Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
13. Shaldine

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 248

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


RdZ-Forum
RdZ-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Padan Fain- Wer oda was ist er? [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ]

Beitrag Nr. 61
9. Tammaz 06, 12:11

Atron Gondomor
Rang: Bauer

Benutzer-Avatar

Eben. Aber deshalb wissen wir auch nich, ob ne Ausbrennung heilbar wäre, da wir nicht wissen, obs das gleiche is wie ne Dämpfung, oder ob da dann einfach gar nix mehr geht

---
Dulce et decorum est pro patria mori!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 62
10. Tammaz 06, 01:03

Candlelight
Rang: Tochter des Speers

Benutzer-Avatar


....Gut, wir wissen nicht ob ausbrennen heilbar ist oder nicht... Es sei denn Thorin hat ne Info die wir nich haben... (??)
Aber eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen. Ausbrennen klingt so endgültig. Aber finds ne nette Theorie, das ja vielleicht nicht Rand sondern der Drache in ihm (LTT) sterben muss...
Vielleicht kann ja am Ende von TG niemand mehr die Macht nutzen... Weil die Quelle versiegt is, oder so... und dann ist da auch nicht mehr das Gefühl, das was fehlt.... weil die Quelle nicht mehr existiert....
*Nur mal so ne Theorie in Raum schmeiß*

Öhm, und zum Topic: Hasse Fain natürlich auch.... Aber er kann Rand ja noch mal schick aushelfen... So zum Ausgleich, für allen Käse... *g*

[ antworten ]

Beitrag Nr. 63
10. Tammaz 06, 09:30

Psynto
Rang: Jäger

Benutzer-Avatar

Naja wenn die Quelle nicht mehr existiert würde das Rad sich nichtmehr drehen. (Wahre Quelle:Die treibende Kraft des Universums, die das Rad der Zeit antreibt.) Von daher denke ich ist diese Theorie ziemlich unwahrscheinlich.

Ich find Fain irgendwie lustig weil er einfach immer irgendwo auftaucht um schwierigkeiten zu machen und sich überhaupt nicht in das große Spiel von Licht und Schatten einbezieht, sondern seinen eigenen Weg geht.


[ antworten ]

Beitrag Nr. 64
10. Tammaz 06, 20:57

Atron Gondomor
Rang: Bauer

Benutzer-Avatar

Jo, Fain hat so nen schönen eigenwilligen Charakter... Der zieht einfach sein eigenes Ding durch und hilft niemandem ^^


---
Dulce et decorum est pro patria mori!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 65
10. Tammaz 06, 21:56

Prinegon
Rang: Waldläufer

Benutzer-Avatar

Zu Fain kann ich nur sagen, er stellt für mich den Widersprüchlichsten Charakter aus dem RDZ dar. So richtig will er mir in gar nichts reinpassen...

Es wird über ihn mehreres gesagt, so daß er seit über 40 Jahren Schattenfreund ist. Dann wurde er vom DK zu seinem Spürhund ausgebildet, um Rand aufzuspüren. Wieso nur er? Hatte er eine besondere Qualität, die ihn dafür empfänglich machte? Lag es daran, daß er eh ein Händler in dem Gebiet war, wo der Schatten Lews Therin Telamon vermutete (und wenn ja, woher konnte der Schatten das Gebiet eingrenzen? Moriane ging davon aus, daß sie erst durch Fain auf die Zwei Flüsse gekommen sind). Moraine sagte über Fain aus (ohne von seiner Besessenheit durch Mordeth etwas zu ahnen), daß Fain schon derart im Schatten steht, daß sie für ihn eine Rückkehr bezweifelt. Wenn aber Fain eine "besondere" Rolle für den Schatten gespielt hat, wieso war sein Einfluß dermaßen gering?

Gut, genug mit der Vergangenheit. Nun zu seinen Kräften: Woher stammen sie? Ich bezweifel, daß Fain die Kräfte aus SL erlangt hat, wirklich nutzen kann, denn nach wie vor ist Fain ein Mensch. Aber was das wichtigste ist: Fain wird von zwei Mächten beseelt, die sich gegenseitig bekämpfen. Insofern müsste Fain eigentlich geschwächt sein, da SL den DK in Schach hält, und umgekehrt (man bedenke, was die Aes Sedai über Rands Doppelwunde sagten, daß sie sich gegenseitig im Schach halten). Und wenn man an die Verfolgung denkt, wo Fain das Horn von Valere mit seinem Dolch geschützt hatte, wurde die Erzählperspektive ja auf seine Sicht geschwenkt. Dort wurde eindeutig gesagt, daß ein Trolloc ihn zerbrechen könnte, es jedoch nicht wagen würde. Die Trollocs schienen auch eher vor dem Dolch, als vor ihm Angst zu haben.

Der Dolch stellt für mich das nächste Problem an Fain dar. Moraine behauptete mal (oder war es Verrin?), daß allein die Nähe des Dolches töten könne. Ebenso wurde behauptet, wenn Mordeth über die Welt wandelt, würde er das Mißtrauen in die Welt sähen, wie es zuvor in Aridhol geschah. Nun umgab sich Ordeth ja mit Menschen, die er "Verändert" hat, und dennoch schienen die Menschen nur sorgloser und grausamer zu werden, nicht aber böser. Daß jemand, der sich längere Zeit in seiner Umgebung aufhielt, an seinem Dolch gestorben wäre, kann gar nicht behauptet werden.

Was könnte das Schicksal von Fain sein? Ich hoffe NICHT auf ein Gollum
---
Wenn du einen Engel fangen willst, und nur nach den Flügeln Ausschau hältst, mußt du dich nicht wundern, an eine dumme Gans zu geraten.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 66
11. Tammaz 06, 18:19

Thorin
Rang: Geweihter

Benutzer-Avatar

@ Candlelight

Sorry hab da keine Infos reine Spekulation ^^

@ Prinegon

Also ersmal. Du überforderst mich mitr deinen Texten^^ Viel zu viel Input auf einem Haufen *höhö* nein Scherz...

Also das mit dem "ein Trolloc könnte ihn zerbrechen" war wohl ehr auf seine Körperliche Statur bezogen denn wie sollte er sonst einen Blassen ans Tor nageln?

Und zu dem Das Mat und Perrin neu sind... Glaub ich hab nen guten hinweis gefunden der die Sache klären könnte. Zumindest bei Mat.

In Band 29 (eigentlich Band 0 aber egal) also in "Der neue Frühling" gibt es einen klaren Hinweis darauf das der Schatten jemanden wie Mat erwartet.

Ich erinnere an die misteriösen Todesfälle vieler potentieller Glückbegunstigter. (geiler Satz oder *ggg*) und die Mordversuche gegen Lan der laut aussage von "schießmichtod" der Mann mit dem meisten Glück auf der Welt ist.
Er denkt zwar zuerst das die Angriffe auf seine komische erste geliebte zurückgehen die ohne ihn Malkier wiederauferstehen lassen will aber das wiederlegen ja ihre Pläne für ihn und ihre Tochter...

Daraus schließe ich das der Schatten entweder wusste das der wiedergeborene LTT ein Glückskind sein muss ODER: Das eine Person mit sehr viel Glück sehr gefährlich für die Pläne des DK wird.

Und ich denk ehrlich gesagt net das sich das Rad dazu entrschieden hat LTT mal eben so auf drei Leute aufzuteilen^^


---
No light without shadow

[ antworten ]

Beitrag Nr. 67
11. Tammaz 06, 19:37

Prinegon
Rang: Waldläufer

Benutzer-Avatar

Nun, ich hielt es einfach nur als Info, daß der Schatten Ta´veren suchte, die ja das Glück (bzw. die Wahrscheinlichkeiten) um sich herum verändern. Die Ereignisse, die dort passieren, könnten tatsächlich als die von Glückskindern/ Pechvögeln betrachtet werden.
---
Wenn du einen Engel fangen willst, und nur nach den Flügeln Ausschau hältst, mußt du dich nicht wundern, an eine dumme Gans zu geraten.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 68
12. Tammaz 06, 03:27

Atron Gondomor
Rang: Bauer

Benutzer-Avatar

@Prinegon
Fain ist zwar erscheinungsmäßig ein Mensch, das ist richtig. Aber das Böse aus SL ist dennoch in ihm, dass ist unumstößlich, es wird, soweit ich weiss noch ziemlich am Anfang gesagt, dass Mordeth in Fain nen Weg aus den Ruinen gefunden hat. Ob Mordeth nun "DAS" Böse aus SL ist, oder nicht, sei nunmal dahin gestellt. Aber ob Fain diese Kräfte bewusst nutzt? Wissen wir überhaupt, dass er, also der ursprüngliche Fain, überhaupt weiss, was er da tut? Mir kams bisher immer so vor, als ob der gute Fain so ziemlich nur von Mordeth und seinem Hass auf Rand getrieben wird... Einerseits hasst er also Rand un will ihn Killen, andererseits hasst er den DK und will dem an den Karren fahn....


---
Dulce et decorum est pro patria mori!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 69
13. Tammaz 06, 19:09

Wallace24
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Vielleicht muß Fain ja auch nur getötet werden, damit die Wunde in Rand vor Tarmon Gaidon verheilt? Da die Wunde durch die Zerstörung SLs nicht verheilt, vielleich dann durch die Vernichtung PFs?



[ antworten ]

Beitrag Nr. 70
19. Tammaz 06, 15:12

Maegwyn
Rang: Prinzessin

Benutzer-Avatar

Kann ich mir nicht vorstellen, denn dann hätte Rands Wunde von Ishamael mit dessen (vorläufigem) Tod heilbar sein müssen und wäre möglicherweise erst wieder mit dem Auftauchen von Moridin wieder aufgebrochen. Aber dem ist ja bekanntlich nicht so...


---
Weiche dem Übel nicht; noch kühner tritt ihm entgegen! (Vergil)

[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Padan Fain- Wer oda was ist er? [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang