erwartet in den büchern... und danke für die anderen tips... :)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 27
25. Taisham 07, 23:27

Tam´Lea Sim
Rang: Novizin

Benutzer-Avatar

Zu Terry Pratchett kann ich nur zustimmen. Und was ich noch empfehlen kann ist Jennifer Andersen mit ihrem CheysuliZyklus. Der geht über mehrere Generationen und jedes Buch ist aus der Perspektive eines anderen Chars geschrieben. Kann ich nur empfehlen.


---
...verschwindet wieder um die Ecke.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 28
26. Taisham 07, 10:14

Yetojian
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Okay, ist nicht wirklich klassische Fantasy und sieht auf den ersten Blick
aus wie ein Kinderbuch, ist es aber absolut nicht: His dark Materials IIII
(auf Englisch) / Der goldene Kompass, Das magische Messer, Das Bernsteinteleskop (inner deutschen Translation). Der Author heißt Philipp Pullman.

Reichlich einfallsreiche Parallelwelten
mit ner wirklich guten Neuauflage "Ausanandasetzung von Gut und Böse",
eigentlich eher schon Bewußtsein vs. Dummheit. Sehr schick.
Habs auf deutsch gelesen, aber auf Englisch ist es wahrscheinlich besser.
(wird LEIDERST bald verfilmt, also vorher lesen, dieses Buch kann man nicht
annähernd verfilmen. Äh, kann man das je?)

Ach ja und wenn ihr SF mögt, Stanislaw Lem's Sterntagebücher sind
zum schreien komisch und sehr intelligent (mehr als ich...).
Alle anderen Bücher von Lem sind auch schick.

So nun denn, gehabt euch wohl.


[ antworten ]

Beitrag Nr. 29
9. Amadaine 07, 14:58

Yel
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

soooo, bisserl schlauer bin ich auch geworden. Hab vor zwei Wochen ne ganze Zeit im Buchladen verbraucht und mal nen bisserl geschaut. Das "ice,wind and fire"-dingen sagte mir irgendwie nicht so recht zu von der story her. hab mir dann von Stephan Donaldson "Die Macht des Rings - Die Chroniken des Thomas Covenant" geholt. Hab nun knapp 770 von 1600 seiten durch (das reinste Kirchen-Gesangsbuch-papier - ganz dünn). so recht faszinieren tuts mich leider nicht. Viel zu wenig Dialoge, viel zu viel geplapper vom Erzähler :( Ich schätze die anderen Bände werde ich mir wohl nicht mehr holen.

Ich glaub ich hol mir noch Wheel of Time. Wird eh Zeit meine Englischkenntnisse mal wieder aufzubessern. :(

[ antworten ]

Beitrag Nr. 30
9. Amadaine 07, 17:51

Thorgar
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

oOoOoO
Walter Moers :D
Das ist einfach nur genial :D die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Rumo, die Stadt der Träumenden Bücher, Wilde Reise durch die Nacht sind einfach genial.
Sie sind einfach mehr in Richtung Komödy ausgelegt. Aber bisher hat jeder, der sie gelesen hat, den ich kenne sie gut gefunden.
Die Comics von Moers sind hingegen nicht zu mepfehlen


Auch epmfehlen kann ich Das Schwert in der Stille oder Bartimäus.




Aber was red ich. Lies erst mal 31 Bände RDZ :D

[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Vorstellung meinerseits und RDZ-Alternativen für zwischendurch [ 1 2 3 4 5 6 7 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang