Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
22. Tammaz

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 387

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


RdZ-Forum
RdZ-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RdZ-Forum » Fragen ueber Fragen [ 1 2 3 4 ]

Beitrag Nr. 1
5. Maigdhal 05, 00:46

Arken
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Hi ihr Lieben!

Ich habe RdZ bis Band 28 gelesen (glaube ich, ist schon soooo lang her). gibts schon band 29? Na ja, ich weiss nicht ob ich wieder anfangen sollte, da ich die letzen paar Baende unglaublich schlecht fand, ich mein man weiss doch langsam wie die Maedels von der weissen Burg drauf sind (seit dem ersten Band, denke ich). Meiner Meinung nach wiederholt sich der gute RJ viel viel viel zu oft, ausserdem addiert er in jedem Band neue Charaktere hinzu, vergisst aber in der personellen Sicht Erinnerungen aufzufrischen (Hallo?? wir sind in Band ?? und da soll ich mich an nen Kurzauftritt von Person XY in Band ? erinnern??? Weiss RJ eigentlich noch was abgeht?? Wenn der Glossar mal nicht so unglaublich billig waere, naja wenigstens gibt es einen..)

Oh man, nachdem ich das geschrieben habe frage ich mich, warum ich eigentlich so lange gelesen habe :). Ich hoffe ihr seid mir aufgrund dieses Textes nicht boese, da hier bestimmt viele
treue RJ Anhanger rumlungern :D!

Erbitte Stellungnahme

Gruss Arken

P.s.: Bin gerade auf dem anderen Kontinent, deswegen muss ich leider oe usw. verwenden, bitte um Verstaendnis :)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 2
5. Maigdhal 05, 00:55

Nimrod
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

Naja, komplett unrecht geben will ich dir nicht. Aber aufgrund des Prologes des neuen Buches würde ich schon sagen, weiterlesen lohnt sich.
Und Fall nicht drauf rein. Band 29 gibt es zwar, ist aber eigentlich Band 0, könnte man sagen, die Geschichte, wie Lan und Moiraine sich kennen lernen. Gabs zwar schon mal als Kurzgeschichte, wurde aber ausgebaut.


---
Vertrauen ist der Klang des Heulen des Hundes am Grab seines Herrn ! ! !

[ antworten ]

Beitrag Nr. 3
5. Maigdhal 05, 01:27

Daved Hanlon
Rang: Schattenlord

Benutzer-Avatar

ich find du hast vollkommen recht. Ich hatte auch alles fertig gelesen und ie spannen zwischen den büchern waren viel zu groß, als das man sich noch an alles errinnern konnte und natürlich wurd auch immer nur das wiederholt, was man sich noch behalten konnte.

Nichts desto trotz, ich habs ein zweites mal gelesen und das hat mich in meiner rdzsucht gestärkt. Außerdem bin ich so froh darüber, weil ich einfach sachen lese, die ich vollkommen vergessen hatte. Ist also wieder so spannend wie am anfang (obwohl ich mich manchmal verdächtige, einfach ein oder zwei bücher mal nicht gelesen hab. :)).


[ antworten ]

Beitrag Nr. 4
5. Maigdhal 05, 06:23

$ Capone $
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

Les doch einfach das ganze nochmal auf englisch... so hast du einige neue Aspekte, die nicht ins deutsche übersetzt wurden und da es auf englisch is so oder so nen ganz anderes lesevergnügen


[ antworten ]

Beitrag Nr. 5
5. Maigdhal 05, 08:14

Dina Gildin
Rang: Bäuerin

Benutzer-Avatar

Seitdem ich die Bücher lese, habe ich sie insgesamt glaub ich fünf oder sechsmal wieder von vorn angefangen. In der jetzigen Anzahl zweimal.. Was mich halt genervt hat waren nicht unbedingt die Längen die in den Büchern aufkamen, sondern vielmehr die Änderung des Stils durch den Übersetzerwechsel. Über langatmige Stellen kann ich noch relativ großzügig hinwegsehen, da ich mit Spannung auf den großen *Showdown* warte. Dann lese ich halt etwas.. unkonzentrierter und zügiger ;) Wahrscheinlich fielen mir deshalb jedesmal beim erneuten Durchlesen *neue* Sachen auf und es blieb im Endeffekt doch noch spannend. Den Glossar hab ich allerdings auch häufig nutzen müssen, die Anzahl an Personen die irgendwann mal auftauchen und in zig Bänden später erneut mal eine Rolle spielen ist halt gewaltig und sehr verwirrend. Ich denke , genau das ist es eigentlich was mich so bei der Stange hält, ich WILL ja wissen was mit all den Leuten passiert und wie es ausgeht

---
Nihil homini amicost opportuno amicius - Nichts auf der Welt ist so willkommen wie ein Freund, der zur rechten Zeit erscheint.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 6
5. Maigdhal 05, 08:45

Nator
Rang: Ta'veren

Benutzer-Avatar

Also RJ ist für mich persönalich immer noch das Beste was es auf dem markt gibt. Auch wenn es sicherlich schwächere Phasen in den Büchern gibt. Aber erstens würde man sonst die heft8igen Sachen gar nciht schätzen und außerdem muss natürlich auch nen breites Publikum angesprochen werden und ich glaub es gibt ne Menge Leser da draußen, die auf dieses Weiße Burg Intriegenzeug stehen.

Für die miese Übersetzung kan RJ nun wirklich nix ;)

Bin der Meinung, dass es auch demnächst, also im Oktober wieder richtig rund gehen wird.
Wer jetzt aufhört zu lesen, der spielt nur dem DK in die Hände.


---
Es gibt keinen großen Geist, ohne einen Funken von Wahnsinn! (Seneca)

[ antworten ]

Beitrag Nr. 7
5. Maigdhal 05, 09:43

Nocturna
Rang: Hüterin der Chronik

Benutzer-Avatar

wenn das so ist, dann müsste ich ja sagen HÖRT ALLE AUF ZU LESEN ^^

ich denke, dass rj durchaus mitbekommen hat, dass man von den letzten bänden (speziell band 27/28 deutsch) nicht so begeistert war. sonst würde er sich jetzt nicht so bemühen, ein schnelles ende zu schreiben. ich hoffe nur, er überstürzt nix. ich hab keine lust den letzten band aus der hand zu legen und zu denken, jede handlung wurde zwanghaft zu einem (vermutlich leider lichtigem) ende hingebogen. noch schlimmer wäre eine aneinanderreihung von rätsellösungen (wer hat wen getötet, wer ist alles schattie, welche intrigen wurden wo gesponnen). nach "band 29" war eigentlich jeder wieder versöhnlich gestimmt. muss wohl wie in den alten zeiten sein. ich habs zwar hier liegen, aber noch nicht gelesen.

als resumée würde ich sagen, dass es sich durchaus lohnt, weiter zu lesen. rj trau ich sogar zu, dass er am ende einen hauptchar findet, der schon immer schattie war und sich das auch beim nächsten "nochmallesen" klar und deutlich schon ab band 3 ergibt, wenn man es weiss ;p


---
In the rays of the sun, I am longing for the darkness

[ antworten ]

Beitrag Nr. 8
5. Maigdhal 05, 13:39

sorrow
Rang: Bettler

Benutzer-Avatar

das schöne beim nochmaligen lesen ist wirklich, dass einem viele sachen auffallen, die man vorher nicht bemerkt hat.
viele theorien die man in foren oder so liest und einem nicht klar werden, werden durch nochmaliges lesen auch untermauert und man versteht wie man auf sowas kommen konnte.
außerdem lässt man sich beim wiederholten lesen nicht so leicht an der nase herumführen und liest vielleicht auch etwas genauer, da man aj die grobe handlung schon kennt und nicht so sehr darauf bedacht ist vorwärts zu kommen. folglich kann man auch eigene theorien aufbauen.


[ antworten ]

Beitrag Nr. 9
5. Maigdhal 05, 13:58

Verin
Rang: Aes Sedai

Benutzer-Avatar


Jetzt wo ich endlich alle bisher erschienenen Bücher zusammen habe, wäre ich froh genügend Zeit zu finden, alle bücher wenigstens einmal zu lesen. :( bin erst bei Band 14, daher fällt es auch schwer mitzudiskutieren. Aber ich weiß jetzt schon, das ich sie in jedem Fall ein zweites Mal lesen werde, denn wie zuvor schon erwähnt, erst beim zweiten Lesen fallen viele Einzelheiten und Zusammenhänge wirklich auf.


---
Sa souvraya niende misain ye

[ antworten ]

Beitrag Nr. 10
6. Maigdhal 05, 00:08

Väterchen Frost
Rang: Geweihter

Benutzer-Avatar

Also ich finde dass man Rdz auf jeden Fall 2mal lesen sollte. Anfangs hab ichs nur gemacht um mir die Zeit bis Knive of Dreams zu verkürzen, aber es fallem einen immer neue Sachen auf. Das kommt wahrscheinlich daher dass man den Hauptstrang schon kennt und sich deswegen auch mehr auf die eher nebensächlichen Dinge konzentriert.

Es ist aber auch sehr interessant wenn man bemerkt wie sich die Bücher verändern (sie werden komplexer und die Story schreitet langsamer voran). Wenn man zum Bsp. den ersten und den lezten Band vergleicht.


The sweetness of victory and the bitterness of defeat are like a knife of dreams.
---
The sweetness of victory and the bitterness of defeat are like a knife of dreams. -- from Fog and Steel by Madoc Comadrin

[ antworten ]

Navigation: » RdZ-Forum » Fragen ueber Fragen [ 1 2 3 4 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang