Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
13. Shaldine

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 624

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


RdZ-Forum
RdZ-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Theorie : Haben RdZ Leser eine Affinität zum Mittelalter ? [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ]

Beitrag Nr. 41
1. Maigdhal 06, 23:39

Lord_Rand
Rang: Geweihter

Benutzer-Avatar

das ahzt nichts mit alter rechtschreibung zu tun, ich bin ein Paradoxon ich lese sehr vile und schreibe schlecht^^


---
Ewiger Krieger von Andor, durch Zufall An Candeli gebunden!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 42
1. Maigdhal 06, 23:45

Maegwyn
Rang: Prinzessin

Benutzer-Avatar

Vielleicht solltest Du mal einen historischen Roman lesen, so ne richtig dicke MittelalterSchmonzette, etwa Rebecca Gablés "Das zweite Königreich". Lässt sich nicht nur viel über anglonormannische Geschichte lernen. Viel Gemetzel und Hofintrigen und natürlich Liebe. Liegt zeitlich gesehen übrigens ungefähr in der Mitte zwischen den beiden mittelalterlichen Lautverschiebungen...


---
Weiche dem Übel nicht; noch kühner tritt ihm entgegen! (Vergil)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 43
1. Maigdhal 06, 23:49

Lord_Rand
Rang: Geweihter

Benutzer-Avatar

ich werde es mir merken habe nun ja eh wieder 6 monate zeit...



---
Ewiger Krieger von Andor, durch Zufall An Candeli gebunden!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 44
2. Maigdhal 06, 03:07

Prinegon
Rang: Waldläufer

Benutzer-Avatar

Zunächst mal: Was ist LARP?

Larp steht für LiveActionRolePlaying (oder aber LargeAreaRolePlaying, wie auch immer du möchtest). Es bezeichnet eine Form des Rollenspiels, welches wie ein großes Theater ohne Drehbuch gesehen werden kann (ohne Drehbuch ist zwar nicht ganz richtig, aber fürs erste reichts). Einer gewissen Anzahl von Spielern (kommt auf die Größe des Cons an), wobei JEDER SPIELER GENAU EINE PERSON darstellt, wird eine Geschichte dargeboten. Den Spielern wird in ihren Handlungen gewöhnlicherweise nichts vorgegeben.
Hauptverantwortliche eines LARPS ist die sogenannte Orga, welche den Zeitplan der Geschichte kennt, welche für die Durchführung verantwortlich ist und vor Ort auf evtl. Abweichungen zu reagieren hat. Diese teilt den sog. NPC´s (NonPlayerCharacters) ihre Rollen zu. Ein NPC kann durchaus während eines LARPCons in verschiedene Rollen schlüpfen, je nachdem, was gerade gebraucht wird. So kann es passieren, daß man tagsüber den Dorfarzt spielt, in der Nacht in die Rolle eines Skelettes schlüpft, welche das Heldenlager überfällt, am zweiten Tag wieder der Dorfarzt ist und sich zum großen Showdown eine Kutte überwirft und einen bösen Necromanten darstellt.
LARPEvents können von wenigen Personen bis hin zu für mehrere hundert Leute geplant sein.
Gespielt wird nach einfachen Regeln oder auch regelfrei. Typischerweise bekommt ein Charakter für Cons, auf denen er überlebt, sog. Conpunkte, die er zur Verbesserung seiner Eigenschaften nutzen kann. LARPRegeln sind bei weitem nicht so komplex, wie die Regeln in Pen&PaperRollenspielen.
Die häufigsten Larps sind FantasyMittelalterLarps. Es gibt jedoch auch Larps anderer Genres, wie Shadowrun (eine mit Magie angereicherte Zukunftswelt), Horrorlarps oder Vampire. Gerade letzteres wird oftmals nicht auf Cons gespielt, sondern tagtäglich in Diskotheken (denn bei Vampire handelt es sich um ein Intrigenspiel, welches in einer Vampirgesellschaft in heutiger Zeit gespielt wird, deren ersten Regel es ist, nicht aufzufallen).

Gibt es Larps auch im Norden?

Ja klar, auch die Nordlichter mögen LARPS. Ich denke, wenn du den Larpkalender durchgehst, wirst du genug Kontaktaddressen finden. Hier ein Link für einen Larpkalender:

http://www.larpkalender.de/

Gibt es auch ein DSAÄhnliches RDZ?

Ich kenne nur ein RDZSystem für Pen&Paper. Dieses ist jedoch ein D20System (also D&D 3rd Edition Artig). Ansonsten hilft nur: Selbst die DSARegeln auf die Welt adaptieren. Im Grunde genommen muß man sich ja nur Werte für die Rassen überlegen und etwas am DSAMagiesystem rumfeilen.
Eine andere Variante ist es, ein Universalsystem zu spielen, wie z.B. Gurps. Dieses System ist dazu da, daß man es "in jeder Welt" spielen kann, die Regeln sind so allgemein gehalten, daß sie auf jede Welt anwendbar sind (von der NoMagicMittelalterwelt, bis hin zur HighMagicPostapokalyptischen Galaxie).
Die DSARegeln sind eh grottenschlecht.

---
Wenn du einen Engel fangen willst, und nur nach den Flügeln Ausschau hältst, mußt du dich nicht wundern, an eine dumme Gans zu geraten.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 45
2. Maigdhal 06, 13:11

Dina Gildin
Rang: Bäuerin

Benutzer-Avatar


Mittelalter und Magie fand ich eigentlich klasse, seitdem ich als Kind den alten Schinken *Excalibur* gesehen hab..
Aus heutiger Sicht ist es nicht unbedingt ein Prachtexemplar an Film, aber damals im Kindesalter hat es mich beeindruckt


---
Nihil homini amicost opportuno amicius - Nichts auf der Welt ist so willkommen wie ein Freund, der zur rechten Zeit erscheint.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 46
2. Maigdhal 06, 13:17

Maegwyn
Rang: Prinzessin

Benutzer-Avatar

@Prinegon: Ah ja *beeindruckt den Kopf schüttel*. Geschieht das live und in Farbe oder am PC?

@Dina Gildin: "Excalibur" habe ich glaube ich nie gesehen. Aber die weitaus meisten Fantasy bzw. PseudoMittelalterFilme sind derart schlecht, dass einem da doch höchstens der Geschmack vergeht... Aber Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.


---
Weiche dem Übel nicht; noch kühner tritt ihm entgegen! (Vergil)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 47
2. Maigdhal 06, 13:19

Lord_Rand
Rang: Geweihter

Benutzer-Avatar

Ich antworte mal, es ist live und geschichtmeinst in naturschutzgebiten oder ähnliche großen...


---
Ewiger Krieger von Andor, durch Zufall An Candeli gebunden!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 48
2. Maigdhal 06, 13:25

Dina Gildin
Rang: Bäuerin

Benutzer-Avatar


@Maegwyn: Wie gesagt, aus heutiger Sicht ist es auch kein Knaller. Mir gefiel damals besonders die Rolle des Merlin. Er erklärte, daß die Erde der Drache ist, und Land und König sind eins. Wenn es dem König schlecht geht, geht es dem Land schlecht. Hat mich zum damaligen Zeitpunkt schon sehr angeregt, da die meisten Mittelalterschinken so eine tiefsinnige Äußerung erst gar nicht enthielten. Außerdem enthielt die Filmmusik von Carminaburana *o Fortuna*, kam gut :)

---
Nihil homini amicost opportuno amicius - Nichts auf der Welt ist so willkommen wie ein Freund, der zur rechten Zeit erscheint.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 49
2. Maigdhal 06, 13:30

Lord_Rand
Rang: Geweihter

Benutzer-Avatar

Ich fand den aufjeden fall besser als diese neuen verfilmungen, wo die myten so weit weg sind.....


---
Ewiger Krieger von Andor, durch Zufall An Candeli gebunden!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 50
2. Maigdhal 06, 13:44

Maegwyn
Rang: Prinzessin

Benutzer-Avatar

@Lord Rand: Dann habe ich so Verrückte auch schon mal gesehen...

@Dina Gildin: Ich kann "Carmina Burana" nicht mehr hören!!!

Habt Ihr übrigens diese unglaublich miese "Erdsee"Verfilmung gesehen? Man sollte nicht meinen, dass so etwas nach dem HdR noch möglich ist...


---
Weiche dem Übel nicht; noch kühner tritt ihm entgegen! (Vergil)

[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Theorie : Haben RdZ Leser eine Affinität zum Mittelalter ? [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang