Bannerrotation
Home | Suche | Seitenende
head-rdz Top-Navi 2
Überschrift
Mein Konto
Wir schreiben den
5. Choren

Einleitung
Der Autor
RJ's Blog
Buchübersicht
Buchdetails
Handlung
Kurzgeschichte
Weitere Produkte

Die Welt
Enzyklopädie
Personen
Kartenraum
Heraldik
Alte Sprache
Prophezeiungen
Namensgenerator

Umfragen
Insgesamt: 45

Verbleibend: 84
Umfragearchiv

Anwesende
Niemand :`(


RdZ-Forum
RdZ-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
RPG-Forum
Andere Fantasy
Gossip-Forum
Gossip-Forum
Kritikforum
Kritikforum
neuer Beitrag
Navigation: » RPG-Forum » Das Jubiläum der Sieben [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ]

Beitrag Nr. 71
13. Jumara 09, 20:56

Maddok
Rang: Asha'man

Benutzer-Avatar

Maddok erinnerte sich an den Geweihten, oder jedenfalls nahm er an, dass er noch Geweihter war, der vor ihm stand. Ebenfalls Kandori, so wie er selbst, auch wenn sein Gegenüber das momentan natürlich nicht feststellen konnte, da Maddok sich ja noch mit einem anderen Aussehen tarnen musste.
So schnell es ging dachte er sich eine Geschichte aus, die ihn mit etwas Glück zufrieden stellen dürfte.
"Es ist lange her, dass ich in der Burg war. Ich war dort auch nur kurz. An mir wurde zwar das potentielle Talent entdeckt, die Macht zu lenken, doch waren die Männer dort der Meinung, ich sei zu schwach und es würde sich nicht lohnen mich auszubilden. Das haben sie mir jedenfalls gesagt, kurz nachdem ich erlernt hatte einigermaßen Bewusst die Macht zu ergreifen." Maddok warf ein genau abgemessenes kurzes abfälliges Lachen ein. "Sie haben mir den Himmel gezeigt und mir gesagt, dass ich niemals in der Lage sein werde ihn zu berühren. Selbst heute passiert es nur sehr selten, dass ich die Macht wirklich fest halten kann, und selbst dann kann ich froh sein, wenn ich ne Kerze anzünden kann... Aber man kann ja nicht alles haben."
Dann kam Maddok ein Gedanke.
"Da Ihr mich angesprochen habt, nehme ich an, dass Ihr ebenfalls in der Burg wart. Wie ist es dort in letzter Zeit? Ist immer noch alles beim Alten?"
Die letzte Sätze sprach er recht gelangweilt aus, als würde ihn die Antwort nicht wirklich interessieren, doch in Wahrheit hörte er jetzt ganz genau hin.
Die nächste Antwort könnte ihm Verraten, ob er jetzt, da seine Flucht nun schon ein ganzes Jahr her ist, immer noch gejagt wird.
---
Asha'man, Augen geradeaus!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 72
13. Jumara 09, 22:03

Kreuzbergler
Rang: Asha'man

Benutzer-Avatar

Kreuzbergler war überrascht, dass der Mann die Burg besucht hatte, denn er kam ihm nicht im geringsten bekannt vor, abgesehen vom Akzent der Heimat natürlich, und immerhin war er schon früh zur Burg gekommen als er von der Amnestie gehört hatte.
Andererseits würde die GEschichte des Mannes auch erklären warum sie sich nie begegnet waren. Er selbst war nie an den Rekrutierungsausflügen beteiligt gewesen da er durch seine Unfähigkeit das schnelle Reisen zu nutzen und seine eher unterdurchschnittleichen Heilkünste eher nutzlos gewesen währe. Auch wäre der Mann wenn er zu schwach war um Saidin auch nur Länger zu halten wie er behauptete, nie zu den fortgeschrittenen Kursen in der Anwendung der MAcht als Waffe gekommen die Kreuzbergler aufgrund seiner Talente und Entdeckungen hauptsächlich besucht hatte.
Er fragte sich ob ihm die Warheit erzählt wurde da er nicht glaubte, neben der beträchtlichen Menge der Macht die Iscoron eingesetzt hatte, spüren zu können wenn jemand so wenig der Macht in sich aufnahm, dass eine Kerze anzuzünden das möglichste damit wäre.

Zur Antwort sagte Kreuzbergler daher "Ihr habt recht, auch ich habe in der Burg trainiert. VOn der wichtigsten Änderung habt ihr sicherlich gehört. Mazrim Taim ist tot. Damit ist auch die Sterblichkeitsrate während der Ausbildung deutlich gesunken.
Viel mehr weis ich auch nicht, da ich selbst schon über ein halbes Jahr unterwgs bin.
Ich glaube aber dass sich durchaus etwas ändern wird, immerhin wurde die Burg geschaffen um den Wiedergeborenen Drachen bei Tarmon Gaidon zu unterstützen.
Jetzt sind manche der Ansicht wir brauchen eine neue Aufgabe.

Ich habe begonnen seltene Artefakte zu suchen, so bin ich auch in TarValon gelandet.

Aber sagt, was hat euch hier her geführt? Ihr seid weit von der Heimat entfernt."

Während dieser für ihn ungewöhnlich langen Antwort bemerkte Kreuzbergler dass sich nun offenbar zwei Wolfsbrüder im Schankraum befanden.
Während er auf eine Antwort seines Gegenübers wartete, bestellte er sich nun einen Tee da er zu seinem eigenen schaden aber auch zum leidwesen anderer in der Burg festgestellt hatte, dass er nicht allzu trinkfest war.
---
Soon comes the day all shall be free. Even you, and even me. Soon comes the day all shall die. Surely you, but never I.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 73
13. Jumara 09, 23:02

Sai
Rang: Jäger

Benutzer-Avatar

Sai begrüßte Einohr und leckte sich unbewust über Lippen,was eine beschwichtigungs Geste unter Wölfen war "Ich bin Sai, ich grüße dich Bruder" er ergrif die Hand des Wolfsbruder und erfühlte dicke Schwielen. Gleichzeitig analysierte er die Gerüche im Raum der Man der auf sie zukam roch ärgerlich dan ging er als hätte er es ohnehin vorgehabt zur Theke und began sich zu unterhalten.Insgesamt schien sich die Situation ein wenig beruhigt zu haben obwohl mistrauen und vorsicht den Raum zu beherschen schienen.
"Wolt ihr etwas trinken ich lade euch ein"fragte Sai wobei er versuchte so schnell zu Reden wie es möglich wahr damit sein Akzent nicht so auffiel merkte jedoch an Einohrs
Geruch das es sinnlos wahr"Ich war noch nie in Tar' Valon"bemerkte er und gab dem Wirt zwei Münzen "Einen Oosquai,was möchtest du?"
---
Frauen...sie behnemen sich seltsamer als betrunkene Feuchtländer.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 74
14. Jumara 09, 00:02

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

"Sie hat heute eigene Angelegenheiten zu regeln." gab Salak leise an die Tochter des Speers gewandt zurück, wobei er die Tatsache ignorierte, dass es sehr drängende Angelegenheiten waren, die gerade schon wieder dafür sorgten, dass ihre Abschirmung versagte. Gitara Sedai hatte einst zu ihm gesagt: "Als Behüter warten viele Abenteuer auf Dich." Ohne Zweifel hatte sie Recht behalten, aber auf diese Art Abenteuer hätte er lieber verzichtet.

Äußerlich blieb er durch jahrzehntelange Übung jedoch gelassen. "Und was den Hirsch betrifft", fuhr er gelassen fort, "so bin ich des öfteren hier. Eine Gesellschaft wie die heutige hat sich bisher allerdings noch nie hier eingefunden. Es grenzt an ein Wunder, dass der Wirt einen Stuhl für Rogosch auftreiben konnte." Das tat es wirklich und er musste darüber schmunzeln, aber Candlelight schien daran nichts Komisches zu finden, also wurde er schnell wieder ernst. "Ihr scheint ja einige der Gäste bereits zu kennen, Candlelight von den Jindo, wisst Ihr nicht vielleicht mehr über dieses Fest der Sieben als ich?"

Aiel waren manchmal recht empfindlich, also stellte er die Frage nicht fordernd, sondern nur leicht neugierig, während er nach und nach seinen Teller mit einigen weiteren Leckerbissen füllte.

Zufrieden stellte er bei einem kurzen Seitenblick fest, dass jetzt niemand von den anderen mehr auf ihn achtete, und ließ seinen Blick betont beiläufig gelegentlich über die Gäste schweifen. Besonders bemerkenswert erschien ihm natürlich, dass der kräftige Kandori von der Theke jetzt mit dem Mann am Kartentisch sprach, der aller Wahrscheinlichkeit nach Saidin lenken konnte. Zwar schienen die beiden sich nicht zu kennen, wenn man ihre Haltung berücksichtigte, aber eine gewisse Ähnlichkeit im Verhalten war vorhanden. Salak hatte schon vor langer Zeit aufgehört, an Zufälle zu glauben. Wenn der Kandori Saidin gelenkt hatte, wie es den Anschein hatte, dann offenbar versehentlich, so überrascht, wie er geschaut hatte, also war er entweder ein Soldat oder ein Geweihter.
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Beitrag Nr. 75
14. Jumara 09, 07:20

Maddok
Rang: Asha'man

Benutzer-Avatar

Die Antwort des Geweihten beruhigte Maddok einerseits zwar, doch andererseits war er auch enttäuscht. Irgendwie schien er tief in sich drinnen gehofft zu haben, dass wenigstens noch über ihn in der Burg gesprochen wurde. Aber er sagte sich, dass es wohl besser wäre, wenn er komplett vergessen werden würde.
"Mein Grund hier zu sein ist nicht halb so interessant wie Eurer. Seltene Artefakte habt Ihr gesagt? Das hört sich ja wie ein richtiges Abenteuer an. Ich selber bin auf der Suche nach Arbeit hier." Das war nichtmal komplett gelogen. Maddok wusste schon lange, dass er nicht sein Leben lang weglaufen konnte und auch seine Barschaft ist sehr stark zusammengeschrumpft. Das was er bei sich trug, war alles was er noch hatte.
"Wisst Ihr vielleicht, was es mit den beiden dort auf sich hat?", fragte er mit gefämpfter Stimme, größtenteils um von sich abzulenken.
---
Asha'man, Augen geradeaus!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 76
14. Jumara 09, 10:53

Einohr
Rang: Waldläufer

Benutzer-Avatar

"Für mich bitte noch einen gewürzten Wein!", wandte sich Einohr an den Wirt und drehte sich wieder Sai zu. "Du bist weit von deiner Heimat entfernt, Sai. Dass du dich dann nach Tar Valon begibst, zeugt von großem Mut oder großer Dummheit. Viele Bewohner dieser Stadt würden dich wegen deiner Augen wie einen Schattenbruder jagen." Einohr knurrte vor Wut. "Du solltest deine Ohren gespitzt lassen, bis du die Mauern zwei Tage hinter dir gelassen hast." Kurz darauf verbesserte er sich: "Besser eine Woche."
Einohr drehte sich, nachdem er den Wein vom Wirt erhalten hatte, von der Theke weg und betrachtete die Anwesenden im Raum. Candeli unterhielt sich mit dem Behüter Buffet, Rogosch und Verin Sedai suchten scheinbar noch immer nach Antworten und zwei der Männer unterhielten sich mittlerweile leise. Leider konnte Einohr den Inhalt ihres Gespräches nicht ausmachen, der Geräuschpegel durch die Kartenspieler war zu hoch. Am interessantesten waren mit Abstand die anderen beiden Männer, einer sitzend, einer stehend, die sich nach wie vor bei unverändertem Geruch gegenseitig anstarrten. Der Abend konnte noch abwechslungsreich werden, zumal er jetzt einen Gesprächspartner hatte, der von fernen Ländern und seinen Erfahrungen mit den Brüdern dort berichten konnte.
"Hast du Neuigkeiten von unseren Brüdern?", fragte Einohr flüsternd. "Ich bin bereits seit zwei Wochen nicht mehr in Kontakt mit einem Rudel gewesen."
---
Wir kommen!

[ antworten ]

Beitrag Nr. 77
14. Jumara 09, 11:06

Kreuzbergler
Rang: Asha'man

Benutzer-Avatar

Kreuzbergler folgte dem Blick des Mannes in Richtung Drum und Iscoron.
"Der Kerl hat sich wie ihr verraten als ich unachtsam wurde, nur dass er nichteinmal mehr dazu kam die Macht zu ergreifen. Aber so viel habt ihr sicher auch bemerkt.
Ich weis aber nicht warum Iscoron Ashaman ihn immernoch festhält, zu den Flüchtigen die bekannt waren als ich die Burg das letzte mal besuchte gehört er nicht."

---
Soon comes the day all shall be free. Even you, and even me. Soon comes the day all shall die. Surely you, but never I.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 78
14. Jumara 09, 12:49

Candlelight
Rang: Tochter des Speers

Benutzer-Avatar

Candeli schüttelte den Kopf. So verneinte sie Salaks Frage zu den Sieben. Dringende Angelegenheiten..... bei denen der erste Behüter nicht einmal im selben Gebäude war..... Der Tochter des Speers kam ein Gedanke und sie schmunzelte. Ein anderes Gerücht, dass durch die Straßen lief, war dass Gawyn Trakand wieder in der Stadt weilte. Und wenn man den Gerüchten glauben schenken durfte, so würde die Amyrlin eines Tages einen Brautkranz für ihn flechten.
"Sagt wie lange glaubt Ihr wird die Amyrlin noch warten bis sie den Brautkranz für Gawyn Trakand flechtet?" Die Amyrlin hatte einige Zeit bei den weisen Frauen der Aiel verbracht und war eine starke Frau.
Neugierig sah die Jindo nun Salak an.

[ antworten ]

Beitrag Nr. 79
14. Jumara 09, 13:50

Iscoron
Rang: Saurer Hering

Admin-Avatar

Langsam geriet die Situation definitiv außer Kontrolle. Iscoron beobachtete den Mann, der sich von Strängen aus Luft gefesselt hinter seiner Abschirmung befand. Das Tarngewebe des Mannes konnte ihn nicht länger täuschen. Es ist lange her.
"Was führt denn Euch hierher?" verlangte er von Drum D. zu wissen.
Die anderen Gäste tuschelten bereits, ebenso ein weiterer Fremder, der den Schankraum soeben betreten hatte.
Etwas stimmte hier nicht. Etwas stimmte nicht mit diesem ganzen Jubiläum der Sieben, das ihn überhaupt hier hergebracht hatte. Sieben Gruppen würden sich finden, hieß es. Aber was steckte dahinter? Der Schatten? Er blickte zurück zu dem Schattenlord und wartete auf eine Antwort. Vielleicht konnte er etwas Licht in die Sache bringen.
Ein ungutes Gefühl von weiterem Unheil machte sich in seiner Magengegend breit.

---
He came like the wind, like the wind touched everything, and like the wind was gone. - Robert Jordan

[ antworten ]

Beitrag Nr. 80
14. Jumara 09, 14:28

Salak Turvalis
Rang: Behüter

Benutzer-Avatar

Salak blinzelte überrascht. Diese Aiel hatten manchmal schon eine seltsame Art, die Dinge auszudrücken. Einen Brautkranz flechten?

Natürlich wusste er, dass die Mutter Kontakte zu den Aiel hatte, aber woher beim Licht wusste Candlelight das vom jungen Trakand? Vermutlich galt mal wieder die alte Redensart, dass nichts schneller war, als ein Gerücht, vor allem wenn Frauen in der Nähe waren. Warum sollte es bei den Aielfrauen auch anders sein, selbst wenn sie Speere trugen.

"Ich habe nicht die geringste Ahnung." gab er wahrheitsgemäß zurück. Die leichte Gereiztheit, die er angesichts ihrer Frage verspürt hatte, wich schnell wieder der üblichen Konzentration. Ich glaube nicht, dass die Mutter sich im Moment sonderlich fürs Flechten interessiert, überlegte er dann grimmig, auch wenn wenigstens die Abschirmung inzwischen wieder stand. Vielleicht konnte er die Tochter des Speers irgendwie von diesem leidigen Thema ablenken? "Ihr kennt Einohr schon länger?" fragte er, "Und auch den Ogier?"
---
"Pferd schmecken gut. Reiter schmecken besser." Alte Trolloc-Weisheit

[ antworten ]

Navigation: » RPG-Forum » Das Jubiläum der Sieben [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ]

Du bist nicht eingeloggt!


Du bist noch
nicht registriert.
Registrieren
Anmelden


Community
Neuigkeiten
Foren-Übersicht
Artikelübersicht
Bücherecke
Grußkarten
Umfragen
Ratespiel
Links
Chat

Club
Der Club
Regeln
Beitreten

Statue
Taladas
Hier Abstimmen
Statue
Home | Suche | Rechtliches | Impressum | Seitengeschichte| Ehrungen | Support | Statistiken | Seitenanfang