Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
1. Jumara

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 302

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


RdZ-Forum
RdZ-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Rad der Zeit Verfilmung [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 ]

Beitrag Nr. 1
2. Saven 02, 18:07

Nator
Rang: Ta'veren

Benutzer-Avatar

Im Sog von Herr der Ringe, wirft sich mir die Frage nach einer Verfilmung des Rad der Zeit auf. Klar ist das ziemlich hypothetisch, aber was sagt ihr generell. Würde eine Verfilmung, die ja logischer weise gekürzt wäre den Zyklus kaputt machen oder könnten die bewegten Bilder dem ganzen die Krone aufsetzten. Ich persönlich glaube, dass es (fast) unmöglich ist eine gute weil Buchnahe Verfilmung hinzubekommen, aber man kann ja mal träumen. Also wen würdet ihr als Schauspiel nehmen und wer sollte Regie führen. Oder meint ihr, dass Buchverfilmungen nichts taugen und schon gar nicht eine vom Rad der Zeit???
---
Es gibt keinen großen Geist, ohne einen Funken von Wahnsinn! (Seneca)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 2
2. Saven 02, 20:06

rehhaile
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

es wär wohl eher ne tv reihe, denn ein kinofilm, weil selbst 3 teil wie bei lotr nicht langen werden... und wie enttäuschend verfilmugen sein können, hat man ja bei nebel von avalon gesehen....
--

[ antworten ]

Beitrag Nr. 3
2. Saven 02, 20:17

Anon Merrilin
Rang: Lord

Benutzer-Avatar

Also ich denke, dass eine Verfilmung als was auch immer die Reihe fast bis zur Unkenntlichkeit ausdünnen müsste.

Allerdings scheinen einige Personen anderer Meinung zu sein, und im Netz steht eine (englischsprachige) Castingliste für die Umsetzung:
http://www.stonedog.org/wot/castsurvey.htm

Meiner Meinung nach ist es allerdings zuviel Stoff zur Verfilmung, von den diversen verscheidensten parallelen Handlungssträngen ganz zu schweigen.

--
---
Um den Drachen des Voll-Asha'man zu verdienen muss man zuerst einmal ein Mann sein. Und das erfordert deutlich mehr als Bartwuchs. -Richtlinie für Beförderungen in der SB.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 4
2. Saven 02, 20:44

Raziel
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Ein Film würde, meiner Meinung nach, schon an der mangelnden Umsetzbarkeit der detaillierten Beschreibungen von RJ scheitern.
Auch würden die, teilweise für die Handlung recht wichtigen, erzählten
Gedankengänge der Charaktere unter den Tisch fallen.
Aber ich habe mir beim Lesen der Bücher auch des öfteren überlegt,
wie wohl eine filmische Umsetzung ausehen könnte/würde.
Vor allem wäre der Aufbau der Stadt Tear mit ihrem Stein (für mich)
sehr interessant.
Und auch die Mode der einzelnen Lords mal zu sehen, wäre bestimmt interessant.

Aber die Frage nach Schauspielern?
Hmmm
Auf Anhieb würde mir eine Besetzung für Moiraine Sedai einfallen:
Andrea Parker (einigen vielleicht bekannt aus Pretender )

--
---
Ohne Zweifel lächelte er. Er lächelte oft, als wäre die Welt ein heimlicher Witz, den nur er verstehen konnte.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 5
2. Saven 02, 22:13

beagel
Rang: Auserwählter

Benutzer-Avatar

hmm, ich ahbe darüber noch nie groß nachgedacht, aber was ich mich schon immer gefragt habe ist wie man die Macht darstellen will, man denke nur an das zwanggewebe von verin, das windet sich in einer art und weise das man es schwer beschreiben kann geschweid´ge denn filmen (oder auch das gewebe von Rand am Ende von winters heart (der superduperreiniger, ihr wisst schon))

--
---
Light help us! Light help the world! He lies in the snow and cries like the thunder! He burns like the sun!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 6
3. Saven 02, 08:26

Kuang Shi
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Seinerzeits.......wurde auch gesagt das Star Wars nicht komplett verfilmt werden könne, bei Herr der Ringe war das auch nicht anders......und bei Conan hat man sichs auch überlegt....glaub ich...grins...., aber Das Rad der Zeit.....hmmm wäre schon ein Mammut Projekt....und man müsste wirklich viel an der Geschichte einsparen...oder man macht es so wie beim Highlander....ein Teil nach dem anderen...eine Serie dazu und irgentwie zusammensetzten das es noch einigermaßen passt....aber ehrlich gesagt mit einem Hörspiel würde ich mich auch zufrieden geben...grins...aber wer weiß...ein Mann schrieb einmal, das Rad webt wie das Rad es will....in diesem zusammenhang hört sich das irgentwie seltsam an...
Gehabt euch wohl....

--
---
KuangShi

[ antworten ]

Beitrag Nr. 7
3. Saven 02, 09:36

Sparrowhawk
Rang: Schattenlord

Benutzer-Avatar

Ne RDZ-Verfilmung... interessant, aber wegen der Größe kaum durchführbar, es sei denn, man macht ne 30-teilige TV-Serie. Einige Sachen kann man getrost weglassen, z.B. das ewige Zöpfeziehen Nynaeves... frißt nur unnötig Filmminuten...

Wer könnte wen spielen ? Gute Frage... sehr gute Frage...

---
Screams from a new love - action was burning, it singed in a stare
---
mich zu lieben ist kein Honigschlecken-mich zu hassen ist nicht undenkbar-mich zu bekommen ist ein Kampf-mich zu haben ist eine Ehre-mich zu behalten ist eine Kunst-mich zu vergessen ist unmöglich

[ antworten ]

Beitrag Nr. 8
3. Saven 02, 23:10

Complex
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

So hypothetisch ist die Frage nach einem Film übrigens nicht; der enorme Erfolg in Ländern, die auf die kunstvolle deutsche Übersetzung verzichten mußten, hat, soweit ich weiß, dazu geführt, dass es ernsthafte Erwägungen einer "Wheel of Time"

[ antworten ]

Beitrag Nr. 9
4. Saven 02, 08:15

Avina
Rang: Saurer Hering

Admin-Avatar

Diese Mini-Serien-Produktion wurde aber eingestellt, nachdem alle dafür verantwortlichen Mitarbeiter die BBC verlassen haben.
Robert Jordan selbst würde gerne einen Teil als Kinofilm umgesetzt sehen, aber welcher Autor möchte das nicht. Mit der Mini-TV-Serie (in Spielfilm-länge; so wie die ersten Herkules-Filme) war er aber auch einverstanden.
Immerhin hätte das den Erfolg seiner Bücher gefördert.

--
---
Gruß Avina

[ antworten ]

Beitrag Nr. 10
4. Saven 02, 08:25

Nataell
Rang: Bürger

Benutzer-Avatar

Ich denke mal, dass die Länge schon ein wesentliches Problem darstellt. Wenn man eine Serie draus macht, ist die Frage, wieviel man in eine Folge hineinpacken kann. Wenn die ganze Zeit nicht wirklich was passiert, wird es vermutlich bald langweilig. Dann gucken nurnoch die weiter, die das Buch kennen und schon Fans sind, wenn überhaupt irgendjemand.
Da wären mehrere Filme wahrscheinlich besser.

Wegen der Besetzung und der Umsetzung der Special Effects: Das Problem lässt sich am einfachsten lösen, wenn man den Film einfach als Computerannimation dreht. Ist doch in lezter Zeit sowieso der letzte Schrei. Und Ansätze dafür gibt's ja auch schon. Der Prolog zum 1. Teil wurde ja schon verfilmt (auch wenn ich nicht genau weiss, was dieser Film mit besagtem Prolog zu tun haben soll).

--

[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Rad der Zeit Verfilmung [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang