Bannerrotation
Home | Suche
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
4. Maigdhal

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 569

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(




RdZ-Forum
RdZ-Forum
Serien-Forum
Serien-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Ist das Rad wirklich Neutral ? [ 1 2 3 4 ]

Beitrag Nr. 31
14. Jumara 07, 21:12

Iscoron
Rang: Kandierter Apfel

Admin-Avatar

Es ist wirklich ein bißchen schwierig, über solche Themen zu diskutieren, da uns auch nicht wirklich viele objektive Informationen zur Verfügung stehen.
Ishamael ist wohl kaum eine verlässliche Quelle für Informationen, auch wenn er anscheinend mehr über den DK und das Rad weiß, als jeder andere.
Die anderen Verlorenen sind genausowenig zu gebrauchen, die gehen immerhin alle davon aus, dass sie unter dem DK mächtige Statthalter werden und sind geblendet von ihren eigenen Vorstellungen davon.
LTT weiß vielleicht noch einiges, ist aber im Moment ... ein bißchen verwirrt.
Ich glaube Artur Falkenflügel hat mal gesagt, dass die Helden des Horns schon sowohl mit als auch gegen LTT gekämpft haben, aber auch da wissen wir nicht, wie das ausgegnagen ist.

Ansonsten haben wir eigentlich nur Prophezeiungen und ein bißchen allgemeinen Volksglauben, was aber nicht reicht, um Aussagen über frühere Umdrehungen des Rades zu treffen und noch weniger über die wahren Intentionen von Schöpfer und DK.
Über den Streit zwischen den beiden wissen wir ja rein gar nichts, außer dass der DK dem Schöpfer unterlegen war und weggesperrt wurde.

Allerdings bin ich der Meinung, dass das Rad nicht neutral ist, zumindest nicht völlig. Das Rad besitzt zumindest so etwas wie einen Selbsterhaltungstrieb, der dafür sorgt, dass das Muster nicht zerstört wird (indem es z. B. Ta'veren produziert).
Das führt allerdings weiter zu der Frage, ob das Rad einen eigenen Willen hat, oder nur vom Schöpfer "programmiert" wurde. In letzterem Fall wäre es dann wohl doch in dem Sinne neutral, dass es vom Programmierer abhängig ist, ob das Rad gut oder böse ist, so ähnlich wie man einen PC zum Emails schreiben und spielen (oder posten in InternetCommunitys) nutzen kann oder für einen HackerAngriff aufs Verteidungsministerium ...

Ich bezweifle, dass wir diese Fragen hier abschließend und zur Zufriedenheit aller klären können.



---
He came like the wind, like the wind touched everything, and like the wind was gone. - Robert Jordan

[ antworten ]

Beitrag Nr. 32
15. Jumara 07, 09:34

Manshima
Rang: M'hael

Benutzer-Avatar

klar, klären können wird das nicht, aber ich finde es interessant zu überlegen.

zumDK:
Der ist sicherlich nicht glechzusetzen mit klassischem Chaos, allerdings könnte es für sein verhalten zwei erklärungen geben:

1. Was für den einen Chaos ist oder so wirkt, muss für den anderen keins sein. nur weilkeine ordnung zu sehen ist, heißt das nicht, dass es keine gibt

2. Chaos ist eine gute Waffe gegen die Menschen. Diese streben nämlich sets nah Konsistenz und Ordnung.


---
Der Tod ist leicht wie eine Feder, die Pflicht wiegt schwerer als ein Berg.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 33
10. Aine 07, 20:50

el_bambi
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Nee, es geht hier ja auch nich wirklich darum, das Thema zu klären, oder? Es ist immer interssant auch andere Meinungen zu den Themen zu hören...

Der DK is ja sone Art Konstante im Randland, oder?
Und der Drache ja auch. Nur, dass er jedes Zeitalter wiedergeboren wird.
Der eine für das Gute, der andere für das Böse.
Meiner Meinung nach sind die jeweils höheren Instanzen aber das Licht und der
Schatten, und nich irgendwie Schöpfer und DK auf einer Stufe gestellt.
Der Schöpfer hat nur beides erschaffen und das Rad hält alles nur in Gang.
Meiner Meinung nach beides völlig neutral.
Aber nur, weil Beides neutral ist, heißt es ja nicht, dass der DK keinen Groll drauf hegen kann...

---
Wir sehen uns!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 34
10. Aine 07, 23:02

Maddok
Rang: Asha'man

Benutzer-Avatar

Naja, also erstmal wird der Dunkle König nicht jedes Zeitalter wiedergeboren... obwohl... das wäre amüsant... "Herr Doktor, was ist es?" "Das Böse." MUHAHA
Naja.
Desweiteren steht der Drache an sich auch nicht unbedingt für das Licht. Es wurde doch schon öfters darauf hingewiesen, dass der Drache in früheren Zeitaltern für den Schatten gekämpft hat.
---
Asha'man, Augen geradeaus!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 35
10. Aine 07, 23:56

Maegwyn
Rang: Prinzessin

Benutzer-Avatar

@el bambi: Wir wissen gar nicht, ob der Schöpfer den Dunklen König geschaffen hat - nur, dass er ihn außerhalb der Zeit gefangengesetzt hat. Was lediglich bedeuten könnte, dass der Schöpfer zu der Zeit stärker war als der Dunkle König. Aufgrund der ganzen Dualität, die das RdZ durchzieht, also dem grundsätzlichen Unterschied zwischen Licht und Schatten, würde ich auch Schöpfer und Dunklen König als zwei Antipoden auf der gleichen Ebene ansehen. Sicher ist meines Erachtens nur, dass es nichts dazwischen gibt - entweder Lichtie oder Schattie. Nicht wie hier im Forum, wo man auch neutral sein kann. ;-)
---
Weiche dem Übel nicht; noch kühner tritt ihm entgegen! (Vergil)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 36
12. Aine 07, 12:50

el_bambi
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Ihr habt recht... Ich werd noch ma drüber nachdenken.
---
Wir sehen uns!

[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Ist das Rad wirklich Neutral ? [ 1 2 3 4 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat
Discord

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang