Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
14. Nesan

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 583

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


RdZ-Forum
RdZ-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Seanchaner und Englaender [ 1 2 3 ]

Beitrag Nr. 21
11. Taisham 07, 17:44

Maegwyn
Rang: Prinzessin

Benutzer-Avatar

Poliere erst mal Deine historischen Kenntnisse auf, dann sprechen wir weiter.


Weiche dem Übel nicht; noch kühner tritt ihm entgegen! (Vergil)

---
Weiche dem Übel nicht; noch kühner tritt ihm entgegen! (Vergil)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 22
11. Taisham 07, 19:28

WarMouse
Rang: Vorsitzender

Benutzer-Avatar

ah, nun kommen die gänzlich themenbezogenen argumente.
natürlich ist mir klar, dass meine vorhandenen oder auch nicht vorhandenen historischen kenntnisse enorm viel damit zu tun haben, dass du RJ vorschreiben willst, er müsse entweder vorhandene kulturen 1zu1 kopieren, oder dürfe unter ja gar keinen umständen ja nicht erwähnen, er hätte aus solchen kulturen inspirationen geschöpft.

oder wolltest du mir mit deinem post sagen, dass die hunnen und später die mongolen jeweils nur einen kleinen zipfel eines kontinents erobert haben? wo du es mir so einleuchtend erklärst fällt es mir natürlich wie schuppen von den augen. sie haben beileibe nicht mehrere gigantische reiche unterworfen, nein diese ansicht weise ich dank deiner hilfe weit von mir(!)

---
Meine Freundin meint ich wäre neugierig ... zumindest steht das in ihrem Tagebuch.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 23
11. Taisham 07, 20:28

Nebelleuchte
Rang: Jumara

Benutzer-Avatar

Ähm, meint ihr nicht, dass das hier ein wenig ausartet???

@maegwyn:
Ich muß gestehen, mir leuchtet der Vergleich der Seanchan mit Hunnen oder Mongolen immer noch nicht ein.
Wenn überhaupt würde ich eher die Aiel mit den Hunnen vergleichen (beide von den "ziviliesierten" Reichen als "Wilde" angesehen und beide den "zivilisierten" Reichen militärisch gesehen um einiges überlegen).


Ein Mann tut genau dann was eine Frau ihm sagt, wenn die Frau will, dass er NICHT das tut, was sie ihm sagt.

Verheiratet mit Maegwyn

---
Manchmal tu ich so, als wäre ich normal. Aber dann wird mir langweilig und ich bin wieder ich selbst.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 24
12. Taisham 07, 23:41

Nator
Rang: Ta'veren

Benutzer-Avatar

Naja man muss natürlich eigendlich nicht von den Seanchan ausgehen, sondern von Arthur Falkenlügels Sohn und seinem Expeditionsheer. Die haben dann nämlich schon mehr als nur drei kleine Länder erobert, einen ganzen Kontinent sozusagen ;)
Das tolle an diesen Diskusionen wie dieser, ist dass sie glaub ich nur in deutsch gehallten werden können. Weil man bei uns gerne den Fehler macht das Wort vergleichen mit gleichsetzen gleichzusetzen. ;) Man kann durchaus auch rot und blau miteinander vergleichen. ;)
Naja ich glaub so schlimm is das alles nicht, und wer in nem Forum auf Thread Länge irgend ne historische Situation wissenschaftlich koreckt darstellen kann, der hat entweder meinen allergrößten Respekt verdient oder macht sich lächerlich.



---
Es gibt keinen großen Geist, ohne einen Funken von Wahnsinn! (Seneca)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 25
3. Jumara 07, 23:23

Nogoth
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Ein kleiner beitrad noch von mir, es trifft den nagel zwar nicht ganz auf den kopf, aber fast. es ist aus dem Jordan interview dez 2000

E_Tej: Ich sehe, daß viele der Storylines aus Mythologien rund um die Welt abgeleitet sind. Aus welcher Kultur entlehnen Sie das meiste ?

Jordan: Ich bin nicht sicher, ob ich von einer Kultur mehr entlehne als von einer anderen. Viele Mythen und Legenden vieler verschiedener Kulturen sind in Wirklichkeit im Kern dieselbe Geschichte. Oft sind es kulturelle Mahngeschichten darüber, wie wir uns verhalten und wie wir leben sollen.

Das bezieht sich jetzt mehr auf mythen

oder
das mehr aufs religion:

Chatmoderator: Wurden sie von Buch der Offenbarung beeinflußt ? Ihr Werk scheint viele Anspielungen auf die Bibel zu haben.

Jordan: Es gibt einige Einflüsse von der Bibel, aber auch aus anderen Quellen. Mein Werk ist in keinster Weise religiös.

Also man sieht, aus in beiden artikeln, das es aus jedem ein bisschen einfluss gibs, genauso wird es sich meiner meinung auch mit geschichte verhalten



---
Wer war dafuer erantwotlich?

[ antworten ]

Beitrag Nr. 26
4. Jumara 07, 00:48

Yetojian
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Ja, ich denke Nogoth (Sorry, mach mal ein ö aus dem o, bitte!) hat recht. Wenn des Meisters Mastermind (Oh Wortspiel) rauben ging, um sein mit uns so großzügig (na ja, zügig?) geteiltes Privatuniversum zu erdenken, dann wohl kaum in der Absicht, irgendeinen Staat einem realen Staat nachzuzeichnen.

Aber interessant, dass er Staaten so gefühlsecht hinbekommt, dass man (scheinbar auch von fachlicher Seite, oder Maegwyn?) anfängt seine fiktive Geschichte mit der realen zu vergleichen. Gefühlsechter noch, man kommt zu keinem eindeutigen Ergebnis.
Aus welchen Quellen Herrn Jordan seine Ideen auch angesprungen haben mögen, es ist nix offentsichtlich zu erkennen.

Joh, wär ich der Typ, der Hüte trägt, ich würde den jetzt abnehmen, ne.


[ antworten ]

Beitrag Nr. 27
4. Jumara 07, 12:00

Nogoth
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar



jop, gemacht, danke fuer den hinweiss


---
Wer war dafuer erantwotlich?

[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Seanchaner und Englaender [ 1 2 3 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang